Rechtsprechung
   BAG, 02.11.1999 - 5 AZB 18/99   

Volltextveröffentlichungen (5)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Rechtsweg für Streitigkeiten aus der Überlassung von Werkdienstwohnungen

  • DER BETRIEB(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz/Auszüge frei)

    Rechtsweg für Streitigkeiten über Werkdienstwohnungen

  • Jurion(kostenlose Anmeldung erforderlich)

    Zuständigkeit der Arbeitsgerichte - Rechtsweg - Überlassung von Werkdienstwohnungen

  • Judicialis(Leitsatz frei, Volltext 3 €)

    Rechtsweg für Streitigkeiten aus der Überlassung von Werkdienstwohnungen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

  • ArbG Lüneburg, 04.03.1999 - 2 Ca 55/99
  • LAG Niedersachsen, 14.04.1999 - 5 Ta 150/99
  • BAG, 02.11.1999 - 5 AZB 18/99

Zeitschriftenfundstellen

  • BAGE 92, 336
  • MDR 2000, 600
  • NZA 2000, 277
  • ZMR 2000, 361
  • DB 2000, 628



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (12)  

  • BAG, 18.09.2007 - 9 AZR 822/06  

    Werkdienstwohnung - Rechtsnatur - Minderung

    d) Die Anwendung der DWV auf die dem Kläger im Schulgebäude zugewiesene Dienstwohnung, die im Sprachgebrauch des BGB in Abgrenzung zur Werkmietwohnung als Werkdienstwohnung bezeichnet wird (vgl. BAG 2. November 1999 - 5 AZB 18/99 - BAGE 92, 336, 338 f.), verstößt nicht gegen höherrangiges Recht.

    Im Übrigen richten sich die Rechte und Pflichten grundsätzlich nach den arbeitsrechtlichen Vereinbarungen und nicht nach den Vorschriften des Mietrechts (ständige Rechtsprechung vgl. BAG 2. November 1999 - 5 AZB 18/99 - BAGE 92, 336, 341 f.; 15. Dezember 1992 - 1 AZR 308/92 - juris Rn. 18 ff., PersR 1993, 468; 17. Mai 1968 - 3 AZR 183/67 - BAGE 21, 37, 42).

    b) Das LAG hat an die Rechtsprechung des Fünften Senats des BAG vom 2. November 1999 (- 5 AZB 18/99 - BAGE 92, 336) angeknüpft, in der ebenfalls ausgeführt wird, in Ergänzung zu den arbeitsvertraglich getroffenen Nutzungsregelungen könnten die gesetzlichen Mietvorschriften entsprechend herangezogen werden, zumindest kämen sie als Maßstab für eine Inhaltskontrolle in Betracht.

  • BAG, 07.06.2006 - 4 AZR 316/05  

    Tarifvertragliche Residenzpflicht eines Hausmeisters

    Die Verpflichtung zum Bezug einer Dienstwohnung findet sich dementsprechend häufig bei Hausmeisterarbeitsverträgen (vgl. zB BAG 2. November 1999 - 5 AZB 18/99 - BAGE 92, 336; LAG Niedersachsen 9. Februar 2001 - 16 Sa 1309/00 - LAGE BGB § 315 Nr. 10; 21. September 1999 - 12 Sa 2255/98 - EzBAT BAT § 65 Nr. 7; LAG Rheinland-Pfalz 14. Juli 1992 - 5 Sa 155/92 -EzBAT BAT § 65 Nr. 6; auch bei LAG Köln 1. Oktober 1999 - 4 Sa 515/99 - ZTR 2000, 225, das aber eine eigenständige vertragliche Verpflichtung außerhalb von § 65 BAT iVm. Dienstwohnungsvorschriften verlangt), aber auch bei Feuerwehrmännern (zB LAG München 9. Januar 1991 - 5 Sa 31/90 - LAGE KSchG § 1 Verhaltensbedingte Kündigung Nr. 32), Mitarbeitern der Autobahnmeisterei (BAG 23. August 1989 - 5 AZR 569/88 - aaO; 15. Dezember 1992 - 1 AZR 308/92 - aaO) oder Heimleitern (Preis II D 30 Rn. 298).
  • BAG, 28.11.2007 - 5 AZB 44/07  

    Aufrechnung mit rechtswegfremder Gegenforderung

    Das LAG hat die zutreffenden Abgrenzungskriterien zugrunde gelegt (vgl. Senat 2. November 1999 - 5 AZB 18/99 - BAGE 92, 336, 337 ff.; BAG 28. Juli 1992 - 1 ABR 22/92 - AP BetrVG 1972 § 87 Werkmietwohnungen Nr. 7 = EzA BetrVG 1972 § 87 Werkswohnung Nr. 8, zu B I 2 der Gründe; Senat 23. August 1989 - 5 AZR 569/88 - AP BGB § 565e Nr. 3 = EzA BGB § 565 b-e Nr. 3, zu II der Gründe) und sie fehlerfrei auf den Streitfall angewendet.
  • LAG München, 11.04.2006 - 6 Sa 1195/04  

    Dienstwohnung - Werkdienstwohnung

    Das entspreche der Rechtsprechung des BAG, das sich im 2. November 1999 (AP Nr. 68 zu § 2 ArbGG 1979) zwar mit einem Sachverhalt aus dem BAT-Bereich auseinander gesetzt habe, diese Rechtsprechung sei auf den BMT-G-Bereich aber übertragbar.

    Es ist der Rechtsprechung des BAG ( 2. November 1999 - 5 AZB 18/99 - BAGE 92, 336-342) gefolgt und den Vorstellungen des Klägers vom Bestehen eines Mietverhältnisses zwischen den Parteien zu Recht entgegengetreten.

    Der Arbeitsvertrag ist die alleinige Rechtsgrundlage auch für die Nutzung dieses Wohnraums (BAGE 64, 75; BAG 23. August 1989 - 5 AZR 569/88 - AP BGB § 565 e Nr. 3; BAG 3. Juni 1975 - 1 ABR 118/73 - AP BetrVG 1972 § 87 - Werkmietwohnungen Nr. 3; BAG 2. November 1999 - 5 AZB 18/99 - BAGE 92, 336-342).

  • LAG Hamm, 11.06.2012 - 17 Sa 1100/11  

    Räumung einer kommunalen Werkdienstwohnung bei fortbestehen des

    § 576 b BGB findet nur Anwendung, wenn das Arbeitsverhältnis bereits beendet ist und der Arbeitnehmer die Werkdienstwohnung noch bewohnt (BAG, 18.09.2007 - 9 AZR 822/06; 02.11.1999 - 5 AZB 18/99, AP ArbGG 1979, § 2 Nr. 68; LAG Köln, 04.03.2008 a.a.O.).

    Die für die Beendigung des Mietverhältnisses über Wohnraum geltenden Vorschriften sind jedenfalls nicht gemäß § 576 b Abs. 1 BGB anwendbar, da diese Vorschrift voraussetzt, dass das Arbeitsverhältnis bereits beendet ist, der Arbeitnehmer aber die Werkdienstwohnung noch bewohnt (BAG, 18.09.2007, a.a.O.; 02.11.1999, a.a.O.).

    In Betracht kommt allerdings die entsprechende ergänzende Anwendung von gesetzlichen Mietvorschriften (BAG, 02.11.1999, a.a.O.).

  • LAG Köln, 04.03.2008 - 11 Sa 582/07  

    Ausübung eines Widerrufsvorbehalts bezüglich einer Werkdienstwohnung

    Dieser ist durch Auslegung des Vertrags (§§ 133, 157 BGB) zu ermitteln (BAG 28. November 2007 - 5 AZB 44/07 - NJW 2008, 1020; 2. November 1999 - 5 AZB 18/99 - AP § 2 ArbGG 1979 Nr. 68; 28. Juli 1992 - 1 ABR 22/02 - AP § 87 BetrVG Werkmietwohnungen Nr. 7; 23. August 1989 - 5 AZR 569/99 - AP § 565e BGB Nr. 3).

    § 576b BGB findet nur Anwendung, wenn das Arbeitsverhältnis bereits beendet ist und der Arbeitnehmer die Werkdienstwohnung noch bewohnt (BAG 18. September 2007 - 9 AZR 822/06 - zVv; 2. November 1999 - 5 AZB 18/99 - AP § 2 ArbGG 1979 Nr. 68; 23. August 1989 - 5 AZR 569/99 - AP § 565e BGB Nr. 3; MüKo/Voelskow 3. Aufl. § 565e BGB Rz 1).

  • LAG Bremen, 18.02.2003 - TaBV 13/02  

    BetrVG § 21a; BetrVG § 87 Abs. 1 Nr. 9; BGB § 565c (a.F.);

    Demgegenüber ist die Werkdienstwohnung unmittelbar Bestandteil des Arbeitsvertrages und regelmäßig Teil der Vergütung; es liegt kein selbständiger Mietvertrag vor (vgl. BAG 23.03.1993 Az: 1 ABR 65/92 AP Nr. 8 zu § 87 BetrVG 1972 Werkmietwohnungen; BAG 19.10.1999 Az: 1 ABR 64/98; BAG 02.11.1999 Az: 5 AZB 18/99 AP Nr. 68 zu § 2 ArbGG 1979).

    Gerade und nur deshalb rechtfertigt sich die unmittelbare Einbeziehung in das Arbeitsverhältnis (vgl. BAG 28.07.1992 Az: 1 ABR 22/92 AP Nr. 7 zu § 87 BetrVG 1972 Werkmietwohnungen; BAG 02.11.1999 Az: 5 AZB 18/99 AP Nr. 68 zu § 2 ArbGG 1979).

  • LAG Bremen, 18.02.2003 - 1 TaBV 13/02  
    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • LAG Berlin-Brandenburg, 11.09.2007 - 6 Ta 1603/07  

    Werkdienstwohnung

    2.3.1 Im Rahmen des Arbeitsverhältnisses wird Wohnraum überlassen, wenn dies zur sachgerechten Erfüllung der Arbeitsleistung erforderlich ist, weshalb der Arbeitnehmer in der Regel verpflichtet wird, diesen auch tatsächlich zu beziehen ( BAG, 02.11.1999 - 5 AZB 18/99 - AP ArbGG 1979 Nr. 68 zu II 3 der Gründe ).
  • LG Berlin, 29.11.2012 - 63 T 198/12  

    Streitigkeiten über Werkdienstwohnung: Arbeitsgericht zuständig!

    Demgegenüber ist die Werkdienstwohnung unmittelbarer Bestandteil des Arbeitsvertrages und regelmäßig Teil der Vergütung; es liegt kein selbstständiger Mietvertrag vor, § 576 b Abs. 1 BGB (BAG, 28. November 2007 - 5 AZB 44/07, NJW 2008, 1020; v. 2. November 1999 - 5 AZB 18/99 - AP § 2 ArbGG 1979 Nr. 68; v. 28. Juli 1992 - 1 ABR 22/02 - AP § 87 BetrVG Werkmietwohnungen Nr. 7; v. 23. August 1989 - 5 AZR 569/99, AP § 565e BGB Nr. 3; LAG Köln, 4. März 2008 - 11 Sa 582/07, ZMR 2008, 963) .
  • ArbG Bielefeld, 15.11.2004 - 3 Ca 1448/04  

    Zuweisung einer Dienstwohnung, Vorbehalt des Widerrufs ,Umwandlung in eine

  • AG Düsseldorf, 22.07.2013 - 55 C 1054/13  

    Werkdienstwohnungen: Zuständigkeit des Arbeitsgerichts?

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




  Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht