Rechtsprechung
   OLG Brandenburg, 18.02.2009 - 12 W 18/08   

Volltextveröffentlichungen (3)

  • openjur.de
  • Entscheidungsdatenbank Berlin-Brandenburg

    § 823 BGB, § 287 ZPO
    Schadensersatz wegen Verkehrsunfall: Nachweis einer unfallbedingten Primärverletzung im Kopfbereich und der Unfallursächlichkeit weitergehender Beschwerden; Voraussetzungen einer Schmerzensgeldrente bei einem Dauerschaden; Schadensersatz wegen Verkehrsunfall: Nachweis einer unfallbedingten Primärverletzung im Kopfbereich und der Unfallursächlichkeit weitergehender Beschwerden; Voraussetzungen einer Schmerzensgeldrente bei einem Dauerschaden

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    PKH für die Geltendmachung von Ansprüchen aus einem Verkehrsunfall; Nachweis der Kausalität einer unfallbedingten Verletzung im Kopfbereich; Voraussetzungen für die Zuerkennung einer Schmerzensgeldrente; Schmerzensgeld für die Verursachung eines Verkehrsunfalls ohne Mitverschulden der Geschädigten

Sonstiges

  • wkdis.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum Beschluss des OLG Brandenburg vom 18.02.2009, Az.: 12 W 18/08 (Prozessuale Darlegung des Schmerzensgeldanspruches und einer Schmerzensgeldrente)" von RA Andreas Krämer, FAVersR u. VerkR, original erschienen in: AnwBl Beilage 2009, 130 - 131.

Verfahrensgang

  • LG Frankfurt/Oder, 10.01.2008 - 17 O 205/07
  • OLG Brandenburg, 18.02.2009 - 12 W 18/08



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...  

  • LG Detmold, 14.12.2009 - 12 O 221/08  

    Verkehrssicherungspflicht, Pflasterstein

    Steht eine Primärverletzung nach den Maßstäben des § 286 ZPO fest, ist die Unfallursächlichkeit weiterer Schadensfolgen gem. § 287 ZPO zu beurteilen, so dass eine höhere oder deutlich höhere Wahrscheinlichkeit für die Überzeugungsbildung ausreicht (vgl. BGH NJW 2004, 777 ff., BGH NJW 1992, 3298 ff.; Brandenburgisches Oberlandesgericht, Urteil vom 18.02.2009, Az.:12 W 18/08, abrufbar unter www.juris.de).

Merkfunktion:


Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




  Alle auswählen


 




Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht