Weitere Entscheidung unten: OLG München, 09.11.2006

Rechtsprechung
   KG, 05.12.2006 - 5 W 295/06   

Volltextveröffentlichungen (19)

  • MIR - Medien Internet und Recht

    "Widerrufsbelehrung bei Fernabsatz von Waren im Internet II"

    Die Widerrufsfrist bei eBay-Geschäften beträgt grundsätzlich 1 Monat. Das in Anlage 2 zu § 14 Abs. 1 und 3 InfoV abgedruckte "Muster für die Widerrufsbelehrung" gilt nicht für Widerrufsbelehrungen im Rahmen von eBay-Geschäften.

  • LawCommunity.de

    Einmonatige Widerrufsfrist bei eBay-Verkäufen

  • openjur.de
  • Entscheidungsdatenbank Berlin-Brandenburg

    § 126b BGB, § 312c Abs 1 S 1 BGB, § 312c Abs 2 S 1 Nr 2 BGB, § 312d Abs 2 BGB, § 355 Abs 2 S 1 BGB
    Fernabsatzvertrag: Anforderungen an die Widerrufsbelehrung bei Absatz von Waren über das Internet

  • wbs-law.de (Kurzinformation und Volltext)

    Weitere Rechtsunsicherheit bei Widerrufsbelehrung

  • aufrecht.de

    1 Monat Widerrufsrecht bei eBay

  • rws-verlag.de

    Zur Anwendung des Musters für die Widerrufsbelehrung nach Anlage 2 zu § 14 Abs. 1 und 3 BGB-InfoV beim Fernabsatz im Internet

  • it-recht-kanzlei
  • kanzlei.biz

    Widerrufsfrist bei eBay beträgt einen Monat

  • NWB SteuerXpert START
  • antiquariatsrecht.de (Entscheidungsanmerkung und Volltext)

    Weitere Rechtsunsicherheit bei Widerrufsbelehrung

  • linksandlaw.de

    Widerrufsbelehrung bei eBay - Testform und 1 Monat Frist

  • FIS Money Advice (Volltext/Auszüge)
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Widerrufsbelehrung bei Fernabsatz von Waren im Internet II

  • Judicialis(Leitsatz frei, Volltext 3 €)
  • Kommunikation & Recht(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz/Auszüge frei)

    Widerrufsbelehrung bei Fernabsatz von Waren im Internet II

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Rechtmäßigkeit einer Widerrufsbelehrung in einem Internetauftritt; Anforderungen an die Unmissverständlichkeit einer Widerrufsbelehrung; Notwendigkeit der Mitteilung einer Widerrufsbelehrung in Textform

  • ZIP-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    Zur Anwendung des Musters für die Widerrufsbelehrung nach Anlage 2 zu § 14 Abs. 1 und 3 BGB-InfoV beim Fernabsatz im Internet

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (8)

  • webshoprecht.de (Leitsatz und Auszüge)

    Dauer der Widerrufsfrist bei Ebay

  • mitfugundrecht.de (Rechtsprechungsübersicht)

    Rechtsunsicherheit beim Widerrufs- und Rückgaberecht im Internethandel - Ist die Muster-Widerrufsbelehrung ausreichend?

  • RA Patrick Muller (Kurzmitteilung)

    Widerrufsrecht

  • cbh.de (Kurzinformation)

    Ebay-Widerrufsfrist - Streit der Gerichte: 2 Wochen oder 1 Monat?

  • dr-bahr.com (Kurzinformation und Auszüge)

    Noch einmal: Widerrufsfrist bei eBay beträgt 1 Monat, nicht 14 Tage

  • it-rechtsinfo.de (Kurzinformation)

    KG bestätigt verlängerte Widerrufsfrist bei eBay

  • shopsicherheit.de (Kurzinformation)

    Formulierung Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt dieser Belehrung im Internet oder bei eBay sei irreführend

  • res-media.net (Kurzinformation)

    Widerruf-Musterbelehrung nach Urteil unsicher

Besprechungen u.ä. (5)

  • wbs-law.de (Kurzanmerkung)
  • antiquariatsrecht.de (Entscheidungsanmerkung und Volltext)

    Weitere Rechtsunsicherheit bei Widerrufsbelehrung

  • e-recht24.de (Entscheidungsbesprechung)

    Massenhafte Abmahnungen für eBay-Händler wegen Widerrufsbelehrung

  • urteilsticker.de (Entscheidungsbesprechung)

    Widerrufsrecht bei eBay - Muster unwirksam

  • 123recht.net (Entscheidungsbesprechung, 1.2.2007)

    § 355 BGB; § 312c BGB
    Abmahnfalle Widerrufsbelehrung // Formulierung "Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt dieser Belehrung" im Internet oder bei Ebay sei irreführend

Verfahrensgang

  • LG Berlin, 31.10.2006 - 16 O 936/06
  • KG, 05.12.2006 - 5 W 295/06

Zeitschriftenfundstellen

  • ZIP 2007, 825
  • NJ 2007, 84
  • MMR 2007, 185
  • K&R 2007, 104



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (19)  

  • BGH, 15.05.2014 - III ZR 368/13  

    Textform der Widerrufsbelehrung

    Dies entspricht der nahezu einhelligen Ansicht in der Rechtsprechung und im Schrifttum (vgl. BGH, 29. April 2010 - I ZR 66/08, NJW 2010, 3566, 3567 f Rn. 17 ff; OLG Stuttgart, MMR 2008, 616, 617; KG, MMR 2007, 185, 186 und NJW 2006, 3215, 3216; OLG Hamburg, MMR 2008, 44 und GRUR-RR 2007, 174 f; OLG Naumburg, NJW-RR 2008, 776, 777 f; OLG Köln, GRUR-RR 2008, 88, 89 f; MüKoBGB/Wendehorst, 6. Aufl., § 312c Rn. 112 f; Bamberger/Roth/Grothe, BGB, 3. Aufl., § 355 Rn. 9; Palandt/Ellenberger, BGB, 73. Aufl., § 126b Rn. 3; Bonke/Gellmann, NJW 2006, 3169 ff; Ludwig, ZGS 2011, 58, 60; Schmidt-Räntsch, WuB IV D. § 312c BGB 1.11; Woitkewitsch/Pfitzer, MDR 2007, 61 ff; s. auch Entwurf der Bundesregierung für das Gesetz zur Anpassung der Formvorschriften des Privatrechts und anderer Vorschriften an den modernen Rechtsgeschäftsverkehr, BT-Drucks. 14/4987, S. 20; insoweit - für gewöhnliche Webseiten - zustimmend wohl auch Reiff, ZJS 2012, 432, 440 ff; ders. in Festschrift für Bernd von Hoffmann, 2011, S. 823, 834 f; ders., VersR 2011, 540, 541 f; krit. hingegen Härting, Internetrecht, 4. Aufl., Rn. 715).
  • OLG Köln, 24.08.2007 - 6 U 60/07  

    Widerrufsbelehrung bei eBay // Die Widerrufsbelehrung auf der eBay-Shopseite

    a) Nach § 312c Abs. 1 S. 1 BGB, Art. 240 EGBGB, § 1 Abs. 1 Nr. 10 BGB-InfoV sind die Verbraucher bei Fernabsatzverträgen bereits vor Abgabe ihrer Vertragserklärung über das Bestehen oder Nichtbestehen ihres Widerrufsrechts (§ 312d Abs. 1 S. 1 BGB) sowie die Bedingungen, Einzelheiten der Ausübung und die Rechtsfolgen des Widerrufs (§ 355, 357 BGB) zuverlässig - nämlich klar, verständlich, mediengerecht und selbstverständlich auch inhaltlich zutreffend - zu unterrichten; diese Informationspflicht stellt eine verbraucherschützende Marktverhaltensregelung dar (OLG Hamm, GRUR-RR 2005, 285 = MMR 2005, 540; OLG Jena, GRUR 2006, 283; BeckRS 2007, 10379; KG - 5 W 156/06, NJW 2006, 3215 = MMR 2006, 678; MMR 2007, 185; OLG Hamburg - 3 U 103/06, GRUR-RR 2007, 174 = MMR 2006, 675; OLG Frankfurt/M., GRUR 2007, 56 = MMR 2007, 322; Hefermehl / Köhler / Bornkamm, UWG, 25. Aufl., § 4, Rn. 11.170; Föhlisch, MMR 2007, 139 [141]).

    § 355 Abs. 2 BGB bildet eine zusammengehörige Regelung, woraus sich von selbst ergibt, dass es auch im zweiten, die Verlängerung der Widerrufsfrist betreffenden Satz um die Belehrung in Textform geht (vgl. KG, MMR 2006, 678; MMR 2007, 185; OLG Hamburg, MMR 2007, 320).

    Dieser Auffassung ist jedoch mit der herrschenden Meinung in Rechtsprechung (KG, NJW 2006, 3215 = MMR 2006, 678; MMR 2007, 185; OLG Hamburg, GRUR-RR 2007, 174 = MMR 2006, 675; MMR 2007, 320; 19.06.2007 - 5 W 92/07; OLG Jena, BeckRS 2007, 10379; LG Kleve, MMR 2007, 332; die durch BGH, NJW-RR 2004, 841 insoweit nicht bestätigte Entscheidung des OLG München, NJW 2001, 2263, wonach für die nach § 8 Abs. 1 VerbrKrG auf einem dauerhaften Datenträger zu erteilenden Vertragsinformationen ihre Lesbarkeit auf einer Internetseite bis zum Vertragsschluss ausreiche, betraf einen anderen, jetzt in § 312c Abs. 1 BGB geregelten Sachverhalt, vgl. KG, NJW 2006, 3215) und Schrifttum (jurisPK-BGB / Junker, 3. Aufl., § 126b, Rn. 13; Bamberger / Roth / Grothe, BeckOK BGB, § 355, Rn. 9; Hoffmann, MMR 2006, 676 [677]; Bonke / Gellmann, NJW 2006, 3169 [1370]; Mankowski, jurisPR-ITR 10/2006, Anm. 3; Woitkewitsch / Pfitzer, MDR 2007, 61 [62; 64]; Buchmann, MMR 2007, 347 [349 f.]) entgegenzutreten.

    Dies gilt unabhängig davon, ob die zur Herstellung größerer Rechtssicherheit für die Unternehmen eingeführte Musterbelehrung ihrer Funktion gerecht zu werden vermag (vgl. dazu neben der Antwort der Bundesregierung zur Anfrage der FDP-Fraktion, BT-Drucks. 16/3595, nur Föhlisch, MMR 2007, 139 ff.; Buchmann, MMR 2007, 347 ff.; Woitkewitsch, MDR 2007, 630 ff. m.w.N.) und ob die vorgesehene Privilegierung allein bei einer Verwendung des Musters in Textform eingreift (so KG, MMR 2007, 185 [186]; OLG Jena, BeckRS 2007, 10379 [sub II 2 e]).

    Damit unterscheidet sich die verwendete Formulierung von obergerichtlich bereits beurteilten Fallgestaltungen, wo der Eindruck entstehen konnte, als ob der Fristlauf entweder nur vom Warenerhalt oder nur vom Erhalt der im Internet veröffentlichten Belehrung abhinge (KG, NJW 2006, 3215 = MMR 2006, 678: "frühestens mit Erhalt der Ware"; KG, MMR 2007, 185 und OLG Hamm, MMR 2007, 377: "frühestens mit Erhalt dieser Belehrung"; andere veröffentlichte Entscheidungen hatten sich - soweit ersichtlich - nicht mit Belehrungen über den Fristbeginn zu befassen).

  • BGH, 29.04.2010 - I ZR 66/08  

    Holzhocker - Widerrufsbelehrung auf Webseite

    Vor diesem gemeinschaftsrechtlichen Hintergrund müssen die dem Verbraucher gemäß §§ 312c, 355 BGB zu erteilenden Informationen nicht nur vom Unternehmer in einer zur dauerhaften Wiedergabe geeigneten Weise abgegeben werden, sondern auch dem Verbraucher in einer zur dauerhaften Wiedergabe geeigneten Weise zugehen (vgl. Begründung des Regierungsentwurfs eines Gesetzes über Fernabsatzverträge und andere Fragen des Verbraucherrechts sowie zur Umstellung von Vorschriften auf Euro, BT- Drucks. 14/2658, S. 40; KG NJW 2006, 3215, 3216 und MMR 2007, 185, 186; OLG Hamburg GRUR-RR 2007, 174 und MMR 2008, 44; OLG Köln GRUR-RR 2008, 88 ff.; OLG Naumburg NJW-RR 2008, 776, 777 f.; OLG Stuttgart MMR 2008, 616, 617; MünchKomm.
  • OLG Stuttgart, 04.02.2008 - 2 U 71/07  

    Verbraucherinformation im Online-Handel: Anforderungen an die Widerrufsbelehrung

    Bei den Vorschriften, welche die Belehrung des Verbrauchers über Widerrufsrechte regeln, handelt es sich um Marktverhaltensregelungen zum Schutze der Verbraucher, weshalb eine unterbliebene, falsche oder unzureichende Belehrung nach § 4 Nr. 11 UWG unlauter ist (BGH NJW 2002, 3396, 3398 - noch zu § 1 UWG a. F. und § 355 BGB a. F. betreffend; BGH GRUR 2002, 731, 733 - noch zu § 1 UWG a. F. und § 651k BGB betreffend; KG MMR 2006, 678 und MMR 2007, 185, 186; OLG Frankfurt MMR 2007, 322; 323; OLG Hamm MMR 2007, 377, 378; OLG Hamburg MMR 2006, 675 und MMR 2007, 660; Föhlisch MMR 2007, 139, 141; Hefermehl/Köhler/Bornkamm, a.a.O., § 4 UWG Rn. 11.170 m.w.N.).

    Die Frage, ob das (bloße) Bereithalten einer einsehbaren und vom Verbraucher herunterladbaren und/oder ausdruckbaren Online-Widerrufsbelehrung auf einer Auktionsplattform den Anforderungen an eine "Mitteilung in Textform" i. S. v. §§ 355 Abs. 2 Satz 1 i.V.m. § 126b BGB genügt, ist in den letzten Jahren heftig diskutiert worden (vgl. nur Schirmbacher CR 2006, 673ff; Bonke/Gellmann NJW 2006, 3169ff; Woitkewitsch/Pfitzer MDR 2007, 61ff; Buchmann MMR 2007, 347, 349ff; aus der Rechtsprechung OLG Hamburg MMR 2006, 675 und MMR 2007, 660; KG MMR 2006, 678 und MMR 2007, 185; OLG Köln MMR 2007, 713; LG Heilbronn MMR 2006, 687; LG Paderborn MMR 2007, 191; LG Flensburg MMR 2006, 686).

    Dabei kann dahinstehen, ob mit der vom OLG Hamm (MMR 2007, 377, 378) und vom KG (MMR 2007, 185, 186) vertretenen Ansicht die Annahme einer Schutzwirkung durch Verwendung des Musters bereits daran scheitert, dass die Belehrung i. S. v. § 14 Abs. 1 BGB-InfoV nicht in Textform verwandt wird (anders OLG Köln MMR 2007, 713, 718, ebenso Föhlisch MMR 2007, 139, 140 mit beachtlichen Argumenten aus der Entstehungsgeschichte und Sinn und Zweck des § 1 Abs. 4 Satz 2 BGB-InfoV), und ob § 14 BGB-InfoV rechtswidrig und nichtig ist, weil der Verordnungsgeber die Grenzen der Verordnungsermächtigung des Art. 245 EGBGB nicht beachtet hat.

  • OLG Düsseldorf, 30.10.2007 - 20 U 107/07  

    Widerrufsbelehrung bei Ebay (Fristbeginn)

    Dieser Auffassung hat sich im Ergebnis auch das KG Berlin (KG Berlin vom 05.12.2006, AZ 5 W 295/06) angeschlossen.".

    Dieser Auffassung hat sich im Ergebnis auch das KG Berlin (KG Berlin vom 05.12.2006, AZ 5 W 295/06) angeschlossen." (Hervorhebung durch den Senat.).

    Er beanstandet allein das Fehlen des Hinweises darauf, dass die Widerrufsfrist frühestens mit Erhalt der Ware beginnt, was vollkommen unabhängig davon der Fall ist, in welcher Form im Einzelnen zu belehren ist und ob die Wiedergabe auf der Internetseite von ebay entgegen der Ansicht des KG die Textform erfüllt (so z.B. Roggenkamp, jurisPR-ITR 1/2007 Anm. 4 zu KG, 05.12.2006, 5 W 295/06; LG Paderborn, 28.11.2006, 6 O 70/06, MMR 2007, 191).

  • OLG Hamm, 15.03.2007 - 4 W 1/07  

    Rechtsunsicherheit beim Widerrufs- und Rückgaberecht im Internethandel - Ist die

    Vorliegend geht es aber allein um die Belehrungspflichten nach § 312 c Abs. 1 BGB und nicht um die Belehrung nach § 312 c Abs. 2 BGB in Textform (KG, 5. Dezember 2006 - 5 W 295/06; vgl. dazu auch: Solmecke, MMR aktuell X 2/2007).
  • KG, 11.04.2008 - 5 W 41/08  

    Benennung der Vertretungsperson einer GmbH & Co. KG und

    Das Muster kommt bei einer - wie hier - lediglich ins Internet gestellten Belehrung demnach von vornherein nicht zum Tragen (Senat MMR 2007, 185, 186; OLG Hamm, MMR 2007, 377, 378).
  • OLG Jena, 09.05.2007 - 2 W 124/07  

    Widerrufsfrist bei eBay

    Die Mitteilung auf der Angebotsseite selbst reicht nicht aus, solange diese nicht tatsächlich vom Verbraucher bewusst auf seine Festplatte heruntergeladen wurde oder tatsächlich ausgedruckt wurde (KG NJW 2006, 3125, 3216; KG MMR 2007, 185, 186; OLG Hamburg MMR 2006, 675, 677; Palandt/Heinrichs § 312 c BGB Rn. 7).

    Außerdem setzt das Muster eine Belehrung in Textform voraus und nicht bloß auf einer Angebotsseite im Internet (so auch KG MMR 2007, 185, 186).

    Weist der Verfügungsbeklagte jedoch nur auf ein zweiwöchiges Widerrufsrecht hin, ist die Belehrung in den genannten Sofortkauf-Fällen (zum Beispiel bei Zeitablauf von drei Wochen) geeignet, den Verbraucher von der Ausübung eines an sich noch bestehenden Widerrufsrechts abzuhalten (so auch KG MMR 2007, 185, 186).

  • OLG Frankfurt, 04.07.2008 - 6 W 54/08  

    AGB-Verstöße sind wettbewerbswidrig

    Zu diesem Problembereich gibt es divergierende OLG-Entscheidungen (vgl. einerseits OLG Hamm, OLGR 2007, 387; KG, KGR 2007, 148; OLG Naumburg, OLGR 2008, 300; OLG Stuttgart, OLGR 2008, 377 und andererseits OLG Köln, OLGR 2007, 695; OLG Hamburg, OLGR 2008, 129).
  • LG Berlin, 02.08.2007 - 96 O 138/07  

    Wettbewerbsverstoß: Unzureichende Belehrung über den vorvertraglichen Widerruf im

    Hierzu gehören grundsätzlich nicht nur Informationen über das Bestehen des Widerrufsrechts, sondern auch über dessen Bedingungen, die Einzelheiten der Ausübung und die Rechtsfolgen des Widerrufs (vgl. KG, NJW 2006, 3215; KG, MMR 2007, 185).

    Insoweit wird auf die Ausführungen des KG in dem den Parteien bekannten 5. Dezember 2006 - 5 W 295/06 - verwiesen (MMR 2007, 185, 186).

  • OLG Hamm, 14.05.2009 - 4 U 16/09  

    Anforderungen an die Vorabbelehrung über das Widerrufsrecht bei einem

  • OLG Hamm, 06.03.2008 - 4 U 4/08  

    Anforderungen an die Belehrung über die Widerrufsfrist bei einem

  • KG, 09.04.2010 - 5 W 3/10  

    Streitwert bei unerbetener Telefonwerbung und unterbliebener Widerrufsbelehrung

  • OLG Hamm, 26.02.2008 - 4 U 172/07  

    Unzumutbar lange Wartezeiten bis zur Lieferung und zum Ausschluss von

  • OLG Hamm, 06.03.2008 - 4 U 206/07  
  • LG Braunschweig, 06.11.2007 - 21 O 1899/07  

    Beginn der Widerrufsfrist frühestens mit Erhalt der Ware und einer in Textform

  • LG Berlin, 05.04.2007 - 52 O 101/07  

    Bei www.amazon.de ist die Verlinkung aus dem Verkäuferprofil auf eine

  • KG, 31.03.2009 - 5 U 6/08  

    Keine Berufung auf Musterbelehrung

  • LG Frankfurt/Main, 27.11.2007 - 18 O 291/07  

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




  Alle auswählen


 


Rechtsprechung
   OLG München, 09.11.2006 - 6 U 1675/06   

Volltextveröffentlichungen (9)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • heise.de (Pressebericht, 03.01.2007)

    Betreiber einer Termindatenbank haftet nicht für Urheberrechtsverletzung

  • dr-bahr.com (Kurzinformation und Auszüge)

    Keine urheberrechtliche Haftung für Online-Terminsdatenbank

  • recht-gehabt.de (Kurzinformation)

    Haftet der Forenbetreiber für Urheberrechtsverletzungen seiner Nutzer?

Verfahrensgang

Zeitschriftenfundstellen

  • K&R 2007, 104

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




  Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht