Rechtsprechung
   AG München, 30.09.2008 - 133 C 5677/08   

Volltextveröffentlichungen (11)

  • MIR - Medien Internet und Recht

    Dynamische IP-Adressen sind keine personenbezogenen Daten - Für den Betreiber eines Internetportals stellen dynamische IP-Adressen mangels Bestimmbarkeit der hinter dieser Einzelangabe stehenden Person grundsätzlich keine personenbezogenen Daten dar.

  • openjur.de

    Unterlassungsanspruch gegen den Betreiber eines Internetportals: Speicherung der dynamischen IP-Adressen der Website-Nutzer

  • Telemedicus

    IP-Adresse ist kein personenbezogenes Datum

  • damm-legal.de (Kurzinformation und Volltext)

    Ein Website-Betreiber darf IP-Adressen speichern

  • aufrecht.de

    IP-Adressen dürfen doch gespeichert werden

  • stroemer.de

    Dynamische IP-Adressen

  • kanzlei.biz

    IP-Adressen sind keine personenbezogenen Daten

  • webhosting-und-recht.de

    IP-Adressen sind keine personenbezogenen Daten

  • kremer-legal.com

    IP-Adressen dürfen von Website-Betreibern gespeichert werden

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anspruch auf Unterlassung der Speicherung einer IP-Adresse; Aktivlegitimation zur Geltendmachung von Unterlassungsansprüchen gegenüber einem Betreiber eines Internetportals; Registrierung der IP-Adressen von Nutzern eines Internetportals in sog. Log-Files über den jeweiligen Nutzungsvorgang hinaus

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (15)

  • webshoprecht.de (Leitsatz und Auszüge)

    Speicherung dynamischer IP-Adressen der Besucher eines Portals ist zulässig

  • beck-blog (Kurzinformation)

    IP-Adressen in Log Files sind keine personenbezogenen Daten

  • wbs-law.de (Kurzinformation)

    Bei der IP-Adresse handelt es sich nicht um personenbezogene Daten

  • internetrecht-infos.de (Auszüge)

    Dynamisch zugeteilte IP-Adressen sind keine personenbezogenen Daten

  • offenenetze.de (Kurzinformation)

    IP-Adresse nicht personenbezogen (?)

  • urheberrecht.org (Kurzinformation)

    Dynamische IP-Adressen sind keine personenbezogenen Daten

  • heise.de (Pressebericht, 10.10.2008)

    IP-Adressen sind keine personenbezogenen Daten

  • shopbetreiber-blog.de (Zusammenfassung und Entscheidungsanmerkung)

    Dynamische IP-Adressen unterliegen nicht dem Datenschutz

  • dr-bahr.com (Kurzinformation und Auszüge)

    IP-Adressen sind keine personenbezogenen Daten

  • it-rechtsinfo.de (Kurzinformation)

    Datenschutz: IP-Adressen sind keine personenbezogenen Daten

  • cbh.de (Kurzinformation)

    Dynamische IP-Adressen sind keine personenbezogenen Daten

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    IP-Adressen sind personenbezogene Daten - oder doch nicht?

  • spielerecht.de (Kurzinformation)

    IP-Adressen und der Datenschutz

  • shopbetreiber-blog.de (Kurzinformation)

    Vorsicht bei der Speicherung von IP-Adressen

  • 123recht.net (Kurzinformation)

    BMI - Bedenken gegen Homepage-Überwachung

Besprechungen u.ä. (9)

  • Telemedicus (Entscheidungsbesprechung)

    IP-Adressen keine personenbezogenen Daten (Adrian Schneider)

  • internet-law.de (Kurzaufsatz mit Bezug zur Entscheidung)

    Datenschutz: IP-Adressen als personenbezogene Daten

  • daten-speicherung.de (Kurzaufsatz mit Bezug zur Entscheidung)

    Tracking und Gesetz: Spuren im Netz (Dr. Patrick Breyer; NJW-aktuell 11/2010, S. 18)

  • jur-blog.de (Entscheidungsanmerkung)

    Speicherung von IP-Daten in Log-Files und zum Begriff "personenbezogene Daten”

  • dfn.de PDF, S. 7 (Aufsatz mit Bezug zur Entscheidung)

    Recht zur Speicherung von IP-Adressen

  • e-recht24.de (Kurzanmerkung)

    IP-Adressen sind keine personenbezogenen Daten

  • shopbetreiber-blog.de (Zusammenfassung und Entscheidungsanmerkung)

    Dynamische IP-Adressen unterliegen nicht dem Datenschutz

  • haerting.de PDF (Kurzaufsatz mit Bezug zur Entscheidung)

    Spuren im Netz: Google Analytics und das "Computer-Grundrecht" (RA Niko Härting; NJW-aktuell 3/2010, S. 10)

  • it-recht-kanzlei.de (Kurzaufsatz mit Bezug zur Entscheidung)

    Homepage-Überwachung: Bleibt verboten - vorerst

Sonstiges (2)

  • wkdis.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum Urteil des AG München vom 30.09.2008, Az.: 133 C 5677/08 (Dynamische IP-Adresse ist nicht personenbezogen)" von RA Christoph Klug, original erschienen in: RDV 2009, 76 - 78.

  • wkdis.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Anmerkung zum Urteil des AG München vom 30.09.2008, Az.: 133 C 5677/08 (IP-Adressen sind keine personenbezogenen Daten)" von RA Jens Eckhardt, original erschienen in: K&R 2008, 768 - 770.

Zeitschriftenfundstellen

  • MMR 2008, 860 (Ls.)
  • MIR 2008, Dok. 300
  • K&R 2008, 767



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

  • LG Berlin, 31.01.2013 - 57 S 87/08  

    Zur Personenbezogenheit von IP-Adressen

    "mit normalen Mitteln" (Beschluss des Hanseatischen Oberlandesgerichts Hamburg vom 03.11.2010, 5 W 126/10, zit. nach juris) oder "mit den normalerweise zur Verfügung stehenden Kenntnissen und Hilfsmitteln und ohne unverhältnismäßigen Aufwand" (AG München, Urteil vom 30.09.2008, 133 C 5677/08, Rn. 22 - 24, zit. nach juris) möglich ist.

    Nach einem Urteil des Amtsgerichts München (Urteil vom 30.09.2008, aaO) stellt die IP-Adresse für den Web-Seiten-Betreiber kein personenbezogenes Datum dar, weil dieser zu der Identifizierung des hinter der IP-Adresse stehenden Anschlussinhabers Informationen benötige, die ihm nicht zur Verfügung stünden.

  • KG, 29.04.2011 - 5 W 88/11  

    Wettbewerbsrechtliche Zulässigkeit des "Like"-Buttons von Facebook

    Entsprechendes gilt, wenn man die Beurteilung nach relativen Kriterien vornimmt, d.h. danach, ob die datenverarbeitende Stelle nach ihren Verhältnissen, d.h. mit den ihr normalerweise zur Verfügung stehenden Mitteln und ohne unverhältnismäßigen Aufwand, die Möglichkeit hat, den Personenbezug herzustellen (so AG München K&R 2008, 767; Eckhardt K&R 2008, 768; Schmitz in: Hoeren/Sieber, Handbuch Multimedia-Recht, 16.2, Rn 79-81; Klug RDV 2009, 76; Spindler/Nirk, in Spindler/Schuster, Recht der elektronischen Medien, 2. Aufl., § 11 TMG, Rn 8) und hier zugunsten der Antragstellerin annimmt, dass jedenfalls Facebook diese Möglichkeit unschwer hat.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht