Rechtsprechung
   BGH, 29.06.1981 - VII ZR 259/80   

Fehlende Gleitfolie

Beim Bauträgervertrag Gewährleistung nach Werkvertragsrecht (§§ 633 ff, 638 BGB <Fassung bis 31.12.01>), Abtretung der Gewährleistungsansprüche gegen Dritte schließt eine Haftung des Bauträgers nur insoweit aus, als der Erwerber sich tatsächlich schadlos halten kann (Nichteinbringlichkeitsrisiko bleibt beim Bauträger, § 242 BGB)

Volltextveröffentlichungen (4)

  • Alpmann Schmidt

    BGB §§ 633, 635, 638

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    BGB § 633 § 635 § 638

  • Jurion(kostenlose Anmeldung erforderlich)

    Anwendbarkeit von Werkvertragsrecht - Mängel an einem neu errichteten Haus - Fertigstellung vor Vertragsschluss - Auslegung von Erwerbsverträgen - Vereinbarungen über Gewährleistungsansprüche - Bedeutung einer Abnahme des Baus - Wirksamkeit einer formularmäßigen Freizeichnungsklausel

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Eigentumswohnungen: Sachmängelhaftung bei Veräußerung

Zeitschriftenfundstellen

  • NJW 1981, 2344
  • DNotZ 1982, 125 (Ls.)
  • BauR 1981, 571



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (28)  

  • BGH, 16.12.2004 - VII ZR 257/03  

    Verkauf und Sanierung eines Hauses sind Werkvertrag!

    Ohne Bedeutung ist es, ob die Parteien den Vertrag als Kaufvertrag und sich selbst als Käufer und Verkäufer bezeichnet haben (BGH, 29. Juni 1981 - VII ZR 259/80, BauR 1981, 571, 572; BGH, 29. Juni 1989 - VII ZR 151/88, BGHZ 108, 164, 167).

    Auf den Erwerb einer neu errichteten Wohnung ist auch dann Werkvertragsrecht anzuwenden, wenn die Bauleistungen bei Vertragsschluß bereits abgeschlossen sind (ständige Rechtsprechung: BGH, 29. Juni 1981 - VII ZR 259/80, BauR 1981, 571, 572; BGH, 6. Mai 1982 - VII ZR 74/81, BauR 1982, 493, 494 = ZfBR 1982, 152; BGH, 21. Februar 1985 - VII ZR 72/84, BauR 1985, 314, 315 = ZfBR 1985, 132).

  • BGH, 06.10.2005 - VII ZR 117/04  

    Haftung des Veräußerers eines Altbaus

    Dazu gehören auch solche Erklärungen, die der Veräußerer bei der Beschreibung des Objekts abgegeben hat und zwar unabhängig davon, ob sie schriftlich oder mündlich erfolgten (vgl. BGH, 29. Juni 1989 - VII ZR 259/80, BauR 1981, 571, 572; 7. Mai 1987 - VII ZR 366/85, BGHZ 100, 391, 396; 16. Dezember 2004 - VII ZR 257/03, BauR 2005, 542, 544 = NZBau 2005, 216 = ZfBR 2005, 263).
  • BGH, 20.10.1994 - IX ZR 116/93  

    Verletzung der anwaltlichen Beratungspflicht im Rahmen der Rückabwicklung eines

    Der Vertrag war - gemäß den zutreffenden und unbeanstandeten Ausführungen des Berufungsgerichts - bezüglich der Fertigstellungspflicht des Verkäufers nach Werkvertragsrecht zu beurteilen (vgl. BGHZ 108, 164, 167; BGH, 29. Juni 1981 - VII ZR 259/80, NJW 1981, 2344, 2345; v. 7. Mai 1987 - VII ZR 129/86, NJW 1987, 2373, 2374, jeweils m.w.N.).

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




  Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht