Rechtsprechung
   BGH, 21.09.2006 - I ZR 2/04   

Volltextveröffentlichungen (11)

  • bundesgerichtshof.de PDF
  • Judicialis
  • Jurion

    Ansprüche auf eine vereinbarte Ausgleichszahlung wegen zu niedriger Frachtumsätze; Qualifizierung dieser Vereinbarung entweder als Frachtvertrag oder als Garantievertrag in Anbetracht der Ausgleichszahlung; Verjährung der Ansprüche aus einem Garantievertrag; Verjährungsunterbrechung durch Klageerhebung; Zulässigkeit der Beschränkung der Revisionszulassung auf die Frage der Verjährung; Fehlende wirtschaftliche Fahrzeugauslastung als wichtiger Grund für die sofortige Vertragsbeendigung

  • tis-gdv.de

    Beschädigung, Organisationsverschulden

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Beschränkung der Zulassung der Revision auf die Frage der Verjährung; Verjährung von Ansprüchen aus Beförderungsverträgen

  • DER BETRIEB(Abodienst) (Volltext/Ausführliche Zusammenfassung)

    HGB § 439 Abs. 1
    Kurze Verjährungsfrist des § 439 HGB gilt nur für Ansprüche aus einer Beförderung - Abgrenzung zwischen Beförderungs- und Garantievertrag

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Verfahrensrecht - Beschränkte Zulassung der Revision

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

Verfahrensgang

Zeitschriftenfundstellen

  • NJW-RR 2007, 182
  • MDR 2007, 477
  • FamRZ 2007, 39
  • DB 2007, 800



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (30)  

  • BGH, 17.11.2009 - XI ZR 36/09  

    Zulässigkeit der Zwangsvollstreckung aus einer notariellen Urkunde; Zulässigkeit

    Unzulässig ist es, die Zulassung auf einzelne von mehreren Anspruchsgrundlagen oder auf bestimmte Rechtsfragen zu beschränken (BGHZ 101, 276, 278; 111, 158, 166; BGH, Urteile vom 23. September 2003 - XI ZR 135/02, WM 2003, 2232 f., vom 9. Dezember 2003 - VI ZR 404/02, NJW 2004, 766 und vom 21. September 2006 - I ZR 2/04, BGH-Report 2007, 1, Tz. 19).

    Die Beschränkung der Zulassung auf die Auslegung einer Verjährungsvorschrift, die von der materiellrechtlichen Natur des Anspruchs abhängt, zielt auf eine einzelne Rechtsfrage ab und ist deshalb unwirksam (BGH, Urteile vom 27. September 1995 - VIII ZR 257/94, WM 1995, 2107, 2108 und vom 21. September 2006 - I ZR 2/04, BGH-Report 2007, 1, Tz. 19; Zöller/Heßler, ZPO, 28. Aufl., § 543 Rn. 19; Saenger/Kayser, ZPO, 3. Aufl., § 543 Rn. 61; a.A. MünchKommZPO/Wenzel, 3. Aufl., § 543 Rn. 41).

    Fehlt es mithin - wie gegebenenfalls hier - an einer wirksamen Beschränkung der Zulassung, so ist allein die Beschränkung, nicht aber die Zulassung unwirksam; die Revision ist daher unbeschränkt zugelassen (BGH, Urteile vom 5. April 2005 - XI ZR 167/04, WM 2005, 1076, 1077, vom 4. April 2006 - VI ZR 151/05, NJW-RR 2006, 1098, 1099 und vom 21. September 2006 - I ZR 2/04, BGH-Report 2007, 1, Tz. 20).

  • BGH, 17.04.2007 - X ZB 9/06  

    Informationsübermittlungsverfahren

    Zwar kann die Zulassung der Rechtsbeschwerde, ebenso wie die der Revision (s. dazu BGHZ 53, 152, 155; 101, 276, 278; 111, 158, 166; BGH, Urt. v. 21.09.2006 - I ZR 2/04, NJW-RR 2007, 182, 183), auf einen abgrenzbaren Teil des Beschwerdeverfahrens beschränkt werden (BGHZ 88, 191, 193 - Ziegelsteinformling I; Sen.Beschl. v. 03.12.1996 - X ZB 1/96, GRUR 1997, 360, 361 - Profilkrümmer; v. 29.04.2003 - X ZB 4/01, GRUR 2003, 781 - Basisstation; v. 19.10.2004 - X ZB 34/03, GRUR 2005, 143 - Rentabilitätsermittlung; st. Rspr.).
  • BGH, 04.02.2010 - IX ZR 18/09  

    Vereinbarung eines die gesetzlichen Gebühren überschreitenden

    Die von dem Berufungsgericht möglicherweise vorgenommene Beschränkung der Zulassung der Revision auf die Angemessenheit der Vergütung zielt auf eine einzelne Rechtsfrage ab und ist deshalb unwirksam (BGH, Urt. v. 21. September 2006 - I ZR 2/04, NJW-RR 2007, 182, 183 Rn. 19 m.w.N.; v. 19. Mai 2009 - IX ZR 43/08, ZIP 2009, 1427 Rn. 9).
  • BGH, 04.12.2007 - XI ZR 144/06  

    Zulässigkeit der erstmaligen Erhebung der Verjährungseinrede in der

    Unzulässig ist nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs aber eine Beschränkung auf die Frage der Verjährung, weil sie auf eine einzelne Rechtsfrage abzielt (BGH, Urteile vom 27. September 1995 - VIII ZR 257/94, WM 1995, 2107, 2108 und vom 21. September 2006 - I ZR 2/04, NJW-RR 2007, 182, 184 Tz. 19; a.A. Wenzel aaO Rdn. 41; Grunsky aaO).
  • BGH, 19.05.2009 - IX ZR 43/08  

    Schadensersatzanspruch eines Gesellschafters gegen einen rechtlichen Berater

    Die von dem Berufungsgericht vorgenommene Beschränkung der Zulassung der Revision auf die Frage der Verjährung, die von der materiellrechtlichen Natur des Anspruchs abhängt, zielt auf eine einzelne Rechtsfrage ab und ist deshalb unwirksam (BGH, Urt. v. 21. September 2006 - I ZR 2/04, NJW-RR 2007, 182, 183 Rn. 19 m.w.N.).
  • BVerwG, 27.04.2010 - 10 C 5.09  

    Abschiebungsverbot; Anspruchsgrundlage; Beweismaß; beachtliche

    Die Revisionszulassung kann daher nicht wirksam auf einzelne materielle Anspruchsgrundlagen dieses einheitlichen prozessualen Anspruchs beschränkt werden (vgl. Urteil vom 1. April 1976 - BVerwG 2 C 39.73 - BVerwGE 50, 292 ; BGH, Urteil vom 21. September 2006 - I ZR 2/04 - NJW-RR 2007, 182 ).
  • BGH, 19.02.2009 - I ZR 195/06  

    UHU

    Nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs kann das Berufungsgericht die Zulassung der Revision auf einen rechtlich selbständigen und abtrennbaren Teil des Streitstoffs beschränken, der Gegenstand eines Teiloder Zwischenurteils sein könnte oder auf den der Revisionskläger selbst seine Revision beschränken könnte (BGH, Urt. v. 21.9.2006 - I ZR 2/04, NJW-RR 2007, 182 Tz. 19 = TranspR 2006, 451; Urt. v. 30.3.2007 - V ZR 179/06, NJW 2007, 2182 Tz. 6).

    Nicht zulässig ist es dagegen, die Revision auf einzelne von mehreren Anspruchsgrundlagen oder auf bestimmte Rechtsfragen zu beschränken (BGH NJW-RR 2007, 182 Tz. 19).

  • BGH, 24.07.2007 - XI ZR 144/06  

    Zulassung der erstmals im Berufungsrechtszug aufgrund unstreitiger tatsächlicher

    Die vom Berufungsgericht vorgenommene Beschränkung der Zulassung der Revision auf die Frage der Verjährung ist nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs dagegen unwirksam (BGH, Urteile vom 27. September 1995 - VIII ZR 257/94, WM 1995, 2107, 2108 und vom 21. September 2006 - I ZR 2/04, NJW-RR 2007, 182, 184 Tz. 19; a.A. MünchKommZPO Aktualisierungsband/Wenzel 2. Aufl. § 543 Rdn. 35; Stein/Jonas/Grunsky, ZPO 21. Aufl. § 546 Rdn. 29).
  • BGH, 09.01.2008 - XII ZR 33/06  

    Verjährung des Restanspruchs bei Erhebung einer Teilklage

    Die vom Berufungsgericht ausgesprochene Beschränkung der Zulassung auf die Frage der Verjährung ist unwirksam, da sie auf eine einzelne Rechtsfrage abzielt (BGH Urteile vom 27. September 1995 - VIII ZR 257/94 - NJW 1995, 3380 und vom 21. September 2006 - I ZR 2/04 - FamRZ 2007, 39; vgl. auch BGHZ 101, 276, 278).

    Fehlt es an einer wirksamen Beschränkung der Revision, so ist allein die Beschränkung, nicht aber die Zulassung der Revision unwirksam (BGH Urteil vom 21. September 2006 - I ZR 2/04 - FamRZ 2007, 39 m.w.N.).

  • BGH, 17.01.2008 - IX ZR 172/06  

    Umfang des Schadens bei schuldhafter Pflichtverletzung des steuerlichen Beraters;

    Anders verhält es sich indessen dann, wenn sich die von dem Berufungsgericht als zulassungsrelevant angesehene Frage nur für einen eindeutig abgrenzbaren, selbstständigen Teil des Streitstoffs stellt (BGHZ 153, 358, 362; BGH, Urt. v. 28. Oktober 2004 - VII ZR 18/03, BGH-Report 2005, 393; v. 3. März 2005 aaO; v. 8. März 2006 - IV ZR 263/04, NJW-RR 2006, 877; v. 21. September 2006 - I ZR 2/04, NJW-RR 2007, 182, 183; v. 25. Oktober 2006 - XII ZR 141/04, NJW 2007, 144).
  • BGH, 10.12.2009 - VII ZR 42/08  

    Keine Sekundärhaftung bei Jahresabschlussprüfung

  • BGH, 24.04.2014 - III ZR 156/13  

    Haftung des Wirtschaftsprüfers gegenüber Kapitalanleger: Vertrag mit

  • BGH, 10.01.2008 - I ZR 13/05  

    Verjährung von Schadensersatzansprüchen wegen Beschädigung des Transportguts im

  • BGH, 12.12.2006 - VI ZR 4/06  

    Übertragung auf den Einzelrichter in der Berufungsinstanz als Revisionsrüge

  • BGH, 21.01.2010 - I ZR 215/07  

    Frachtführerhaftung im internationalen Straßengüterverkehr: Begriff des

  • BGH, 10.10.2013 - IX ZR 30/12  

    Herausgabeprozess des Nachlassinsolvenzverwalters gegen den Erben: Bindung des

  • BGH, 27.04.2012 - V ZR 177/11  

    Wohnungseigentum: Verjährung des Anspruchs auf ordnungsmäßige Verwaltung

  • BGH, 15.08.2012 - XII ZR 86/11  

    Verjährungshemmende Wirkung einer negativen Feststellungsklage

  • BGH, 30.04.2014 - XII ZR 146/12  

    Geschäftsraummietvertrag: Treuwidrige Kündigung durch den vertragseintretenden

  • BGH, 10.02.2011 - III ZR 37/10  

    Amtshaftungsanspruch wegen verzögerter Zulassung als Vertragsarzt: Beweislast für

  • BGH, 11.03.2009 - VIII ZR 83/08  

    Anwendbarkeit der Beschränkungen des § 57c des Gesetzes über die

  • BGH, 10.02.2011 - VII ZR 71/10  

    Zulassung der Revision: Grenzen der Beschränkung der Revisionszulassung durch das

  • BGH, 13.04.2011 - XII ZR 110/09  

    Urkundenprozess: Zulässigkeit der Abstandnahme im Berufungsverfahren nach

  • BGH, 12.06.2013 - XII ZR 50/12  

    Statthaftigkeit des Urkundenprozesses: Klage auf Zahlung rückständiger Miete bei

  • BGH, 21.10.2010 - IX ZR 170/09  

    Steuerberaterhaftung: Verjährungsbeginn bei Einspruchseinlegung nur gegen einen

  • OLG Hamburg, 22.09.2011 - 6 U 234/10  

    Frachtgeschäft: Aufwendungsersatzanspruch eines mit dem Transport und der

  • BGH, 07.03.2013 - I ZR 186/11  

    Aufwendungsersatzanspruch des Frachtführers wegen Verauslagung von Zollgebühren:

  • BGH, 10.02.2011 - III ZR 310/09  

    Amtshaftung der Kassenärztlichen Vereinigung: Ablehnung der Zulassung als

  • LG Düsseldorf, 27.04.2007 - 6 O 334/06  
  • OLG Düsseldorf, 28.07.2011 - 5 U 114/10  

    Wann verjährt der Schadensersatzanspruch aus § 281 BGB?

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht