Rechtsprechung
   BGH, 03.02.2005 - I ZR 276/02   

Volltextveröffentlichungen (12)

  • bundesgerichtshof.de PDF
  • Judicialis
  • ra-skwar.de

    Wertdeklaration, fehlende - Mitverschulden Versender

  • Kanzlei Prof. Schweizer (Volltext/Auszüge)

    Keine Schadensteilung bei Kenntnis des Frachtführers vom Wert der Fracht

  • Jurion

    Schadensersatz bei Verlust von Transportgut; Auswirkungen unterlassener Wertdeklaration auf Schadensfälle bei Transportgut; Minderung der Schadenshaftung eines leichtfertig handelnden Schädigers, der bewusst das Risiko unzureichend gesicherter Beförderung übernimmt; Haftung des Versenders und des Transporteurs bei Nachnahmesendungen; Schadensteilung wegen Mitverschuldens des Versenders unter dem Gesichtspunkt unterlassener Wertdeklaration

  • tis-gdv.de

    Organisationsverschulden, Mitverschulden, Nachname

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Mitverschulden des Versenders wegen unterlassener Wertdeklaration einer Nachnahmesendung

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Speditionsrecht - Schadensteilung wegen Mitverschuldens des Versenders

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä. (2)

  • streifler.de (Entscheidungsanmerkung)

    Speditionsrecht: Zur Notwendigkeit der Preisdeklarierung

  • grimme-kollegen.de PDF, S. 3 (Kurzanmerkung)

    Mitverschulden bei unterlassender Wertdeklaration?

Zeitschriftenfundstellen

  • NJW-RR 2005, 1058
  • MDR 2005, 1061
  • VersR 2006, 573



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (20)  

  • BGH, 14.06.2006 - I ZR 75/03  

    Internet-AGB - Den Widerspruch nicht vergessen!

    Das begründet den Vorwurf leichtfertigen Verhaltens i.S. des § 435 HGB (BGHZ 158, 322, 327 ff.; BGH, Urt. v. 17.6.2004 - I ZR 263/01, TranspR 2004, 399, 401; Urt. v. 3.2.2005 - I ZR 276/02, TranspR 2005, 208, 209).
  • BGH, 01.12.2005 - I ZR 265/03  

    Voraussetzungen des Mitverschuldens wegen Absehens von einem Hinweis auf die

    So hat der Senat den Mitverschuldenseinwand nicht für begründet erachtet, wenn der Frachtführer bei einer Nachnahmesendung aufgrund des einzuziehenden Betrags vom Wert des Gutes Kenntnis hat (vgl. BGH, Urt. v. 3.2.2005 - I ZR 276/02, TranspR 2005, 208, 209 = NJW-RR 2005, 1058).
  • BGH, 20.07.2006 - I ZR 9/05  

    Anforderungen an den Nachweis des Inhalts einer Sendung im kaufmännischen

    Mit Recht hat das Berufungsgericht weiter angenommen, dass die Beklagte gemäß § 435 HGB unbeschränkt haftet, weil sie keine Schnittstellenkontrollen durchführt (vgl. BGHZ 158, 322, 327 ff.; BGH, Urt. v. 3.2.2005 - I ZR 276/02, TranspR 2005, 208, 209).
  • BGH, 19.01.2006 - I ZR 80/03  

    Mitverschulden des Paketversenders wegen unterlassener Wertdeklaration eines

    So hat der Senat den Mitverschuldenseinwand nicht für begründet erachtet, wenn der Frachtführer bei einer Nachnahmesendung aufgrund des einzuziehenden Betrags vom Wert des Gutes Kenntnis hat (vgl. BGH, Urt. v. 3.2.2005 - I ZR 276/02, TranspR 2005, 208, 209 = NJW-RR 2005, 1058).
  • BGH, 01.12.2005 - I ZR 103/04  

    Formularmäßige Haftungsfreizeichnung eines Paketdienstes bei Verzicht auf

    Das begründet den Vorwurf des leichtfertigen Verhaltens (BGHZ 158, 322, 327 ff.; BGH, Urt. v. 17.6.2004 - I ZR 263/01, TranspR 2004, 399, 401; Urt. v. 11.11.2004 - I ZR 120/02, Umdruck S. 11 bis 14; Urt. v. 3.2.2005 - I ZR 276/02, TranspR 2005, 208, 209).
  • BGH, 01.12.2005 - I ZR 284/02  

    Rechtsfolgen der Zahlung von Teilbeträgen auf eine Schadensersatzforderung;

    Das begründet den Vorwurf des leichtfertigen Verhaltens (BGHZ 158, 322, 327 ff.; BGH, Urt. v. 17.6.2004 - I ZR 263/01, TranspR 2004, 399, 401; Urt. v. 3.2.2005 - I ZR 276/02, TranspR 2005, 208, 209).
  • BGH, 01.12.2005 - I ZR 31/04  

    Begriff des Drohens eines ungewöhnlich hohen Schadens

    So hat der Senat den Mitverschuldenseinwand nicht für begründet erachtet, wenn der Frachtführer bei einer Nachnahmesendung aufgrund des einzuziehenden Betrags vom Wert des Gutes Kenntnis hat (vgl. BGH, Urt. v. 3.2.2005 - I ZR 276/02, TranspR 2005, 208, 209 = NJW-RR 2005, 1058).
  • BGH, 04.05.2005 - I ZR 235/02  

    Rechtsfolgen der Vereinbarung des EDI-Verfahrens bei der Abwicklung von

    b) Diese Beurteilung ist aus Rechtsgründen nicht zu beanstanden, wie der Senat nach Erlaß des Berufungsurteils mehrfach entschieden hat (vgl. BGHZ 158, 322, 330 ff.; BGH, Urt. v. 17.6.2004 - I ZR 263/01, TranspR 2004, 399, 401; Urt. v. 2.12.2004 - I ZR 48/02, Umdr. S. 5 ff.; Urt. v. 3.2.2005 - I ZR 276/02, Umdr. S. 3).
  • BGH, 03.07.2008 - I ZR 183/06  

    Abwägung des Mitverschuldens des Versenders wegen unterbliebener Wertdeklaration

    So hat der Senat den Mitverschuldenseinwand für nicht begründet erachtet, wenn der Frachtführer bei einer Nachnahmesendung aufgrund des einzuziehenden Betrags vom Wert des Gutes Kenntnis hat (BGH, Urt. v. 3.2.2005 - I ZR 276/02, TranspR 2005, 208, 209).
  • BGH, 13.06.2012 - I ZR 87/11  

    Frachtführerhaftung im internationalen Straßengüterverkehr: Sekundäre

    Dementsprechend hat es der Senat ausreichen lassen, dass der Frachtführer nach Abschluss des Frachtvertrags durch die Weisung, nur gegen Einziehung eines Nachnahmebetrags die Sendung an den Empfänger auszuliefern, von ihrem Wert Kenntnis erlangt hat (vgl. BGH, Urteil vom 3. Februar 2005 - I ZR 276/02, TranspR 2005, 208 Rn. 8 = NJW-RR 2005, 1058).
  • BGH, 01.12.2005 - I ZR 117/04  

    Anforderungen an die Wertdeklaration des Versenders

  • BGH, 03.07.2008 - I ZR 132/05  

    Haftung eines Paketbeförderungsdienstes; Kriterien für die Haftungsabwägung

  • BGH, 01.12.2005 - I ZR 85/04  

    Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen durch den Transportversicherer;

  • BGH, 01.12.2005 - I ZR 4/04  

    Berücksichtigung des Mitverschuldens des Versenders wegen unterlassener

  • BGH, 01.12.2005 - I ZR 108/04  

    Haftung eines Paketbeförderungsdienstes bei Verzicht auf die Durchführung von

  • OLG München, 18.08.2010 - 7 U 2114/10  

    Qualifizierte Haftung des Frachtführers: Mitverschulden des Auftraggebers bei

  • BGH, 03.07.2008 - I ZR 210/05  

    Mitverschulden des Versenders an dem Verlust von Transportgut bei unterlassener

  • BGH, 15.12.2005 - I ZR 72/03  

    Mitverschulden des Versenders eines Pakets bei unterlassener Wertdeklaration

  • BGH, 04.05.2005 - I ZR 295/02  

    Rechtsfolgen der Vereinbarung des EDI-Verfahrens bei der Abwicklung von

  • OLG München, 14.04.2011 - 23 U 3364/10  

    Frachtführerhaftung im internationalen Straßengüterverkehr: Mitverschulden des

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht