Rechtsprechung
   BVerfG, 15.12.1999 - 1 BvR 1904/95, 1 BvR 602/96, 1 BvR 1032/96, 1 BvR 1395/97, 1 BvR 2284/97, 1 BvR 1126/94, 1 BvR 1158/94, 1 BvR 1661/95, 1 BvR 2180/95, 1 BvR 283/97, 1 BvR 224/97, 1 BvR 35/98   

Umsatzsteuervergütung für berufsmäßige Betreuer

§ 1908i BGB i.V.m. §§ 1835, 1836 BGB, Art. 12 GG

Volltextveröffentlichungen (8)

Kurzfassungen/Presse

Verfahrensgang

  • AG Freiburg, 17.07.1992 - 13 VIII 25/91
  • LG Freiburg, 26.06.1993 - 4 T 140/95
  • AG Freiburg, 10.09.1993 - 14 XVII 883/92
  • LG Freiburg, 04.02.1994 - 4 T 223/92
  • LG Freiburg, 09.02.1994 - 4 T 200/93
  • AG Freiburg, 28.02.1994 - XVII 647/92
  • OLG Karlsruhe, 10.05.1994 - 18 Wx 2/94
  • OLG Karlsruhe, 27.05.1994 - 18 Wx 3/94
  • AG Freiburg, 17.01.1995 - 13 XVII 652/92
  • AG Wolfenbüttel, 21.06.1995 - 1220-3 9 XVII 1332
  • LG Verden, 04.07.1995 - 1 T 189/95 1 T 190/95
  • OLG Celle, 17.07.1995 - 18 W 11/95
  • LG Verden, 10.08.1995 - 1 T 244/95
  • LG Verden, 10.08.1995 - 1 T 245/95
  • LG Freiburg, 26.09.1995 - 4 T 116/94
  • LG Braunschweig, 24.01.1996 - 8 T 753/95
  • LG Waldshut-Tiengen, 22.04.1996 - 1 T 106/95
  • LG Waldshut-Tiengen, 22.04.1996 - 1 T 80/95
  • LG Waldshut-Tiengen, 22.04.1996 - 1 T 83/95
  • LG Waldshut-Tiengen, 22.04.1996 - 1 T 87/95
  • LG Waldshut-Tiengen, 22.04.1996 - 1 T 88/95
  • LG Waldshut-Tiengen, 22.04.1996 - 1 T 89/95
  • AG Freiburg, 04.12.1996 - 15 (13) XVII 652/92
  • OLG Oldenburg, 10.12.1996 - 5 W 202/96
  • LG Freiburg, 08.01.1997 - 4 T 340/96
  • LG Tübingen, 26.06.1997 - 5 T 179/97
  • LG Tübingen, 04.11.1997 - 5 T 307/97
  • OLG Oldenburg, 04.12.1997 - 5 W 244/97
  • BVerfG, 15.12.1999 - 1 BvR 1904/95, 1 BvR 602/96, 1 BvR 1032/96, 1 BvR 1395/97, 1 BvR 2284/97, 1 BvR 1126/94, 1 BvR 1158/94, 1 BvR 1661/95, 1 BvR 2180/95, 1 BvR 283/97, 1 BvR 224/97, 1 BvR 35/98
  • BVerfG, 13.05.2000 - 1 BvR 602/96

Zeitschriftenfundstellen

  • BVerfGE 101, 331
  • FGPrax 2000, 27 (Ls.)
  • FamRZ 2000, 345
  • DVBl 2000, 363 (Ls.)
  • AnwBl 2000, 204



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (365)  

  • BVerfG, 02.03.2010 - 1 BvR 256/08  

    Vorratsdatenspeicherung

    Eingriffe in die Berufsausübungsfreiheit müssen durch ausreichende Gründe des Gemeinwohls gerechtfertigt sein (vgl. BVerfGE 94, 372 ; 101, 331 ; 121, 317 ).
  • BVerfG, 23.05.2016 - 1 BvR 2230/15  

    Partielle Nichtanwendung von § 5a Abs. 2 Satz 4 VVG a. F. im Bereich der

    Soweit das Bundesverfassungsgericht für bestimmte Fragen bereits verfassungsrechtliche Maßstäbe entwickelt hat, muss anhand dieser Maßstäbe aufgezeigt werden, inwieweit Grundrechte durch die angegriffene Maßnahme verletzt werden (vgl. BVerfGE 99, 84 ; 101, 331 ; 102, 147 ).
  • BVerfG, 21.06.2016 - 2 BvR 637/09  

    Zur Zulässigkeit einer Verfassungsbeschwerde gegen das Zustimmungsgesetz zum

    Liegt zu den mit der Verfassungsbeschwerde aufgeworfenen Verfassungsfragen bereits Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts vor, so ist der behauptete Grundrechtsverstoß in Auseinandersetzung mit den darin entwickelten Maßstäben zu begründen (vgl. BVerfGE 99, 84 ; 101, 331 ; 123, 186 ).

    Sie haben unter anderem die Möglichkeit einer Verletzung ihres Rechts auf informationelle Selbstbestimmung (Art. 2 Abs. 1 i.V.m. Art. 1 Abs. 1 GG) vorgetragen und sind dabei auch umfänglich auf die Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts eingegangen (vgl. BVerfGE 98, 17 ; 101, 331 ; 130, 76 ).

    Dem Gericht soll eine zuverlässige Grundlage für die weitere Behandlung des Begehrens vermittelt werden (vgl. BVerfGE 15, 288 ; 101, 331 ; 102, 147 ; BVerfGK 12, 126 ; BVerfG, Beschluss der 1. Kammer des Ersten Senats vom 18. Februar 1999 - 1 BvR 1840/98 -, juris, Rn. 7; Beschluss der 4. Kammer des Zweiten Senats vom 1. Juli 2000 - 2 BvR 1894/99 -, juris, Rn. 3; Beschluss der 1. Kammer des Ersten Senats vom 28. Juni 2014 - 1 BvR 1837/12 -, NJW 2015, S. 1005 ).

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht