Rechtsprechung
   BGH, 28.02.1991 - I ZR 88/89   

Volltextveröffentlichungen (7)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    UrhG § 2 Abs. 1 Nr. 7
    "Explosionszeichnungen"; Urheberrechtsschutzfähigkeit sogenannter Explosionszeichnungen

  • DER BETRIEB(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz/Auszüge frei)

    Urheberrechtsschutz bei Darstellungen wissenschaftlicher oder technischer Art (hier: sog. Sprengzeichnungen)

  • Jurion(kostenlose Anmeldung erforderlich)

    Urheberrechtsschutzfähigkeit - Sprengzeichnungen - Darstellung wissenschaftlicher und technischer Art

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Zeitschriftenfundstellen

  • NJW 1991, 1189
  • NJW-RR 1991, 1189
  • MDR 1991, 1159
  • GRUR 1991, 529
  • DB 1991, 1723
  • ZUM 1991, 425



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (23)  

  • BGH, 01.06.2011 - I ZR 140/09  

    Urheberrechtsschutz von Lernspielen

    Es reicht daher aus, dass in dem darstellerischen Gedanken eine individuelle, sich vom alltäglichen Schaffen im betroffenen Bereich abhebende, Geistestätigkeit zum Ausdruck kommt, mag auch das Maß der geistigen Leis61 tung und individuellen Prägung gering sein (st. Rspr.; BGH, Urteil vom 20. November 1986 - I ZR 160/84, GRUR 1987, 360, 361 - Werbepläne; Urteil vom 28. Februar 1991 - I ZR 88/89, GRUR 1991, 529, 530 - Explosionszeichnungen, mwN). .

    Allerdings ergibt sich bei einem geringen Maß an Eigentümlichkeit auch ein entsprechend enger Schutzbereich für das betreffende Werk (st. Rspr.; BGH, GRUR 1987, 360, 361 - Werbepläne; GRUR 1991, 529, 530 - Explosionszeichnungen, mwN).

  • BGH, 29.04.1999 - I ZR 65/96  

    Fortsetzung des berühmten Romans "Dr. Shiwago"?

    Der Vernichtungsanspruch bezieht sich - wie die aus dem Vervielfältigungsrecht folgenden Ansprüche (vgl. BGH, Urt. v. 10.12.1987 - I ZR 198/85, GRUR 1988, 533, 535 - Vorentwurf II; Urt. v. 28.2.1991 - I ZR 88/89, GRUR 1991, 529, 530 - Explosionszeichnungen; Schricker/Loewenheim aaO § 16 Rdn. 8) - auch auf die Vervielfältigungsstücke unfreier Bearbeitungen (vgl. Schricker/Loewenheim aaO §§ 98, 99 Rdn. 4; Diekmann aaO S. 163 f.). .
  • BGH, 13.11.2013 - I ZR 143/12  

    Schöpfungshöhe bei angewandter Kunst - Geburtstagszug

    Darüber hinaus ist zu beachten, dass eine zwar Urheberrechtsschutz begründende, gleichwohl aber geringe Gestaltungshöhe zu einem entsprechend engen Schutzbereich des betreffenden Werkes führt (vgl. BGH, Urteil vom 20. November 1986 - I ZR 160/84, GRUR 1987, 360, 361 - Werbepläne; Urteil vom 28. Februar 1991 - I ZR 88/89, GRUR 1991, 529, 530 - Explosionszeichnungen, mwN; BGH, GRUR 2011, 803 Rn. 63 - Lernspiele). .
  • BGH, 16.01.1997 - I ZR 9/95  

    Großbank verletzt mit ihrem Informationsdienst Autorenrechte

    Zudem enthält erfahrungsgemäß eine Vielzahl von - auch wissenschaftlichen - Beiträgen in Wirtschaftszeitungen tabellarische Darstellungen wissenschaftlicher und technischer Art im Sinne des § 2 Abs. 1 Nr. 7 UrhG, an deren urheberrechtliche Qualität nach gefestigter Rechtsprechung keine hohen Anforderungen gestellt werden (BGH, 10.5. 1984 - I ZR 85/82, GRUR 1985, 129, 130 - Elektrodenfabrik; 28.2. 1991 - I ZR 88/89, GRUR 1991, 529, 530 - Explosionszeichnungen).
  • OLG Köln, 13.07.2012 - 6 U 225/08  

    Ansprüche wegen Verletzung des Urheberrechts an Lernspielen bestehend aus

    Insoweit darf kein zu hohes Maß an eigenschöpferischer Formgestaltung verlangt werden, sondern ist ausreichend, dass in der Darstellung eine individuelle, sich vom alltäglichen Schaffen abhebende Geistestätigkeit zum Ausdruck kommt, mag auch das Maß der geistigen Leistung und individuellen Prägung gering sein (vgl. BGH a.a.O. Rn. 62; GRUR 1991, 529, 529 f. - Explosionszeichnungen).

    Auch mit herkömmlichen Gestaltungsmitteln kann, insbesondere durch eine individuelle Auswahl und Kombination bekannter Methoden, insgesamt eine nach ihrem Gesamteindruck eigentümliche Formgestaltung erzielt werden (vgl. BGH GRUR 1991, 529, 530 - Explosionszeichnungen; GRUR 1987, 360, 361 - Werbepläne; OLG München a.a.O. S. 510 f.; Schulze a.a.O. Rn. 224).

  • BGH, 11.04.2002 - I ZR 231/99  

    "Technische Lieferbedingungen"; Urheberrechtliche Schutzfähigkeit eines

    Zudem enthalten die in Rede stehenden Regelwerke Tabellen und Zeichnungen, also Darstellungen technischer Art im Sinne von § 2 Abs. 1 Nr. 7 UrhG, an deren Individualität nach gefestigter Rechtsprechung keine hohen Anforderungen gestellt werden (vgl. BGH, Urt. v. 10.5.1984 - I ZR 85/82, GRUR 1985, 129, 130 - Elektrodenfabrik; Urt. v. 28.2.1991 - I ZR 88/89, GRUR 1991, 529, 530 - Explosionszeichnungen; BGHZ 134, 250, 255 - CB-infobank I).
  • BGH, 10.10.1991 - I ZR 147/89  

    Behinderung eines Mitbewerbers durch rechtmäßige Ausübung des Urheberrechts

    Allerdings folgt aus einem geringen Maß an Eigentümlichkeit auch ein entsprechend enger Schutzumfang bei dem betreffenden Werk (BGH, 28.2. 1991 - I ZR 88/89, GRUR 1991, 529, 530 - Explosionszeichnungen m. w. N.; st. Rspr.).
  • OLG Karlsruhe, 14.04.2010 - 6 U 46/09  

    Zum Urheberrechtsschutz für eine Bildschirmmaske

    Im Rahmen des § 2 Abs. 1 Nr. 7 UrhG ist kein hohes Maß an eigenschöpferischer Formgestaltung zu verlangen (BGH NJW-RR 1991, 1189 - Technische Explosionszeichnungen).

    Das hat zur Folge, dass auch der Schutzumfang entsprechend eng ist (BGH NJW-RR 1991, 1189 - Technische Explosionszeichnungen).

  • LG Hamburg, 26.09.2008 - 308 O 42/06  

    Bildersuche von Google verletzt Urheberrechte

    Danach ist eine "Vervielfältigung" nicht nur die identische Wiedergabe, sondern auch die Festlegung eines Werks in veränderter Form (BGH, GRUR 1991, 529 [530] - Explosionszeichnungen; Schricker/Loewenheim, UrheberR, 2. Aufl. [1999], § 16 Rdnr. 8 m.w. Nachw.).
  • OLG Köln, 28.08.2009 - 6 U 225/08  

    Rechtliche Schutzfähigkeit von Ideen

    Wie sich aus der dort zitierten Entscheidung des BGH (GRUR 1991, 529 - Explosionszeichnungen) ergibt, bezieht sich der Schutz jedoch nicht auf die Darstellungsmethode selbst, sondern kann sich nur daraus ergeben, dass der Urheber in der Anwendung dieser Methode eine freie geistige Schöpfung schaffen kann.
  • BFH, 19.11.1998 - V R 19/98  

    Allgemeiner Steuersatz für Biotopkartierer

  • KG, 11.07.2000 - 5 U 3777/99  
  • OLG Köln, 20.03.2009 - 6 U 183/08  

    Anforderungen an die Gestaltung einer graphischen Darstellung eines Messestandes

  • LG Hamburg, 26.09.2008 - 308 O 248/07  

    Haftung für Thumbnails

  • KG, 18.11.2003 - 5 U 350/02  

    Urheberrechtsschutz: Miturheberschaft eines Studiosängers an einer Werkaufnahme;

  • OLG Frankfurt, 10.06.2010 - 15 U 192/09  

    Anspruch auf Duldung einer Besichtigung durch Sachverständigen bei möglicher

  • OLG Hamburg, 29.02.2012 - 5 U 10/10  

    Websites nach wie vor leichte Beute für Ideen-Diebstahl? // -Urheberrecht bietet

  • LG Düsseldorf, 19.11.2008 - 12 O 409/08  

    Nachahmung von Darstellungen wissenschaftlicher Art

  • LG Hamburg, 26.09.2008 - 308 O 404/06  

    Internet-Service-Provider haften für Urheberrechtsverletzungen durch

  • OLG Köln, 12.08.1998 - 6 U 18/97  
  • LG Hamburg, 26.09.2008 - 308 O 113/06  
  • LG Hamburg, 26.09.2008 - 308 O 115/06  
  • LG München I, 26.03.2008 - 21 O 12246/07  

    Urheberrecht: Schutzfähigkeit der Gestaltung eines Messestandes

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




  Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht