Rechtsprechung
   OLG Celle, 11.08.2004 - 7 U 17/04   

Volltextveröffentlichungen (10)

  • Entscheidungsdatenbank Niedersachsen

    Gebrauchtwagenkauf: Einordnung als Verbrauchsgüterkauf bei dual use

  • verkehrslexikon.de

    Zur Einordnung als Verbrauchsgüterkauf bei dual use

  • webshoprecht.de

    Zur Einordnung als Verbrauchsgüterkauf bei dual use

  • Judicialis

    Gebrauchtwagenkauf

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Zur Einordung eines privat und dienstlich genutzten Gebrauchtwagens als Verbrauchsgüterkauf

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Schadensersatzanspruch wegen Übernahme einer Beschaffenheitsgarantie nach § 443 Abs. 1 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch); Angabe der Beschaffenheit "Motor komplett überarbeitet" im Sinne einer Garantieübernahme oder einer bloßen sonstigen Bemerkung; Unzulässigkeit eines Haftungsausschlusses wegen der Anwendbarkeit der Regeln über den Verbrauchsgüterkauf; Beweislastverteilung für das Vorliegen der Voraussetzungen der Verbraucherschutzvorschriften

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

  • LG Bückeburg, 08.01.2004 - 1 O 189/03
  • OLG Celle, 11.08.2004 - 7 U 17/04

Zeitschriftenfundstellen

  • NJW-RR 2004, 1645



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (10)  

  • BGH, 11.07.2007 - VIII ZR 110/06  

    Beweislastumkehr gemäß § 476 BGB beim Kauf einer Katze

    Deshalb muss nach ganz herrschender Auffassung grundsätzlich der Verbraucher darlegen und beweisen, dass die Verbraucherschutzvorschriften der §§ 474 ff. BGB in seinem Fall eingreifen (OLG Düsseldorf ZGS 2004, 271, 273; OLG Celle NJW-RR 2004, 1645, 1646; Palandt/Heinrichs, BGB, 66. Aufl., § 13 Rdnr. 4; MünchKommBGB/Micklitz, 5. Aufl., § 13 Rdnr. 32; Erman/Saenger, BGB, 11. Aufl., § 13 Rdnr. 20; BeckOK-BGB/Schmidt-Räntsch, Stand 1. Februar 2007, § 13 Rdnr. 15; Staudinger/Weick, BGB (2004), § 13 Rdnr. 67).
  • BGH, 13.03.2013 - VIII ZR 186/12  

    Angaben des Autoverkäufers zur Erteilung der Umweltplakette

    Der Verkauf eines zuvor ausschließlich privat genutzten Fahrzeuges ist danach regelmäßig nicht als Unternehmergeschäft zu klassifizieren (OLG Celle, NJW-RR 2004, 1645 f.; ähnlich OLG Karlsruhe, NJW-RR 2012, 289 f.; Palandt/Ellenberger, BGB, 72. Aufl., § 13 Rn. 4; MünchKommBGB/Micklitz, 6. Aufl., § 14 Rn. 19; vgl. auch Reinking/Eggert, aaO Rn. 1973 ff.).
  • OLG Frankfurt, 22.07.2010 - 22 U 232/07  

    Gebrauchtwagenkaufvertrag: Vorliegen eines Sachmangels bei erheblichen, aber

    Die veröffentlichte Rechtsprechung (LG Frankfurt am Main NJW-RR 04, 1208; KG NZV 07, 311; AG Bad Homburg NJW-RR 04, 435; OLG Celle NJW-RR 04, 1645; vgl. auch OLG Saarbrücken ZfS 06, 508 zur Abgrenzung nach Mehrwertsteuerausweisung) geht davon aus, dass der Gesetzgeber durch die Formulierung zum Ausdruck gebracht hat, dass auch ein Gewerbetreibender nicht bei jedem Geschäft als Unternehmer handelt, sondern dass es einer engeren Verknüpfung zum Unternehmenszweck bedarf.
  • KG, 11.09.2006 - 12 U 186/05  

    Gebrauchtwagenkauf: Darlegungs- und Beweislast für die Voraussetzungen eines

    § 475 Absatz 1 BGB ist vorliegend nicht anzuwenden, da der insoweit darlegungs- und beweispflichtige Kläger (vgl. OLG Celle, OLGR 2004, 525) die in § 474 Absatz 1 BGB geregelten Voraussetzungen eines Verbrauchsgüterkaufs nicht dargelegt hat.
  • OLG Düsseldorf, 17.07.2009 - 16 U 168/08  

    Rückabwicklung eines Darlehensvertrages zur Finanzierung eines Pkw-Kaufs im

    Entscheidend ist, welche Benutzung bzw. Zweck des Rechtsgeschäfts überwiegt (OLG Celle, NJW-RR 2004, S. 1645, 1646; Micklitz, in: MünchKomm/BGB, 5. Auflage, § 13 Rn. 40 m.w.N.; Palandt/Ellenberger, aaO, § 13 Rn. 4).
  • OLG Saarbrücken, 23.03.2006 - 8 U 204/05  

    Gewährleistungsausschluss: Kein Verbrauchsgüterkauf bei Rechnungstellung an

    Dass die Klägerin den PKW Jaguar als Verbraucherin - d. h. als nicht im Rahmen einer (selbständigen) beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit handelnde Person (vgl. § 13 BGB) - gekauft hätte, kann unter Berücksichtigung aller Umstände nicht als erwiesen erachtet werden, was zulasten der Klägerin geht, da diese sich auf die Schutznormen der §§ 474 ff. BGB beruft (vgl. OLG Celle NJW-RR 2004, 1645).
  • LG Bochum, 22.06.2010 - 1 O 471/09  

    Fehlende Unfallfreiheit als Sachmangel und Berechnung der Nutzungsentschädigung

    Liegt eine überwiegend berufliche Nutzung des Gegenstandes vor, unterfällt dessen Veräußerung den Merkmalen des § 14 Abs. 1 BGB (OLG Celle, NJW-RR 2004, 1645-1647; LG Frankfurt a. M., NJW-RR 2004, 1208).
  • OLG Hamm, 01.04.2014 - 28 U 85/13  

    Gebrauchtwagenkauf. Autokauf. Tachomanipulation. Laufleistung.

    Der Verkauf eines zuvor ausschließlich privat genutzten Fahrzeuges ist danach regelmäßig nicht als Unternehmergeschäft zu klassifizieren (BGH, aaO. unter Hinweis auf OLG Celle, NJW-RR 2004, 1645 f., OLG Karlsruhe, NJW-RR 2012, 289 f.; Palandt/Ellenberger, BGB, 72. Aufl., § 13 Rn. 4; MünchKommBGB/Micklitz, 6. Aufl., § 14 Rn. 19; Reinking/Eggert, aaO Rn. 1973 ff.).
  • OLG Stuttgart, 11.12.2008 - 2 U 57/08  
    Denn die Darlegungs- und Beweislast für diese seine zum Widerruf berechtigende Eigenschaft trägt der Käufer (herrschend, so zu § 13 BGB: BGH NJW 2007, 2619 [Tz. 12 und 13]; OLG Celle NJW-RR 2004, 1645, 1646 [je zu §§ 474 f BGB]; Heinrichs/Ellenberger in Palandt a.a.O. § 13, 4 und 7; Micklitz in MünchKomm, BGB, 5. Aufl. [2006], § 13, 32; Saenger in Erman, BGB, 12. Aufl. [2008], § 13, 17 und 20; Schmidt-Räntsch in Bamberger/Roth, BGB, 2. Aufl. [2007], § 13, 15 und 17; Dörner in Hk-BGB, 5. Aufl. [2007], §§ 13 und 14, Rdn. 2; zu § 355 BGB oder allgemein zu den Verbraucherschutzvorschriften im Zusammenhang mit § 13 BGB: Masuch a.a.O. § 355, 14 und 39; Weick in Staudinger, BGB [2004], § 13, 67; Kaiser in Staudinger, BGB [2004], § 355, 67; Prütting in Prütting/Wegen/Weinreich a.a.O. § 13, 13; Ring in AnwKomm-BGB [2005], § 13, 34; vgl. auch Habersack BKR 2001, 72, 73; a.A. Wildemann in jurisPK-BGB a.a.O. § 355, 8 [allerdings unter Berufung auf ältere Rechtsprechung und auf BT-Drs.
  • AG Siegburg, 23.02.2005 - 117 C 262/04  

    Widerruf beim Fernabsatzgeschäft; Begriff des Verbrauchers im Sinne des §

    Die Beweislast für ein Handeln zu privaten Zwecken trägt derjenige, der sich auf die Anwendbarkeit von Verbraucherschutznormen beruft (vgl. OLG Gelle, NJW-RR 2004, 1645 (1646); Palandt-Heinrichs, BGB, 63. Auflage, § 13 Rn 3 mwN).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht