Rechtsprechung
   OLG Hamburg, 24.08.2006 - 3 U 103/06   

Volltextveröffentlichungen (17)

  • JurPC

    BGB § 126 b, § 312 c, d, § 355; BGB-InfoV § 1 Abs. 1; UWG §§ 8, 3, 4 Nr. 11
    Widerrufsbelehrung bei eBay

  • aufrecht.de

    Beim gewerblichen Handel bei eBay steht Verbrauchern ein Widerrufsrecht von einem Monat zu

  • verbraucherrechtliches.de
  • kanzlei.biz

    Widerrufsbelehrung bei eBay-Kauf

  • online-und-recht.de
  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Einmonatige Widerrufsfrist für Verbraucher bei Online-Auktion ("eBay")

  • haerting.de PDF
  • RA Kotz

    EBay-Auktion - Widerrufsfrist von 1 Monat

  • linksandlaw.de

    Widerrufsbelehrung bei eBay - Mich-Seite - Monatsfrist

  • shopbetreiber-blog.de (Kurzinformation und Volltext)

    Widerrufsfrist bei eBay = 1 Monat

  • FIS Money Advice (Volltext/Auszüge)
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 126b
    Einmonatige Widerrufsfrist bei Online-Aktionen

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Rechtzeitigkeit der Widerrufsbelehrung eines Verbrauchers im Internetversandhandel; Umfang der Informationspflichten gegenüber einem Verbraucher im Internetversandhandel; Unlauterer Wettbewerb bei Verstoß gegen Verbraucherschutzvorschriften durch einen Wettbewerber

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (11)

  • dr-bahr.com (Kurzinformation, Auszüge und Entscheidungsanmerkung)

    Widerrufsfrist bei eBay beträgt 1 Monat, nicht 14 Tage

  • dr-schenk.net (Kurzinformation)

    Widerrufsrecht bei Ebay regelmäßig 1 Monat

  • dr-schenk.net (Kurzinformation)

    Widerrufsrecht bei Ebay regelmäßig 1 Monat

  • it-rechtsinfo.de (Kurzinformation)

    OLG Hamburg bestätigt verlängerte Widerrufsfrist für eBay

  • lampmann-behn.de (Kurzinformation)

    Widerrufsfrist bei eBay 1 Monat! Neue Abmahnwelle?

  • shopsicherheit.de (Kurzinformation)

    Abmahngefahr durch Verwendung einer Rückgabebelehrung bei eBay

  • wettbewerbszentrale.de (Kurzinformation)

    Turbulenzen um Fernabsatz-Widerrufsfrist und Belehrung

  • wettbewerbszentrale.de (Leitsatz)

    Turbulenzen um Fernabsatz-Widerrufsfrist und Belehrung

Besprechungen u.ä. (3)

  • archive.org (Entscheidungsbesprechung)

    §§ 8, 3, 4 Nr. 11 UWG; §§ 312c, 312d, 355, 126b BGB
    Widerrufsfrist von einem Monat bei eBay-Auktionen

  • dr-bahr.com (Kurzinformation, Auszüge und Entscheidungsanmerkung)

    Widerrufsfrist bei eBay beträgt 1 Monat, nicht 14 Tage

  • it-recht-kanzlei.de (Entscheidungsbesprechung)

    Bei eBay beträgt die Widerrufsfrist 1 Monat!

Sonstiges (2)

  • wkdis.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Widerrufsfrist bei Fernabsatzverträgen: Neues Unheil für gewerbliche "ebay"-Verkäufer" von wiss. Hilfskraft Felix Buchmann, original erschienen in: K&R 2007, 14 - 20.

  • wkdis.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Anmerkung zum Urteil des OLG Hamburg vom 24.08.2006, Az.: 3 U 103/06 (Dauer der Widerrufsfrist bei eBay-Auktionen)" von Dr. Helmut Hoffmann, original erschienen in: MMR 2006, 675 - 677.

Verfahrensgang

  • LG Hamburg, 15.11.2005 - 407 O 301/05
  • OLG Hamburg, 24.08.2006 - 3 U 103/06

Zeitschriftenfundstellen

  • NJW 2007, 1893 (Ls.)
  • NJW-RR 2007, 839
  • ZIP 2007, 186
  • GRUR-RR 2007, 174
  • MMR 2006, 675
  • BB 2006, 2327
  • K&R 2006, 526



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (28)  

  • BGH, 29.04.2010 - I ZR 66/08  

    Holzhocker

    Vor diesem gemeinschaftsrechtlichen Hintergrund müssen die dem Verbraucher gemäß §§ 312c, 355 BGB zu erteilenden Informationen nicht nur vom Unternehmer in einer zur dauerhaften Wiedergabe geeigneten Weise abgegeben werden, sondern auch dem Verbraucher in einer zur dauerhaften Wiedergabe geeigneten Weise zugehen (vgl. Begründung des Regierungsentwurfs eines Gesetzes über Fernabsatzverträge und andere Fragen des Verbraucherrechts sowie zur Umstellung von Vorschriften auf Euro, BT- Drucks. 14/2658, S. 40; KG NJW 2006, 3215, 3216 und MMR 2007, 185, 186; OLG Hamburg GRUR-RR 2007, 174 und MMR 2008, 44; OLG Köln GRUR-RR 2008, 88 ff.; OLG Naumburg NJW-RR 2008, 776, 777 f.; OLG Stuttgart MMR 2008, 616, 617; MünchKomm.
  • BGH, 15.05.2014 - III ZR 368/13  

    Online-Buchung eines Lehrgangs in Naturheilverfahren: Anforderungen an eine

    Dies entspricht der nahezu einhelligen Ansicht in der Rechtsprechung und im Schrifttum (vgl. BGH, Urteil vom 29. April 2010 - I ZR 66/08, NJW 2010, 3566, 3567 f Rn. 17 ff; OLG Stuttgart, MMR 2008, 616, 617; KG, MMR 2007, 185, 186 und NJW 2006, 3215, 3216; OLG Hamburg, MMR 2008, 44 und GRUR-RR 2007, 174 f; OLG Naumburg, NJW-RR 2008, 776, 777 f; OLG Köln, GRUR-RR 2008, 88, 89 f; MüKoBGB/Wendehorst, 6. Aufl., § 312c Rn. 112 f; Bamberger/Roth/Grothe, BGB, 3. Aufl., § 355 Rn. 9; Palandt/Ellenberger, BGB, 73. Aufl., § 126b Rn. 3; Bonke/Gellmann, NJW 2006, 3169 ff; Ludwig, ZGS 2011, 58, 60; Schmidt-Räntsch, WuB IV D. § 312c BGB 1.11; Woitkewitsch/Pfitzer, MDR 2007, 61 ff; s. auch Entwurf der Bundesregierung für das Gesetz zur Anpassung der Formvorschriften des Privatrechts und anderer Vorschriften an den modernen Rechtsgeschäftsverkehr, BT-Drucks. 14/4987, S. 20; insoweit - für gewöhnliche Webseiten - zustimmend wohl auch Reiff, ZJS 2012, 432, 440 ff; ders. in Festschrift für Bernd von Hoffmann, 2011, S. 823, 834 f; ders., VersR 2011, 540, 541 f; krit. hingegen Härting, Internetrecht, 4. Aufl., Rn. 715).
  • OLG Köln, 24.08.2007 - 6 U 60/07  

    Widerrufsbelehrung bei eBay // Die Widerrufsbelehrung auf der eBay-Shopseite

    Der Antragsgegner wird unter Zurückweisung seines weitergehenden Antrags auf Erlass einer einstweiligen Verfügung - zu Nr. 1 a und c der Antragsschrift - verurteilt, es bei Vermeidung eines vom Gericht für jeden Fall der Zuwiderhandlung festzusetzenden Ordnungsgeldes bis zu 250.000 EUR, ersatzweise Ordnungshaft, oder Ordnungshaft bis zu sechs Monaten auch für den Fall, dass eine von der Rechtsprechung des Kammergerichts Berlin (Aktenzeichen 5 W 156/06) und des Hanseatischen Oberlandesgerichts Hamburg (Aktenzeichen 3 U 103/06) abweichende obergerichtliche Entscheidung im Hinblick auf die Widerrufsfrist bei eBay-Geschäften ergeht, zu unterlassen, im geschäftlichen Verkehr mit dem Endverbraucher auf der Internet-Handelsplattform eBay Heizungsartikel anzubieten und dabei den Kunden im Rahmen der Widerrufsbelehrung auf eine Widerrufsfrist von zwei Wochen hinzuweisen, wenn nicht spätestens bei Vertragsschluss dem Verbraucher die Belehrung über das ihm zustehende Widerrufsrecht in Textform mitgeteilt worden ist, wie nachfolgend wiedergegeben:.

    Nachdem die Antragstellerin den Antragsgegner wegen mehrerer vermeintlicher Wettbewerbsverstöße abgemahnt hatte, gab dieser zu drei Beanstandungen (betreffend die Länge der Widerrufsfrist, den Wertersatz bei bestimmungsgemäßer Ingebrauchnahme und den für die erbrachte Leistung zu zahlenden Betrag) ein strafbewehrtes Unterlassungsversprechen ab, allerdings unter der auflösenden Bedingung einer von der Rechtsprechung des Kammergerichts (Az.: 5 W 156/06) und des OLG Hamburg (Az.: 3 U 103/06) abweichenden obergerichtlichen Entscheidung im Hinblick auf die Widerrufsfrist bei eBay-Geschäften oder einer entsprechenden Klarstellung durch den Gesetzgeber.

    a) Nach § 312c Abs. 1 S. 1 BGB, Art. 240 EGBGB, § 1 Abs. 1 Nr. 10 BGB-InfoV sind die Verbraucher bei Fernabsatzverträgen bereits vor Abgabe ihrer Vertragserklärung über das Bestehen oder Nichtbestehen ihres Widerrufsrechts (§ 312d Abs. 1 S. 1 BGB) sowie die Bedingungen, Einzelheiten der Ausübung und die Rechtsfolgen des Widerrufs (§ 355, 357 BGB) zuverlässig - nämlich klar, verständlich, mediengerecht und selbstverständlich auch inhaltlich zutreffend - zu unterrichten; diese Informationspflicht stellt eine verbraucherschützende Marktverhaltensregelung dar (OLG Hamm, GRUR-RR 2005, 285 = MMR 2005, 540; OLG Jena, GRUR 2006, 283; BeckRS 2007, 10379; KG - 5 W 156/06, NJW 2006, 3215 = MMR 2006, 678; MMR 2007, 185; OLG Hamburg - 3 U 103/06, GRUR-RR 2007, 174 = MMR 2006, 675; OLG Frankfurt/M., GRUR 2007, 56 = MMR 2007, 322; Hefermehl / Köhler / Bornkamm, UWG, 25. Aufl., § 4, Rn. 11.170; Föhlisch, MMR 2007, 139 [141]).

    Dieser Auffassung ist jedoch mit der herrschenden Meinung in Rechtsprechung (KG, NJW 2006, 3215 = MMR 2006, 678; MMR 2007, 185; OLG Hamburg, GRUR-RR 2007, 174 = MMR 2006, 675; MMR 2007, 320; Beschl. v. 19.06.2007 - 5 W 92/07; OLG Jena, BeckRS 2007, 10379; LG Kleve, MMR 2007, 332; die durch BGH, NJW-RR 2004, 841 insoweit nicht bestätigte Entscheidung des OLG München, NJW 2001, 2263, wonach für die nach § 8 Abs. 1 VerbrKrG auf einem dauerhaften Datenträger zu erteilenden Vertragsinformationen ihre Lesbarkeit auf einer Internetseite bis zum Vertragsschluss ausreiche, betraf einen anderen, jetzt in § 312c Abs. 1 BGB geregelten Sachverhalt, vgl. KG, NJW 2006, 3215) und Schrifttum (jurisPK-BGB / Junker, 3. Aufl., § 126b, Rn. 13; Bamberger / Roth / Grothe, BeckOK BGB, § 355, Rn. 9; Hoffmann, MMR 2006, 676 [677]; Bonke / Gellmann, NJW 2006, 3169 [1370]; Mankowski, jurisPR-ITR 10/2006, Anm. 3; Woitkewitsch / Pfitzer, MDR 2007, 61 [62; 64]; Buchmann, MMR 2007, 347 [349 f.]) entgegenzutreten.

  • OLG Hamburg, 12.09.2007 - 5 W 129/07  

    "Sofort kaufen"

    Die Widerrufsfrist bei einem Fernabsatzgeschäft im eBay-Angebotsformat "Sofort kaufen" beträgt einen Monat ( Fortführung von HansOLG MMR 06, 675 ).

    Nach der Rechtsprechung des Hanseatischen Oberlandesgerichts beträgt die verbraucherrechtliche Widerrufsfrist bei Online-Auktionen über eBay einen Monat und nicht 14 Tage oder zwei Wochen, wie es in der Belehrung des Antragsgegners in dem Angebot gemäß Anlage Ast.1 unter "Angaben des Verkäufers zur Rücknahme" und in seinen AGB unter "WIDERRUFSBELEHRUNG WIDERRUFSRECHT" heißt (HansOLG MMR 06, 675; ebenso KG MMR 06, 678).

    Der Vertrag kommt durch das Anbieten der Ware zur Versteigerung, welches ein verbindliches Verkaufsangebot des Verkäufers ist, nach Ablauf des Auktionszeitraums zwischen dem Anbieter und dem Höchstbietenden ohne weiteres Zutun zustande (s.dazu auch Hoffmann, Anm. zu HansOLG MMR 2006, 675, 676).

  • BGH, 16.07.2009 - III ZR 299/08  

    Online-Rechnung eines Mobilfunkproviders

    Die hierzu ergangenen obergerichtlichen Entscheidungen (z.B. KG NJW 2006, 3215, 3216 unter II. 2. d, bb; OLG Hamburg NJW-RR 2007, 839, 840 unter II. 4. a) verhalten sich allerdings zu der Frage, ob ein Unternehmer im Rahmen von Fernabsatzverträgen seinen besonderen Informationspflichten nach § 312c Abs. 1 Satz 1 BGB nachgekommen ist; demnach betreffen diese Entscheidungen Sachverhalte, die mit der hier vertraglich vereinbarten besonderen Form der Rechnungsübermittlung nicht vergleichbar sind.
  • OLG Stuttgart, 04.02.2008 - 2 U 71/07  

    Verbraucherinformation im Online-Handel: Anforderungen an die Widerrufsbelehrung

    Bei den Vorschriften, welche die Belehrung des Verbrauchers über Widerrufsrechte regeln, handelt es sich um Marktverhaltensregelungen zum Schutze der Verbraucher, weshalb eine unterbliebene, falsche oder unzureichende Belehrung nach § 4 Nr. 11 UWG unlauter ist (BGH NJW 2002, 3396, 3398 - noch zu § 1 UWG a. F. und § 355 BGB a. F. betreffend; BGH GRUR 2002, 731, 733 - noch zu § 1 UWG a. F. und § 651k BGB betreffend; KG MMR 2006, 678 und MMR 2007, 185, 186; OLG Frankfurt MMR 2007, 322; 323; OLG Hamm MMR 2007, 377, 378; OLG Hamburg MMR 2006, 675 und MMR 2007, 660; Föhlisch MMR 2007, 139, 141; Hefermehl/Köhler/Bornkamm, a.a.O., § 4 UWG Rn. 11.170 m.w.N.).

    Die Frage, ob das (bloße) Bereithalten einer einsehbaren und vom Verbraucher herunterladbaren und/oder ausdruckbaren Online-Widerrufsbelehrung auf einer Auktionsplattform den Anforderungen an eine "Mitteilung in Textform" i. S. v. §§ 355 Abs. 2 Satz 1 i.V.m. § 126b BGB genügt, ist in den letzten Jahren heftig diskutiert worden (vgl. nur Schirmbacher CR 2006, 673ff; Bonke/Gellmann NJW 2006, 3169ff; Woitkewitsch/Pfitzer MDR 2007, 61ff; Buchmann MMR 2007, 347, 349ff; aus der Rechtsprechung OLG Hamburg MMR 2006, 675 und MMR 2007, 660; KG MMR 2006, 678 und MMR 2007, 185; OLG Köln MMR 2007, 713; LG Heilbronn MMR 2006, 687; LG Paderborn MMR 2007, 191; LG Flensburg MMR 2006, 686).

  • OLG Hamburg, 19.06.2007 - 5 W 92/07  

    Hinweis zur Haftung des Käufers für Verschlechterung der Sache nach § 357

    Dieses wird nur dadurch erfüllt, dass die Belehrung in dauerhaft verkörperter Form an den Verbraucher gelangt, z.B. auf Papier, Diskette, CD-Rom, e-mail oder Computerfax ( HansOLG MMR 06, 675, 676; ebenso KG MMR 06, 678 ).

    Der Kaufvertrag bei eBay-Auktionen kommt aber bereits mit dem Ende der Auktion zwischen dem Verkäufer und dem Höchstbietenden zustande ( s. dazu im Einzelnen Anm.Hoffmann zu HansOLG MMR 06, 675 ).

  • BGH, 12.12.2012 - IV ZB 18/12  

    Kostenerstattung nach AGB-Kontrollklage eines eingetragenen Verbraucherverbands:

    Sein Einwand, die von ihm beschäftigten Volljuristinnen seien mit anderen Tätigkeiten als der Instruktion von Prozessvertretern ausgelastet gewesen, sei entgegen der Auffassung des Oberlandesgerichts Düsseldorf (VuR 2007, 78) unbeachtlich.
  • KG, 11.04.2008 - 5 W 41/08  

    Benennung der Vertretungsperson einer GmbH & Co. KG und

    Auch ist dem Antragsteller weiter darin zu folgen, dass bei einer sogenannten Auktion auf der Internetplattform eBay Waren bereits verbindlich angeboten werden, sodass der Kaufvertrag schon mit der entsprechenden auf einen Vertragsschluss gerichteten Willenserklärung des Verbrauchers zustande kommt (vgl. BGH NJW 2002, 363, 364 f; NJW 2005, 53, 54) und vor diesem Vertragsschluss regelmäßig keine Belehrung in Textform erfolgt, weil eine lediglich ins Internet gestellte Widerrufsbelehrung keine solche in "Textform" im Sinne der §§ 126 b, 357 Abs. 3 Satz 1 BGB ist, solange es nicht zu einer Perpetuierung der Erklärung bei dem abrufenden Verbraucher (Ausdruck der Seite oder Abspeicherung auf der eigenen Festplatte) kommt (vgl. Senat NJW 2006, 3215, 3216; OLG Hamburg GRUR-RR 2007, 174; OLG Hamm MMR 2007, 377; OLG Köln a.a.O., S. 89).
  • KG, 25.01.2008 - 5 W 371/07  

    Missbräuchliche Gerichtsstandswahl im Lauterkeitsrecht

    Die Verfolgung der im Zusammenhang mit den Widerrufsbelehrungen bei eBay aufgetretenen Verstöße setzte just zu jenem Zeitpunkt ein, als die diesbezügliche obergerichtliche Rechtsauffassung zu dieser Thematik (Senat, Beschl. v. 18.07.2006 - 5 W 156/06, NJW 2006, 3215, 3216; OLG Hamburg, Urt. v. 24.08.2006 - 3 U 103/06, GRUR-RR 2007, 174) bekannt geworden war, nämlich im September 2006 (B-OLG-2).
  • KG, 05.12.2006 - 5 W 295/06  

    Fernabsatzvertrag: Anforderungen an die Widerrufsbelehrung bei Absatz von Waren

  • OLG Frankfurt, 10.05.2012 - 18 W 78/12  

    Erstattungsfähigkeit von Reisekosten des ortsfremden Rechtsanwalts

  • OLG Frankfurt, 14.06.2012 - 18 W 98/12  

    Erstattungsfähigkeit von Reisekosten des Rechtsanwalts

  • KG, 09.11.2007 - 5 W 304/07  

    Widerrufsfolgenbelehrung und Allgemeine Geschäftsbedingungen beim Fernabsatz von

  • OLG Hamburg, 12.01.2007 - 3 W 206/06  

    Wettbewerbsverstoß: Anforderungen an die Widerrufsbelehrung im Rahmen eines

  • LG Dortmund, 19.07.2007 - 10 O 113/07  

    Widerrufsbelehrung mit Wertersatzhinweis ist nur in Textform wirksam, nicht bei

  • BGH, 12.12.2012 - IV ZB 24/12  

    Erstattungsfähigkeit von Reisekosten des Prozessvertreters des Klägers für ein in

  • LG Frankfurt/Main, 05.09.2007 - 8 O 35/07  

    Abofallen im Internet?

  • LG Frankfurt/Oder, 13.08.2013 - 16 S 238/12  

    Widerrufsrecht und die Einbeziehung der Widerrufsbelehrung in den AGB

  • OLG Düsseldorf, 19.04.2007 - 20 W 13/07  

    Örtlich zuständiges Gericht nach § 14 Abs. 2 Satz 1 UWG bei im Internet

  • OLG Jena, 09.05.2007 - 2 W 124/07  

    Widerrufsfrist bei eBay

  • OLG Stuttgart, 28.10.2011 - 2 W 49/11  

    Einstweilige Verfügung bei Markenrechtsverletzungen: Dringlichkeitsvermutung und

  • LG Hamburg, 09.07.2010 - 406 O 232/09  

    Haushaltslampen Angabe der Energieeffizienz und des Lichtstroms

  • LG Karlsruhe, 08.08.2007 - 13 O 76/07  

    Die Belehrung auf einer Internetseite genügt nicht den Anforderungen der

  • OLG Hamburg, 16.11.2006 - 5 W 174/06  

    Kein schuldhafter Verstoß gegen Unterlassungsverfügung durch

  • OLG Hamburg, 04.04.2007 - 5 W 44/07  

    Zugang einer Widerrufsbelehrung in Textform als Beginn des Fristlaufes für ein

  • KG, 31.03.2009 - 5 U 6/08  

    Keine Berufung auf Musterbelehrung

  • LG Frankfurt/Main, 27.11.2007 - 18 O 291/07  
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Rechtsprechung
   OLG Rostock, 05.03.2007 - 3 U 103/06   

Volltextveröffentlichungen (7)

  • openjur.de

    Schadensersatz; Leihvertrag: Ansprüche des Verleihers eines Kunstwerks wegen dessen Beschädigung infolge der Verletzung der Obhuts- und Sicherungspflicht des Entleihers

  • Justiz Mecklenburg-Vorpommern

    § 280 BGB, § 595 BGB, § 606 BGB, § 97 UrhG
    Schadensersatz; Leihvertrag: Ansprüche des Verleihers eines Kunstwerks wegen dessen Beschädigung infolge der Verletzung der Obhuts- und Sicherungspflicht des Entleihers

  • Judicialis
  • KUR - Journal für Kunstrecht, Urheberrecht und Kulturpolitik PDF

    Das Gipsmodell als eigenständiges Kunstwerk

  • rechtsportal.de

    Übergabe eines Kunstobjekts zu Ausstellungszwecken als Leihvertrag - Verjährung des Schadensersatzanspruches des Verleihers gemäszlig

  • Jurion

    Anspruch eines Bildhauers gegenüber dem Entleiher eines Kunstobjekts auf Schadensersatz wegen der Zerstörung eines von ihm gefertigten Gipsmodells; Entstehung eines Leihvertrags im Falle der Übergabe eines Kunstobjekts zum Zwecke der Ausstellung; Eigenständiges Eigentum eines Künstlers an ein im Rahmen der Erarbeitung eines Kunstwerkes gefertigten Modells; Notwendigkeit einer Eigentümerstellung des Entleihers für das Enstehen eines Leihvertrages oder Gefälligkeitsvertrages; Ermittlung der Verjährungsfrist für Schäden an einer Leihsache; Abgrenzung einer Zerstörung von der bloßen Beschädigung eines Werkes; Umfang der Verletzung eines urheberrechtlich geschützten Werkes; Verletzung von Urheberpersönlichkeitsrechten durch die Zerstörung des Werkes

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

  • OLG Brandenburg, 11.06.2008 - 4 U 139/07  

    Privathaftpflichtversicherung: Abgrenzung von Verwahrungsvertrag und

    Ebenso hat das OLG Rostock in seinem Urteil vom 05.03.2007 - 3 U 103/06 - die Annahme eines rechtlich bindenden Leihverhältnisses in Bezug auf eine im Lichthof einer Behörde ausgestellte Gipsskulptur aus der wirtschaftlichen Bedeutung dieser Skulptur vor dem Hintergrund des Rufes des Künstlers und des an diesen für den Bronzeabguss zu entrichtenden, nicht unbeachtlichen Honorars hergeleitet.
  • LG Berlin, 20.02.2015 - 11 O 90/14  

    Gestaltungswünsche beeinträchtigen die Tauglichkeit: Auftragnehmer hat

    Entsprechend hält die Rechtsprechung eine Naturalrestitution bei der insoweit vergleichbaren Beschädigung von Kunstwerken grundsätzlich für ausgeschlossen (BGH, NJW 1984, 2282, 2283; OLG Rostock, NJOZ 2007, 4885, 4889).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Rechtsprechung
   OLG Rostock, 26.11.2009 - 3 U 103/06   

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de

    Schadensersatz bei Beschädigung eines Kunstwerks: Unmöglichkeit der Wiederherstellung des schadensfreien Zustandes; Feststellungsausspruch bei unbegründeter oder derzeit unbegründeter Leistungsklage; Erstattungsfähigkeit der Kosten eines Privatgutachtens

  • Justiz Mecklenburg-Vorpommern

    § 249 Abs 1 BGB, § 251 Abs 1 BGB, § 823 Abs 1 BGB, § 91 Abs 1 S 1 ZPO, § 256 Abs 1 ZPO, § 264 ZPO
    Schadensersatz bei Beschädigung eines Kunstwerks: Unmöglichkeit der Wiederherstellung des schadensfreien Zustandes; Feststellungsausspruch bei unbegründeter oder derzeit unbegründeter Leistungsklage; Erstattungsfähigkeit der Kosten eines Privatgutachtens

  • Jurion
  • juris (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Rechtsprechung
   OLG Brandenburg, 27.02.2008 - 3 U 103/06   

Volltextveröffentlichungen (7)

  • openjur.de
  • Entscheidungsdatenbank Berlin-Brandenburg

    Pacht: Wirksamkeit der Befristung eines Vertrages über ein Gelände mit Kesselhaus und Lagerbereichen; Wahrung des Schriftformerfordernisses bei Verpachtung von Lagerflächen; Pacht: Wirksamkeit der Befristung eines Vertrages über ein Gelände mit Kesselhaus und Lagerbereichen; Wahrung des Schriftformerfordernisses bei Verpachtung von Lagerflächen

  • Judicialis
  • OLG Brandenburg PDF
  • rechtsportal.de

    Nichterfüllung des Schriftformerfordernisses bei fehlender Angabe zur Lage vermieteter bzw. verpachteter Räume im Vertragsdokument

  • Jurion

    Wirksamkeit der Kündigung eines der Schriftform nicht genügenden Pachvertrages; Bestehen eines Schriftformerfordernisses bei Unternehmenspachtverträgen; Zulässigkeit der Minderung eines Nutzungsentschädigungsanspruchs bei Mängeln der Mietsache oder Pachtsache; Berücksichtigung einer erstmals in der Berufungsinstanz erklärten Aufrechnung; Bestehen eines Zurückbehaltungsrechts des Pächters bezüglich des Pachtzinsanspruchs nach Kündigung des Pachtverhältnisses wegen Gegenansprüchen auf Herrichtung der Pachtsache; Zulässigkeit und Anfechtbarkeit einer durch einen Gesamtschuldner nach dessen Schuldbeitritt erklärten Aufrechnung bei eingetretener Insolvenz des Gläubigers; Zulässigkeit einer Klage bei später eingetretener anderweitiger Rechtshängigkeit des Klageanspruchs; Einfluss einer Veräußerung oder Abtretung des streitbefangenen Rechts auf den Prozess

  • juris (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • ebnerstolz.de (Kurzinformation)

    Ein schriftlicher Mietvertrag muss die Bezeichnung des Mietgegenstands enthalten

Verfahrensgang

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht