Rechtsprechung
   BGH, 27.03.2009 - V ZR 30/08   

Volltextveröffentlichungen (15)

  • openjur.de
  • bundesgerichtshof.de PDF
  • Judicialis
  • Jurion

    Schadensersatz in Höhe der Kosten einer Asbestsanierung wegen Verarbeitung von asbesthaltigen Baustoffen bei der Errichtung eines Wohnhauses; Möglichkeit des Rückgriffs auf die Grundsätze des Verschuldens bei Vertragsschluss (§ 280 i.V.m. § 311 Abs. 2 Nr. 1 BGB) im Sachbereich der §§ 434 ff. Bürgerliches Gesetzbuch (BGB)

  • zfir-online.de(Leitsatz frei, Volltext 3,90 €)

    BGB § 280, 281, 311 Abs. 2 Nr. 1, § 434 Abs. 1, § 437 Nr. 3
    Früher gebräuchliche Baustoffe (Asbest) können offenbarungspflichtigen Sachmangel begründen

  • Deutsches Notarinstitut

    BGB §§ 280, 281, 311 Abs. 2 Nr. 1, 434, 437 Nr. 3
    Offenbarungspflicht des Verkäufers für bei Bauerrichtung übliche, mittlerweile aber als gesundheitsschädlich erkannte Baustoffe (Asbest)

  • grundeigentum-verlag.de(Abodienst, Leitsatz frei)

    Offenbarungspflicht bezüglich gesundheitsschädlicher Baustoffe (hier: Asbest) bei Immobilienverkauf; Verschulden bei Vertragsschluss; arglistige Täuschung; Beschaffenheit; Mangel der Kaufsache; Gefahrübergang

  • Prof. Dr. Lorenz (Entscheidungsanmerkung und Volltext)

    Objektiver Fehlerbegriff (§ 434 I S. 2 BGB); Konkurrenz von kaufrechtlicher Gewährleistung (§ 437 BGB) und culpa in contrahendo (§§ 280 I, 311 II, 241 II BGB) nach "neuem" Schuldrecht

  • Juristenzeitung(kostenpflichtig)

    Verschulden bei Vertragsschluss und kaufrechtliche Gewährleistung

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Schadensersatz in Höhe der Kosten einer Asbestsanierung wegen Verarbeitung von asbesthaltigen Baustoffen bei der Errichtung eines Wohnhauses; Möglichkeit des Rückgriffs auf die Grundsätze des Verschuldens bei Vertragsschluss (§ 280 i.V.m. § 311 Abs. 2 Nr. 1 BGB ) im Sachbereich der §§ 434 ff. Bürgerliches Gesetzbuch ( BGB )

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Asbesthaltige Fassade: Offenbarungspflichtiger Mangel?

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (29)

  • bundesgerichtshof.de (Pressemitteilung)

    Zur Aufklärungspflicht des Verkäufers bei Asbest

  • IWW (Pressemitteilung)

    Verkäufer muss über Asbest aufklären

  • IWW (Kurzinformation)

    Schuldrechtsreform - Grundsatzentscheidung zum Verhältnis von c.i.c. und Sachmängelhaftung

  • raschlosser.com (Kurzinformation)

    Asbest im gekauften Haus

  • ferner-alsdorf.de (Kurzinformation)

    Hauskauf: Aufklärungspflicht des Verkäufers bei Asbest

  • Deutsches Notarinstitut PDF (Pressemitteilung)

    BGB §§ 434, 444, 311
    Offenbarungspflicht des Verkäufers für bei Bauerrichtung übliche, mittlerweile aber als gesundheitsschädlich erkannte Baustoffe (Asbest)

  • wkdis.de (Pressemitteilung)

    Zur Aufklärungspflicht des Verkäufers bei Asbest

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Hausverkauf mit Asbestaltlast

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Doch keine Präklusion im ersten Termin

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Cic oder Gewährleistungansprüchen nach Gefahrübergang?

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Asbestzement

  • bethgeundpartner.de (Kurzinformation)

    Grundstücksrecht: Asbest - mit offenen Karten spielen

  • ebnerstolz.de (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Hausverkäufer können zur Aufklärung über die Verarbeitung von Asbest verpflichtet sein

  • info-m.de (Leitsatz)

    Kaufrecht: Werden die Ansprüche aus c.i.c. durch die kaufrechtlichen Gewährleistungsrechte verdrängt?

  • info-m.de (Leitsatz)

    Hausverkauf: Muss der Verkäufer ungefragt über die Verwendung von Asbest aufklären?

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Hinweispflicht auf gesundheitsgefährdende Baustoffe

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    Asbestbelastetes Haus verkauft - Verkäufer haftet für Sanierungskosten, wenn er den Käufern diesen Mangel arglistig verschwieg

  • streifler.de (Kurzinformation)

    Hauskauf: Aufklärungspflicht des Verkäufers bei Asbest

  • jurawelt.com (Pressemitteilung)

    Aufklärungspflicht des Verkäufers bei Asbest

  • kanzlei-szk.de (Kurzinformation)

    Verkäufer einer Immobilie haftet beim arglistigen Verschweigen von verwendeten Asbestplatten

  • baurechtsurteile.de (Kurzinformation)

    Immobilienverkäufer muss über Asbest aufklären!

  • eurojuris.de (Kurzinformation)

    Asbest im Haus - Haftungsrisiko bei Immobilienverkauf

  • kapellmann.de (Kurzinformation)

    Hinweispflichten auf Altlasten

  • heckschen-vandeloo.de (Leitsatz und Zusammenfassung)

    Informationspflichten des Verkäufers bei Asbestgefahr

  • streifler.de (Kurzinformation)

    Kaufrecht: Hauskauf: Aufklärungspflicht des Verkäufers bei Asbest

  • kapellmann.de (Kurzinformation)

    Hinweispflichten auf Altlasten

  • w-rus.de (Kurzinformation)

    Aufklärungspflicht des Hausverkäufers bei Asbestfassade

  • kanzlei-klumpe.de PDF, S. 9 (Kurzinformation)

    Aufklärungspflicht des Verkäufers über Asbest in einem Wohnhaus

  • anwalt-suchservice.de (Kurzinformation)

    Aufklärungspflicht des Verkäufers bei Asbest

Besprechungen u.ä. (7)

  • Ruhr-Universität Bochum (Entscheidungsbesprechung)

    Asbest-Fall: Sachmangelrecht; Verhältnis von Kaufgewährleistungsrecht und Verschuldenshaftung

  • rwp.de PDF, S. 2 (Entscheidungsbesprechung)

    Immobilienkauf: Aufklärungspflicht des Verkäufers bei Asbest

  • Prof. Dr. Lorenz (Entscheidungsanmerkung und Volltext)

    Objektiver Fehlerbegriff (§ 434 I S. 2 BGB); Konkurrenz von kaufrechtlicher Gewährleistung (§ 437 BGB) und culpa in contrahendo (§§ 280 I, 311 II, 241 II BGB) nach "neuem" Schuldrecht

  • baurechtsexperte.de (Entscheidungsbesprechung)

    Offenbarungspflicht des Hausverkäufers

  • 123recht.net (Entscheidungsbesprechung)

    Die Aufklärungspflicht des Verkäufers

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Immobilienkauf: Aufklärungspflicht des Verkäufers bei Asbest! (IBR 2009, 320)

  • ibr-online (Entscheidungsbesprechung)

    Immobilienkauf: Aufklärungspflicht des Verkäufers bei Asbest! (IMR 2009, 216)

Sonstiges (5)

  • wkdis.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum Urteil des BGH vom 27.3.2009, Az.: V ZR 30/08 (Früher gebräuchliche Baustoffe (Asbest) können offenbarungspflichtigen Sachmangel begründen)" von Notar Dr. Arne Everts, original erschienen in: ZfIR 2009, 563 - 565.

  • wkdis.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum Urteil des BGH vom 27.03.2009, Az.: V ZR 30/08 (c.i.c. tritt hinter Gewährleitungsrechten zurück)" von Prof. Dr. Herbert Roth, original erschienen in: JZ 2009, 1174 - 1175.

  • wkdis.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Hinweis zum Urteil des BGH vom 27.3.2009, Az.: V ZR 30/08 (Informationspflicht des Verkäufers bei Verkauf eines mit asbesthaltigen Baumaterialien errichteten Hauses)" von Notar Dr. Alfons Hueber, original erschienen in: NotBZ 2009, 323 - 325.

  • wkdis.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Der Verwendungszweck der Kaufsache als Maßstab für den Mangelbegriff - Zugleich eine Besprechung zum jüngsten Asbest-Urteil des BGH, Az.: V ZR 30/08 (OLG Celle)" von Dr. Florian Kirchhof, original erschienen in: ZfIR 2009, 853 - 859.

  • wkdis.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Anmerkung zum Urteil des BGH vom 27.03.2009, Az.: V ZR 30/08 (Ansprüche wegen Verschuldens bei Vertragsschluss im Falle arglistiger Täuschung)" von Prof. Dr. Werner Schubert, original erschienen in: JR 2010, 262 - 266.

Zeitschriftenfundstellen

  • BGHZ 180, 205
  • NJW 2009, 2120
  • MDR 2009, 742
  • DNotZ 2009, 760
  • NZBau 2009, 510
  • NZM 2009, 523
  • NJ 2009, 294
  • VersR 2010, 632
  • BB 2009, 729
  • BauR 2009, 1015
  • ZfBR 2009, 460



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (40)  

  • BGH, 12.11.2010 - V ZR 181/09  

    Grundstückskaufvertrag mit Haftungsausschluss: Darlegungs- und Beweislast für den

    Das diese Entscheidung bestätigende Berufungsurteil des 8. Zivilsenats des Oberlandesgerichts hat der Senat mit Revisionsurteil vom 27. März 2009 (V ZR 30/08, BGHZ 180, 205 ff.) aufgehoben.

    b) Zutreffend geht das Berufungsgericht auch davon aus, dass die asbesthaltige Fassadenverkleidung einen - offenbarungspflichtigen - Sachmangel begründet (vgl. Senat, Urteil vom 27. März 2009 - V ZR 30/08, BGHZ 180, 205, 207 ff.).

  • BGH, 16.12.2009 - VIII ZR 38/09  

    Aufklärungspflicht des Verkäufers beim Autoverkauf nach Erwerb von einem

    (1) Ob insoweit ein Rückgriff gesperrt ist, war in der Vergangenheit umstritten (vgl. zum Meinungsstand BGH, Urteil vom 27. März 2009 - V ZR 30/08, NJW 2009, 2120, zur Veröffentlichung in BGHZ 180, 205 vorgesehen, Tz. 13 ff.).

    Der Bundesgerichtshof hat nach Erlass des Berufungsurteils entschieden, dass nach Gefahrübergang zwar von einem grundsätzlichen Vorrang der §§ 434 ff. BGB auszugehen ist, eine Ausnahme jedoch zumindest bei vorsätzlichem Verhalten des Verkäufers geboten ist (BGH, Urteil vom 27. März 2009, aaO, Tz. 19).

  • BGH, 12.01.2011 - VIII ZR 346/09  

    Zum Schadensersatzanspruch des Käufers wegen eines Sachmangels gegenüber einem

    Nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs steht einem Schadensersatzanspruch des Käufers gegenüber dem Verkäufer wegen Verschuldens bei Vertragsschluss der grundsätzliche Vorrang des in §§ 434 ff. BGB geregelten Sachmängelrechts entgegen (BGH, Urteil vom 27. März 2009 - V ZR 30/08, BGHZ 180, 205 Rn. 19 ff.; Senatsurteil vom 16. Dezember 2009 - VIII ZR 38/09, NJW 2010, 858 Rn. 20; Senatsbeschluss vom 2. November 2010 - VIII ZR 287/09, juris Rn. 7).
  • BGH, 16.03.2012 - V ZR 18/11  

    Haftungsausschluss beim Grundstückskauf: Arglistiges Verschweigen eines Mangels

    aa) Richtig ist, dass bei Häusern, die zu einer Zeit errichtet wurden, als Kellerabdichtungen noch nicht üblich waren, nicht jede Feuchtigkeit im Keller einen Sachmangel begründet, sondern es auf die Umstände des Einzelfalls ankommt (Senatsurteile vom 7. November 2008 - V ZR 138/07, Rn. 13, juris und vom 27. März 2009 - V ZR 30/08, BGHZ 180, 205, 208; Krüger, ZNotP 2010, 42, 43).

    aa) Der Verkäufer ist zwar verpflichtet, Fragen des Käufers richtig und vollständig zu beantworten (Senatsurteile vom 20. September 1996 - V ZR 173/95, NJW-RR 1997, 144, 155 und vom 27. März 2009 - V ZR 30/08, BGHZ 180, 205, 215 Rn. 25).

  • BGH, 15.07.2011 - V ZR 171/10  

    Sachmängelhaftung: Verschweigen eines für den Willensentschluss des Käufers nicht

    Dann hätte erst recht eine Aufklärung erfolgen müssen, weil Fragen unabhängig von der Erheblichkeit des Mangels stets vollständig und wahrheitsgemäß zu beantworten sind (vgl. nur Senat, Urteil vom 27. März 2009 - V ZR 30/08, BGHZ 180, 205 Rn. 25 mwN).
  • BGH, 19.02.2016 - V ZR 216/14  

    Grundstückskaufvertrag: Arglistiges Verschweigen eines Mangels durch den

    Auch dies würde wegen der sog. Sperrwirkung der Sachmängelhaftung eine vorsätzliche Verletzung der Aufklärungspflicht der Beklagten voraussetzen (Senat, Urteil vom 27. März 2009 - V ZR 30/08, BGHZ 180, 205 Rn. 19), an der es aber auf der Grundlage der bisherigen Feststellungen des Berufungsgerichts fehlt.
  • BGH, 15.06.2012 - V ZR 198/11  

    Mängelhaftung des Grundstücksverkäufers: Anspruchsausschließende Käuferkenntnis

    Feuchtigkeitserscheinungen stellen bei einem sehr alten Gebäude wie dem hier verkauften zwar nicht immer einen Mangel dar (Senat, Urteile vom 7. November 2008, V ZR 138/07, juris Rn. 13, vom 27. März 2009 - V ZR 30/08, BGHZ 180, 205, 208 Rn. 8 und vom 16. März 2012 - V ZR 18/11, ZNotP 2012, 174, 175 f. Rn. 14).
  • BGH, 06.11.2015 - V ZR 78/14  

    Erwerb eines Hausgrundstücks: Beschaffenheitsvereinbarung außerhalb des

    Dieser Anspruch wird auch nach Gefahrübergang nicht durch die Vorschriften über die Haftung des Verkäufers wegen eines Sachmangels nach §§ 434 BGB ff. ausgeschlossen (Senat, Urteil vom 27. März 2009 - V ZR 30/08, BGHZ 180, 205 Rn. 19 ff.; BGH, Urteil vom 16. Dezember 2009 - VIII ZR 38/09, NJW 2010, 858 Rn. 20).
  • LG Bonn, 18.04.2012 - 13 O 297/11  

    Anfechtung eines Bauträgervertrages wegen arglistiger Täuschung über das

    Denn letztere Ansprüche aus sog. culpa in contrahendo unterliegen bei arglistigem Handeln keiner Sperrwirkung der - an sich grundsätzlich vorrangigen - Gewährleistungsvorschriften (vgl. BGH NJW 2009, 2120; BGH NJW 1995, 2159), weil der Veräußerer in solchen Fällen nicht schutzwürdig ist und keine Umgehung von kauf- bzw. werkvertraglichen Sondervorschriften droht.

    Baustoffe, die - wie hier - zum Zeitpunkt der Errichtung der Gebäude gebräuchlich waren, später aber als gesundheitsschädlich erkannt wurden, können einen Baumangel begründen, wobei stets eine Einzelfallabwägung nach Art und Maß der Beeinträchtigung vorzunehmen ist (BGH NJW 2009, 2120).

    Hierzu genüge es, dass Asbest aus einer Wand dann austreten könne, wenn die Wand angebohrt werde (BGH, NJW 2009, 2120).

    Da das Vorhandensein von Altlasten oder die Kontaminierung eines Gebäudes mit Giftstoffen oder Schädlingen die Werthaltigkeit einer Immobilie stets erheblich beeinträchtigt und wesentlich für die Erwerbsentscheidung sein kann, ist über derartige Umstände immer ungefragt aufzuklären (vgl. BGH NJW 2009, 2120 Asbest, BGHZ 52, 51 Salmonellenverdacht, BGH WM 1968, 1220 Hausschwammverdacht, BGH NJW 2001, 64 Altlastenverdacht; BGH WM 2003, 1676 Gefahr des Befalls mit Hausschwamm, weitere Beispiele bei Palandt, 69. Aufl., § 123 BGB Rz. 8 m.w.N.).

  • LG Bonn, 18.04.2012 - 13 O 294/11  

    Sachmangel aus einem Bauträgervertrag bei Vorhandensein von DDT im Gebälk einer

    Denn letztere Ansprüche aus sog. culpa in contrahendo unterliegen bei arglistigem Handeln keiner Sperrwirkung der - an sich grundsätzlich vorrangigen - Gewährleistungsvorschriften (vgl. BGH NJW 2009, 2120; BGH NJW 1995, 2159), weil der Veräußerer in solchen Fällen nicht schutzwürdig ist und keine Umgehung von kauf- bzw. werkvertraglichen Sondervorschriften droht.

    Baustoffe, die - wie hier - zum Zeitpunkt der Errichtung der Gebäude gebräuchlich waren, später aber als gesundheitsschädlich erkannt wurden, können einen Baumangel begründen, wobei stets eine Einzelfallabwägung nach Art und Maß der Beeinträchtigung vorzunehmen ist (BGH NJW 2009, 2120).

    Hierzu genüge es, dass Asbest aus einer Wand dann austreten könne, wenn die Wand angebohrt werde (BGH, NJW 2009, 2120).

    Da das Vorhandensein von Altlasten oder die Kontaminierung eines Gebäudes mit Giftstoffen oder Schädlingen die Werthaltigkeit einer Immobilie stets erheblich beeinträchtigt und wesentlich für die Erwerbsentscheidung sein kann, ist über derartige Umstände immer ungefragt aufzuklären (vgl. BGH NJW 2009, 2120 Asbest, BGHZ 52, 51 Salmonellenverdacht, BGH WM 1968, 1220 Hausschwammverdacht, BGH NJW 2001, 64 Altlastenverdacht; BGH WM 2003, 1676 Gefahr des Befalls mit Hausschwamm, weitere Beispiele bei Palandt, 69. Aufl., § 123 BGB Rz. 8 m.w.N.).

  • BGH, 24.07.2015 - V ZR 167/14  

    Mangelhaftigkeit einer gekauften Eigentumswohnung: Verbandszuständigkeit der

  • BGH, 30.11.2012 - V ZR 25/12  

    Rücktritt vom Eigentumswohnungskaufvertrag: Mangelhaftigkeit des Hausgrundstücks

  • OLG Brandenburg, 24.11.2010 - 4 U 120/10  

    Sachmangel eines Grundstücks: Aufschüttungen mit durch Ziegel- und Betonresten

  • BGH, 02.11.2010 - VIII ZR 287/09  

    Gebrauchtwagenkauf: Beschaffenheitsvereinbarung aufgrund des einschränkenden

  • OLG Saarbrücken, 06.02.2013 - 1 U 132/12  

    Arglist bei Verschweigen von Feuchtigkeitsmängeln und Behebung kurz vor Verkauf

  • OLG Braunschweig, 06.11.2014 - 8 U 163/13  
  • OLG Stuttgart, 09.02.2010 - 10 U 76/09  

    Öffentliche Auftragsvergabe: Schadensersatzanspruch gegen einen Auftragnehmer

  • BGH, 18.04.2013 - V ZR 231/12  

    Ersatz der Kaufvertragsabwicklungskosten nach Anfechtung wegen arglistiger

  • BGH, 22.07.2015 - V ZR 245/14  

    Verletzung des Anspruchs auf Gewährung rechtlichen Gehörs; Unterlassen der

  • OLG Köln, 22.09.2011 - 7 U 15/11  
  • OLG Düsseldorf, 25.10.2013 - 22 U 27/13  

    Baustoffe - Dämmplatten ungeeignet: Keine Ansprüche gegen Baustoffhändler!

  • OLG München, 01.12.2009 - 5 U 1743/09  

    Gewährleistung beim Immobilienkauf: Asbesthaltiges Kleinteil in einem

  • OLG Koblenz, 05.09.2014 - 8 U 1353/13  

    Wann muss über Hausbockbefall aufgeklärt werden?

  • OLG Saarbrücken, 09.06.2009 - 4 U 47/08  

    Geltendmachung von Gewährleistungsansprüchen wegen arglistigen Verschweigens von

  • OLG Brandenburg, 21.06.2012 - 5 U 5/11  

    Rücktritt vom Kauf eines alten Gebäudes: Arglist des Verkäufers wegen des

  • OLG Hamm, 11.11.2010 - 22 U 79/10  

    Haftung des Verkäufers eines Grundstücks für einen von der Einfriedung

  • OLG Hamm, 26.03.2015 - 22 U 147/14  

    Sittenwidrigkeit eines Grundstückskaufs bei spekulativer Bauerwartung

  • OLG Frankfurt, 12.05.2010 - 4 U 208/09  

    Teilschadensersatz durch Versicherer

  • OLG Koblenz, 20.06.2013 - 1 U 1171/12  

    Haftung des Verkäufers eines Hausgrundstücks wegen arglistigen Verschweigens von

  • OLG Hamm, 15.07.2013 - 22 W 37/13  

    Ergänzung des Sachverständigengutachtens im selbständigen Beweisverfahren

  • LG Berlin, 03.12.2010 - 63 S 42/10  

    Keine Möglichkeit der mechanischen Bearbeitung von asbestbelasteten Wänden bei

  • AG Berlin-Charlottenburg, 10.03.2014 - 237 C 375/13  

    Schadensersatz und Mietminderung wegen Asbestbelastung?

  • OLG Hamm, 18.03.2010 - 22 U 120/09  

    Anfechtung eines Wohnungskaufvertrages wegen arglistigen Verschweigens von

  • LG Wiesbaden, 30.05.2011 - 9 O 144/09  
  • OLG Koblenz, 02.11.2011 - 1 U 1380/10  

    Freisetzen von Asbestfasern ist Gesundheitsverletzung!

  • OLG Koblenz, 04.03.2015 - 5 U 1216/14  

    Haftung des Käufers eines Hausgrundstücks wegen Asbesthaltigkeit auf dem Dach

  • OLG Köln, 03.07.2014 - 7 U 78/13  

    Anfechtung eines Kaufvertrages über eine Eigentumswohnung wegen arglistigen

  • KG, 17.12.2015 - 22 U 272/13  

    Dachgeschoss nicht (wohn-)nutzbar: Verkäufer trifft Aufklärungspflicht!

  • OLG Hamburg, 28.01.2010 - 3 U 269/07  

    Anwendbarkeit von Kaufrecht auf die Lieferung elektronischer Bauteile;

  • LG Kiel, 29.06.2010 - 16 O 35/09  
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht