Rechtsprechung
   BAG, 03.05.2006 - 4 AZR 189/05   

Volltextveröffentlichungen (9)

  • lexetius.com

    Turboprämie" - Klageverzicht als Bedingung für Abfindung

  • openjur.de

    "Turboprämie"; Klageverzicht als Bedingung für Abfindung

  • Judicialis

    "Turboprämie", Klageverzicht als Bedingung für Abfindung

  • Jurion

    Klageverzicht als Bedingung für den Erhalt einer Abfindung; Kollektive Regelungen außerhalb von Sozialplänen; Einschränkende Auslegung dieser Klauseln; Erlöschen des Abfindungsanspruchs durch Erhebung einer Kündigungsschutzklage; Erkennbarkeit des Wahlrechts zwischen Abfindung und Kündigungsschutzklage für den Betroffenen; Verstoß gegen den betriebsverfassungsrechtlichen Gleichbehandlungsgrundsatz

  • AOK personalrecht online (Kurzinformation und Volltext)

    Turboprämien sind o.k., aber ...

  • NWB SteuerXpert START

    RaSchO § 9; BetrVG § 75 Abs. 1 Satz 1; BGB § 612a; NachwG § 3 Satz 1

  • RA Kotz

    Kündigungsschutzklage - Erlöschung des Abfindungsanspruchs

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Abfindung - "Turboprämie"; Klageverzicht als Bedingung für Abfindung

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (4)

  • wkdis.de (Pressemitteilung)

    "Turboprämie" in kirchlichem Regelwerk

  • AOK personalrecht online (Kurzinformation und Volltext)

    Turboprämien sind o.k., aber ...

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    "Abfindung nur bei Verzicht auf Kündigungsschutzklage" So eine Vertragsregelung ist zulässig, muss den Arbeitnehmern allerdings mitgeteilt werden

  • 123recht.net (Pressemeldung, 3.5.2006)

    Prämie bei Entlassung setzt Belehrung der Arbeitnehmer voraus // Erzieherin erhält Abfindung trotz Klage

Besprechungen u.ä.

  • meyer-koering.de (Entscheidungsbesprechung)

    Klageverzicht als Bedingung zur Abfindung: Turboprämie zulässig?

Sonstiges

  • wkdis.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Neue Rechtsprechung zu "Turboprämien" - Klageverzicht gegen eine Abfindung?" von Dr. Eckhard Schwarz, original erschienen in: AuA 2007, 424 - 426.

Verfahrensgang

Zeitschriftenfundstellen

  • BAGE 118, 152
  • NJW 2007, 398 (Ls.)
  • NZA 2006, 1420
  • BB 2006, 2758
  • DB 2006, 2638



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)  

  • LAG Köln, 17.09.2008 - 3 Sa 653/08  

    Sozialplan; Eigenkündigung; Auslegung; Stichtag; Gleichbehandlung

    Die Rechtslage ist somit derjenigen bei sog. kollektiven "Turboprämien" vergleichbar (vgl. hierzu BAG 31.05.2005 - 1 AZR 254/04 -, NZA 2005, 997; BAG 03.05.2006 - 4 AZR 189/05 -, NZA 2006, 1420).
  • LAG Hessen, 09.01.2007 - 1 Sa 1245/06  

    Außerordentliche betriebsbedingte Kündigung - Betriebsschließung - sinnentleertes

    Der KODA-Beschluss vom 03. November 2004 wurde zudem erst durch die Anordnung des Bischofs vom 02. März 2005 rückwirkend zum 01. Januar 2005, also nach Ausspruch der Kündigung, überhaupt wirksam (BAG, Urteil vom 03. Mai 2006 - 4 AZR 189/05 - NZA 2006, 1420).
  • LAG Hamm, 18.10.2007 - 8 Sa 942/07  

    Tarifliche Ausschlussfrist; Schadensersatz; Nachweisgesetz; Altfälle; Änderung

    Dies gilt unabhängig von der Tatsache, dass der zugrunde liegende Arbeitsvertrag selbst aus der Zeit vor Inkrafttreten des Nachweisgesetzes datiert (vgl. BAG, Urteil vom 03.05.2006 - 4 AZR 189/05 - AP § 612 a BGB Nr. 17; Schaefer, Das Nachweisgesetz, 2000; Teil B Rz 52).
  • LAG Hamm, 14.05.2014 - 2 Sa 1652/13  

    Sozialplanansprüche; Gleichbehandlungsgrundsatz

    Die Differenzierungskriterien müssen aber mit dem Sinn und Zweck des Sozialplanes vereinbar sein, sodass eine unterschiedliche Behandlung von Arbeitnehmern in Sozialplänen auch sachfremdenden Erwägungen unzulässig ist (vgl. BAG, Urt. v. 19.02.2008 - 1 AZR 1004/06, NZA 2008, 719; Urt. v. 06.11.2007 - 1 AZR 960/06, NZA 2008, 232; Urt. v. 03.05.2006 - 4 AZR 189/05, NZA 2006, 1420; Urt. v. 31.05.2005 - 1 AZR 254/04, NZA 2005, 997).
  • LAG Hamm, 14.05.2014 - 2 Sa 1651/13  

    Sozialplanansprüche; Gleichbehandlungsgrundsatz

    Die Differenzierungskriterien müssen aber mit dem Sinn und Zweck des Sozialplanes vereinbar sein, sodass eine unterschiedliche Behandlung von Arbeitnehmern in Sozialplänen auch sachfremdenden Erwägungen unzulässig ist (vgl. BAG, Urt. v. 19.02.2008 - 1 AZR 1004/06, NZA 2008, 719; Urt. v. 06.11.2007 - 1 AZR 960/06, NZA 2008, 232; Urt. v. 03.05.2006 - 4 AZR 189/05, NZA 2006, 1420; Urt. v. 31.05.2005 - 1 AZR 254/04, NZA 2005, 997).
  • LAG Köln, 18.02.2009 - 3 Sa 715/08  

    Sozialplan, Abfindung, Gleichbehandlung, Klageverzicht, erzwingbares

    Diese Klausel stellt eine sogenannte "Turbo-Prämie" im Sinne der Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts dar (vgl. BAG, Urteil vom 31.05.2005 - 1 AZR 254/04 - EzA § 112 BetrVG 2001 Nr. 14; BAG, Urteil vom 03.05.2006 - 4 AZR 189/05 - Eza § 612 a BGB 2002 Nr. 3).
  • LAG Köln, 18.02.2009 - 3 Sa 1420/08  

    Sozialplan, Abfindung, Gleichbehandlung, Klageverzicht, erzwingbares

    Diese Klausel stellt eine sogenannte "Turbo-Prämie" im Sinne der Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts dar (vgl. BAG, Urteil vom 31.05.2005 - 1 AZR 254/04 - EzA § 112 BetrVG 2001 Nr. 14; BAG, Urteil vom 03.05.2006 - 4 AZR 189/05 - Eza § 612 a BGB 2002 Nr. 3).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




  Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht