Rechtsprechung
   LG Darmstadt, 28.08.2014 - 28 O 36/14   

Volltextveröffentlichungen (9)

  • openjur.de
  • Justiz Hessen

    Rechtsscheinshaftung bei missbräuchlicher Überweisung im Online-Banking

  • damm-legal.de (Kurzinformation und Volltext)

    Bank haftet nicht bei manipulierter TANplus-Überweisung / Man-in-the-middle

  • JurPC

    Rechtsscheinhaftung bei missbräuchlicher Überweisung im Online-Banking

  • kanzlei.biz

    Haftung bei

  • zip-online.de

    Haftung des Bankkunden für manipulierten Zahlungsvorgang im Onlinebanking bei Nutzung des Smart-TAN-plus-Verfahrens

  • rabüro.de
  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Rechtsscheinshaftung bei missbräuchlicher Überweisung im Online-Banking

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (10)

  • internet-law.de (Kurzinformation)

    Bank haftet nicht bei manipulierter Überweisung im Online-Banking beim Smart-TAN-plus Verfahren

  • wbs-law.de (Kurzinformation)

    Online-Banking Betrug: Haftungsfalle bei TAN-plus-Überweisung

  • wbs-law.de (Kurzinformation)

    Kontoinhaber haftet nach Rechtsscheins-grundsätzen auch für manipulierte Online-Überweisung mit Smart-TAN-plus-Verfahren

  • beckmannundnorda.de (Kurzinformation)

    Kontoinhaber haftet für manipulierte Online-Überweisung mit Smart-TAN-plus-Verfahren nach Rechtsscheinsgrundsätzen

  • ratgeberrecht.eu (Kurzinformation)

    Haftung bei manipulierter TANplus-Überweisung

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Zur Rechtsscheinhaftung bei missbräuchlicher Überweisung im Online-Banking

  • zbb-online.com (Leitsatz)

    BGB §§ 675c, 675j, 675l, 675m
    Haftung des Bankkunden für manipulierten Zahlungsvorgang im Onlinebanking bei Nutzung des Smart-TAN-plus-Verfahrens

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Für einen "Man-in-the-middle"-Angriff beim Online-Banking haftet Konto-Inhaber

  • kweber-kanzlei.de (Kurzinformation)

    Haftung bei missbräuchlicher Banküberweisung duch Man-in-the-Middle-Angriff

  • juraforum.de (Kurzinformation)

    Bankkunden haften für manipulierte Smart-TAN-plus-Überweisung selbst

Besprechungen u.ä. (3)

  • ferner-alsdorf.de (Entscheidungsbesprechung)

    Missbräuchliche Überweisung: Haftung des Kontoinhabers bei von ihm veranlasster Überweisung mittels Smart-TAN-Plus

  • ewir-online.de (Entscheidungsbesprechung)

    BGB §§ 675j, 675u, 675v, 675w
    Haftung des Bankkunden für manipulierten Zahlungsvorgang im Onlinebanking bei Nutzung des Smart-TAN-plus-Verfahrens

  • e-recht24.de (Entscheidungsbesprechung)

    Online-Banking: Bleiben Kunden bei Manipulationen der Überweisung auf dem Schaden sitzen?

Zeitschriftenfundstellen

  • ZIP 2014, 1972
  • WM 2014, 2323
  • K&R 2014, 684



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

  • BGH, 26.01.2016 - XI ZR 91/14  

    Zu Beweisgrundsätzen bei streitigen Zahlungsaufträgen im Online-Banking

    a) In Rechtsprechung und Literatur ist umstritten, ob von Dritten unter Nutzung eines Zahlungsauthentifizierungsinstruments einschließlich seiner personalisierten Sicherheitsmerkmale veranlasste Zahlungsvorgänge dem Zahler nach den Grundsätzen der Anscheinsvollmacht zugerechnet werden können (für eine generelle Anwendbarkeit der Grundsätze der Anscheinsvollmacht: Gößmann in Schimansky/Bunte/Lwowski, Bankrechts-Handbuch, 3. Aufl., § 55 Rn. 26; Gößmann/Bredenkamp in Festschrift Nobbe, 2009, S. 93, 102 ff.; eine Anscheinsvollmacht im Falle eines Man-in-the-Middle-Angriffs bei Verwendung des Smart-TAN-plus-Verfahrens bejahend: LG Darmstadt, ZIP 2014, 1972, 1974; die Anwendbarkeit von Rechtsscheingrundsätzen ablehnend: KG, WM 2011, 493, 494; LG Berlin, Urteil vom 11. August 2009 - 37 O 4/09, juris Rn. 15; Borges, NJW 2005, 3313, 3314; Dienstbach/Mühlenbrock, K&R 2008, 151, 154; Köbrich, VuR 2015, 9, 12; Linardatos, BKR 2015, 96, 98; Maihold in Schimansky/Bunte/Lwowski, Bankrechts-Handbuch, 4. Aufl., § 55 Rn. 68; Omlor, ZfRV 2013, 80, 86; Spindler in Festschrift Nobbe, 2009, S. 215, 218 ff.; Erman/Graf von Westphalen, BGB, 14. Aufl., § 675w Rn. 22).

    Die Auffassung, ein Kontoinhaber müsse Zahlungsaufträge, die ein Dritter unter missbräuchlicher Verwendung eines Authentifizierungsinstruments erteilt hat, nach diesen Rechtsscheingrundsätzen gegen sich gelten lassen, wenn ihm das Handeln des Nichtberechtigten bekannt war oder er es hätte erkennen können (vgl. OLG Schleswig-Holstein, CR 2011, 52; KG Berlin, WM 2012, 493, 494; LG Darmstadt, ZIP 2014, 1972, 1974 f.; Fischer/Klanten/Koch, Bankrecht, 4. Aufl., Rn. 10.475 f.; MünchKommHGB/Häuser/Haertlein, 3. Aufl., Bd. 6, Bankkartenverfahren, Rn. E 37; Herresthal in Langenbucher/Bliesener/Spindler, Bankrechts-Kommentar, 2013, § 675u Rn. 7), ist mit den nach § 675e Abs. 1 BGB im Grundsatz abschließenden (vgl. auch Senatsurteil vom 16. Juni 2015 - XI ZR 243/13, WM 2015, 1631 Rn. 23) Regelungen in § 675j Abs. 1 Satz 4, § 675u Satz 1 BGB nicht zu vereinbaren (Linardatos, BKR 2015, 96, 98; Maihold in Schimansky/Bunte/Lwowski, Bankrechts-Handbuch, 4. Aufl., § 55 Rn. 68; siehe auch MünchKommBGB/Schubert, 7. Aufl., § 167 Rn. 126 und Stöber JR 2012, 225, 231).

  • AG Bonn, 11.02.2015 - 109 C 244/14  

    Widerruf; Anfechtung; Zahlungsauftrag; Anzeige missbräuchlicher Verwendung

    Für die Zurechnung dieser Erklärung zu der Klägerin kommt es nicht darauf an, ob der Zahlungsauftrag von einer dritten Person übermittelt wurde, da die Klägerin diesen Auftrag an die Beklagte abgegeben hat und abgeben wollte und dieser auch bei der Beklagten in der gleichen Form unverändert angekommen ist (vgl. i.E. LG Darmstadt, Urteil vom 28.08.2014 - 28 O 36/14, juris unter Heranziehung von Rechtsscheingesichtspunkten).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht