Rechtsprechung
   BFH, 18.05.1988 - II R 241/85   

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Simons & Moll-Simons

    BewG §§ 27, 83, 85

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)
  • Jurion(kostenlose Anmeldung erforderlich)

    Sachwertverfahren - Bewertung eines Fabrikgrundstücks - Einreihung in die Gebäudeklasse - Gebäudenormalherstellungswert

  • Betriebs-Berater(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz/Auszüge frei)

    Bewertung eines Fabrikgrundstücks im Sachwertverfahren

Kurzfassungen/Presse

  • NWB SteuerXpert START (Leitsatz)

    BewG §§ 27, 83, 85
    Bestimmung der Gebäudeklasse und Ermittlung des Raummeterpreises bei Bewertung im Sachwertverfahren

Zeitschriftenfundstellen

  • BFHE 154, 139
  • BB 1988, 1812
  • BStBl II 1988, 935



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (9)  

  • BFH, 30.06.2010 - II R 60/08  

    Bewertung eines Lebensmittelmarktes als Warenhaus - Verfassungsmäßigkeit der

    cc) Die Einteilung in die unterschiedlichen Gebäudeklassen ist nicht abschließend (BFH-Urteile in BFHE 133, 437, BStBl II 1981, 643; vom 18. Mai 1988 II R 241/85, BFHE 154, 139, BStBl II 1988, 935; in BFH/ NV 1992, 371, und in BFH/ NV 2002, 1282).
  • BFH, 12.06.2002 - II R 15/99  

    Bewertung von Lebensmittelmärkten

    Die Einteilung in die unterschiedlichen Gebäudeklassen ist zwar prinzipiell nicht abschließend (BFH-Urteile vom 18. Mai 1988 II R 241/85, BFHE 154, 139, BStBl II 1988, 935, sowie in BFHE 133, 437, BStBl II 1981, 643, und in BFH/NV 1992, 371, 372).

    Der BFH hat in seinen beiden Entscheidungen in BFHE 154, 139, BStBl II 1988, 935 und in BFH/NV 1992, 371, 372 ausgeführt, dass die durch die BewRGr vorgegebenen Schätzungsschritte es erforderlich machen, zunächst von der Mittelwertigkeit der jeweiligen Ausstattungsart auszugehen, der ein durchschnittlicher Raummeterpreis zuzuordnen ist.

  • FG Düsseldorf, 14.08.2008 - 11 K 900/06  

    Einheitsbewertung des Grundvermögens eines als Warenhaus einzuordnenden

    Die Einteilung in die unterschiedlichen Gebäudeklassen ist prinzipiell nicht abschließend (BFH-Urteile vom 18. Mai 1988 II R 241/85, BFHE 154, 139, BStBl II 1988, 935, sowie in BFHE 133, 437, BStBl II 1981, 643, und in BFH/NV 1992, 371, 372).

    Unter diesen Voraussetzungen ist es auch möglich, von der Mittelwertigkeit der jeweiligen Ausstattungsart abzuweichen, die nach BFH ansonsten regelmäßig als durchschnittlicher Raummeterpreis zu Grunde zulegen ist (BFH-Urteil vom 12. Juni 2002 II R 15/99, BFH/NV 2002, 1282 unter Hinweis auf BFHE 154, 139, BStBl II 1988, 935 und auf BFH/NV 1992, 371, 372).

  • FG Düsseldorf, 12.01.1999 - 11 K 6950/94  

    Einheitsbewertung; Gebäudewert; Raummeterpreis; Gebäudeklasse; Sachwertverfahren;

    Diese Durchschnittswerte sind zum Zwecke einer möglichst gleichmäßigen Bewertung grundsätzlich anzuwenden, denn ihr Ansatz entspricht dem Zweck des Sachwertverfahrens, das in seinen Grundzügen auf die Bewertung von bebauten Grundstücken mit einem typisierenden gemeinen Wert (§ 9 BewG ) ausgerichtet ist (vgl. Entscheidungen des BFH (BFH) vom 18.05.1988 II R 241/85, BFHE 154, 139, Bundessteuerblatt (BStBl.) II 1988, 935; vom 30.01.1991 II R 51/88, BFH/NV 1992, 371).

    Da sich die für ein Warenhaus typischen Merkmale in der Höhe der für die Gebäudeklasse 4 der Anlage 15 zu Abschnitt 38 BewRGr anzusetzenden Raummeterpreise niedergeschlagen haben, ist bei der Anwendung der in Anlage 15 aufgelisteten Raummeterpreise auf die vorhandenen Merkmale der baulichen Ausstattung laut Vordruck EW 106/75 - unter den im Streitfall gegebenen Umständen - abweichend vom Regelfall nicht von der Mittelwertigkeit der jeweiligen Ausstattungsart auszugehen (vgl. Entscheidungen des BFH vom 18.05.1988, a.a.O.; vom 30.01.1991, a.a.O.), sondern der geringste Wert der jeweiligen Ausstattungsart zugrundezulegen.

  • FG Brandenburg, 23.01.1997 - 2 K 558/95  
    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • FG Düsseldorf, 24.06.2002 - 11 K 2221/99  

    Bewertung; Bodenwert; Einheitsbewertung; Vergleichswertverfahren; Verkehrswert;

    Die Einteilung in die unterschiedlichen Gebäudeklassen ist zwar prinzipiell nicht abschließend (vgl. BFH-Urteile vom 18. Mai 1988 II R 241/85, BFHE 154, 139, BStBl. II 1988, 935; BFHE 133, 437, BStBl. II 1981, 643;, BFH/NV 1992, 371, 372).
  • BFH, 30.01.1991 - II R 51/88  
    Kontextvorschau leider nicht verfügbar
  • FG Berlin, 01.06.2005 - 2 K 2483/02  

    Bewertungsrechtliche Einstufung von Tiefgaragen in Bürogebäuden

    Die Einteilung in die unterschiedlichen Gebäudeklassen ist zwar prinzipiell nicht abschließend (BFH, BStBl II 1988, 935; BStBl II 1981, 643; BFH/NV 1992, 371, 372).
  • FG Baden-Württemberg, 27.09.2007 - 14 K 249/05  

    Trägerschaft einer kirchlichen Ergänzungsschule ist keine hoheitliche Tätigkeit -

    Nur insoweit sind sie Unternehmer i. S. des Umsatzsteuerrechts, und zwar mit dem alle Betriebe umfassenden einheitlichen Unternehmen (BFH Urteil vom 18. Mai 1988 II R 241/85, BStBl. II, 932).

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




  Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht