Rechtsprechung
   BGH, 05.02.2013 - VI ZR 363/11   

Volltextveröffentlichungen (16)

  • bundesgerichtshof.de PDF
  • rechtsprechung-im-internet.de

    § 249 Abs 2 S 1 BGB, § 249 Abs 2 S 2 BGB
    Schadensersatz bei Verkehrsunfall: Umsatzsteuerersatz bei Ersatzbeschaffung trotz möglicher Reparatur

  • verkehrslexikon.de

    Zum Ersatz der Umsatzsteuer bei einem Reparaturschaden trotz Ersatzbeschaffung

  • ra-skwar.de

    Schadensberechnung - Ersatzbeschaffung - Umsatzsteuer

  • Jurion

    Anspruch auf Erstattung von Umsatzsteuer bei erfolgter Ersatzbeschaffung durch einen Geschädigten

  • Deutsches Notarinstitut

    Anspruch auf Erstattung von Umsatzsteuer bei Ersatzbeschaffung trotz möglicher Reparatur

  • iurado.de (Kurzinformation und Volltext)

    Mehrwertsteuer ist auch bei Erwerb einer Ersatzsache anstelle der wirtschaftlich gebotenen Reparatur anteilig zu ersetzen, § 249 Abs. 2 Satz 2 BGB

  • urteilsdatenbank.bav.de(kostenpflichtig) (Kurzinformation, ggf. mit Volltext)

    Mietwagendauer; NA Nutzungsausfall

  • rabüro.de
  • captain-huk.de (Kurzanmerkung und Volltext)

    Der Anspruch ist auf den Umsatzsteuerbetrag begrenzt, der bei Durchführung der notwendigen Reparatur angefallen wäre

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Anspruch auf Erstattung von Umsatzsteuer bei erfolgter Ersatzbeschaffung durch einen Geschädigten

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Verstoß gegen Wirtschaftlichkeitsgebot: Umsatzsteuer?

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (12)

  • Rechtslupe (Kurzinformation/Zusammenfassung)

    Ersatzfahrzeug statt Reparatur - und der Ersatz der Umsatzsteuer

  • bld.de (Leitsatz/Kurzinformation)

    Keine unzulässige Kombination von fiktiver und konkreter Abrechnung durch Geltendmachung bei unwirtschaftlicher Ersatzbeschaffung tatsächlich angefallener Umsatzsteuer

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Mehrwertsteuererstattung trotz unwirtschaftlicher Ersatzbeschaffung

  • nwb.de (Kurzmitteilung)

    Anspruch auf Ersatz tatsächlich angefallener Umsatzsteuer

  • otto-schmidt.de (Kurzinformation)

    Geschädigter kann auch bei unwirtschaftlicher Ersatzbeschaffung eines Pkw - angefallene - Umsatzsteuer ersetzt verlangen

  • unfallzeitung.de (Kurzinformation/Entscheidungsbesprechung)

    Der BGH urteilt zu der Umsatzsteuer für Ersatzbeschaffung beim Reparaturschaden

  • haerlein.de (Kurzinformation)

    Ersatz des Fahrzeugschadens nach Verkehrsunfall - Was ist mit der Umsatzsteuer

  • schadenfixblog.de (Kurzinformation)

    Umsatzsteuer bei Anschaffung eines Ersatzfahrzeugs im Reparaturfall

  • schadenfixblog.de (Kurzinformation)

    Zur Erstattung der Umsatzsteuer bei Reparaturschaden trotz Ersatzbeschaffung

  • schadenfixblog.de (Kurzinformation)

    Zur Frage des Ersatzes der Umsatzsteuer nach Verkehrsunfall

  • taxi-zeitschrift.de (Kurzinformation)

    Ersatz der Mehrwertsteuer

  • unfallzeitung.de (Kurzinformation)

    Anspruch auf Umsatzsteuer

Besprechungen u.ä. (4)

  • unfallzeitung.de (Kurzinformation/Entscheidungsbesprechung)

    Der BGH urteilt zu der Umsatzsteuer für Ersatzbeschaffung beim Reparaturschaden

  • captain-huk.de (Kurzanmerkung und Volltext)

    Der Anspruch ist auf den Umsatzsteuerbetrag begrenzt, der bei Durchführung der notwendigen Reparatur angefallen wäre

  • schadenfixblog.de (Entscheidungsbesprechung)

    Wie lange erhalte ich Nutzungsausfallentschädigung

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Ersatzbeschaffung statt Reparatur: Anspruch auf Zahlung von Umsatzsteuer? (IBR 2013, 246)

Verfahrensgang

  • AG Luckenwalde, 07.04.2011 - 12 C 414/10
  • LG Potsdam, 16.11.2011 - 7 S 49/11
  • BGH, 05.02.2013 - VI ZR 363/11

Zeitschriftenfundstellen

  • NJW 2013, 1151
  • MDR 2013, 331
  • NZV 2013, 229
  • VersR 2013, 471



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (21)  

  • BGH, 03.12.2013 - VI ZR 24/13  

    Schadensersatz bei Verkehrsunfall: Obergrenze ersatzfähiger Reparaturkosten bei

    Eine abweichende Betrachtung würde dazu führen, dass der Geschädigte an dem Schadensfall verdient, was dem Verbot widerspräche, sich durch Schadensersatz zu bereichern (vgl. dazu Senatsurteile vom 29. April 2003 - VI ZR 393/02, BGHZ 154, 395, 397 f.; vom 15. Februar 2005 - VI ZR 70/04, BGHZ 162, 161, 164 f.; vom 7. Juni 2005 - VI ZR 192/04, BGHZ 163, 180, 184; vom 6. März 2007 - VI ZR 120/06, BGHZ 171, 287 Rn. 6; vom 22. September 2009 - VI ZR 312/08, VersR 2009, 1554 Rn. 7; vom 18. Oktober 2011 - VI ZR 17/11, VersR 2011, 1582 Rn. 6, 8; vom 5. Februar 2013 - VI ZR 363/11, VersR 2013, 471 Rn. 11 = r + s 2013, 203 m. Anm. Lemcke, dazu auch Schneider, jurisPR-VerkR 6/2013 Anm. 1).
  • BGH, 02.07.2013 - VI ZR 351/12  

    Schadensersatz bei Kfz-Unfall: Anspruch auf Ersatz der Umsatzsteuer bei

    Sie soll hingegen nicht mehr ersetzt werden können, wenn und soweit sie nur fiktiv bleibt, weil es zu einer umsatzsteuerpflichtigen Reparatur oder Ersatzbeschaffung nicht kommt (vgl. Senatsurteil vom 5. Februar 2013 - VI ZR 363/11, VersR 2013, 471 Rn. 14 f.).

    Dementsprechend hat der erkennende Senat entschieden, dass eine Erstattung der Umsatzsteuer dann nicht erfolgt, wenn der Geschädigte weder eine umsatzsteuerpflichtige Reparatur hat durchführen lassen noch bei der Ersatzbeschaffung eines neuen Fahrzeugs von privat Umsatzsteuer angefallen ist (vgl. Senatsurteile vom 22. September 2009 - VI ZR 312/08, VersR 2009, 1554 Rn. 11; vom 5. Februar 2013 - VI ZR 363/11, aaO Rn. 16).

  • OLG Köln, 07.05.2014 - 16 U 171/13  

    Ersatzfähigkeit der Mehrwertsteuer bei unwirtschaftlicher Ersatzbeschaffung für

    Das entspricht der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs (BGH Urt. v. 5.2.2013 - VI ZR 363/11, zit. nach juris) und auch dem Willen des Gesetzgebers (BT-DrS 14/7752 S. 24).

    Diese Grundsätze gelten gerade dann, wenn der Kläger - wie inzwischen zwischen den Parteien unstreitig - sein Fahrzeug unrepariert veräußert (BGH Urt. v. 5.2.2013 - VI ZR 363/11, zit. nach juris).

  • AG Brandenburg, 08.01.2016 - 31 C 111/15  

    Zur Ersatzfähigkeit von Beilackierungskosten und Unkostenpauschale

    Denn auch wenn er vollen Ersatz verlangen kann, soll er an dem Schadensfall nicht noch "verdienen" (BGH, Urteil vom 03.12.2013, Az.: VI ZR 24/13, u.a. in: NJW 2014, Seiten 535 f.; BGH, NJW 2013, Seite 1151; BGH, NJW 2012, Seite 50; BGH, NJW 2010, Seiten 2121 f.; BGH, NJW 2009, Seite 3713; BGH, NJW 2007, Seite 1674; BGH, NJW 2005, Seite 2541; BGH, NJW 2005, Seiten 1108 ff.; BGH, NJW 2005, Seiten 1110 f.; BGH, NJW 2003, 2085 f.; BGH, NJW 2003, Seiten 2086 ff.; BGH, NJW 2000, Seite 800; BGH, NJW 1994, Seiten 999 f.; BGH, NJW 1992, Seiten 1618 ff.; BGH, NJW 1992, Seiten 903 f.; BGH, NJW 1992, Seite 305; BGH, NJW 1992, Seite 302; BGH, BGHZ 66, Seiten 239 ff.; BGH, BGHZ 63, Seiten 295 ff.; BGH, BGHZ 63, Seiten 182 ff.; BGH, BGHZ 61, Seiten 346 ff.; BGH, NJW-âEUR?RR 1986, Seite 875; BGH, VersR 1982, Seiten 548 f.; BGH, VersR 1976, Seiten 732 ff.; BGH, VersR 1972, Seiten 1024 f.; BGH, VersR 1961, Seiten 707 f.; OLG Köln, Urteil vom 22.04.2015, Az.: I-âEUR?11 U 94/14, u.a. in: NJW 2015, Seiten 2046 f.; OLG Stuttgart, Urteil vom 30.06.2014, Az.: 5 U 28/14, u.a. in: NJW 2014, Seiten 3317 f.; AG Bad Segeberg, Urteil vom 30.10.2014, Az.: 17 C 65/14, u.a. in: "juris"; AG Brandenburg an der Havel, Urteil vom 18.07.2012, Az.: 31 C 211/10, u.a. in: SVR 2012, Seiten 425 f. = BeckRS 2012, Nr.: 16011 = ADAJUR Dok.Nr.: 99890 = "juris").
  • OLG Zweibrücken, 11.06.2014 - 1 U 157/13  

    Anspruch eines Gewerbetreibenden auf Ersatz des Nutzungsausfalls eines Pkw

    Nach dem Rechtsgedanken des § 843 Abs. 4 BGB wird der Schädiger nicht durch (freiwillige) Leistungen Dritter entlastet, die ihm nach dem Sinn der schadensrechtlichen Vorschriften nicht zugutekommen sollen; dies gilt auch für den Nutzungsausfallschaden (vgl. BGH, VersR 2013, 471).

    Denn auch wenn er vollen Ersatz verlangen kann, soll der Geschädigte an dem Schadensfalls nicht "verdienen" (vgl. BGH, VersR 2013, 471 = juris Rn. 11 m.w.N.).

  • LG Saarbrücken, 15.11.2013 - 13 S 123/13  

    Nutzungsausfallentschädigung nach Verkehrsunfall - Voraussetzungen

    Er setzt neben dem Verlust der Gebrauchsmöglichkeit voraus, dass der Geschädigte ohne das schädigende Ereignis zur Nutzung des Fahrzeugs willens und fähig gewesen wäre (Nutzungswille und hypothetische Nutzungsmöglichkeit; st. Rspr.; vgl. BGH, Urteile vom 18.12.2007 - VI ZR 62/07, VersR 2008, 370, und vom 14.04.2010 aaO, jeweils m.w.N.), und besteht für die erforderliche Ausfallzeit, d.h. für die notwendige Reparatur- bzw. Wiederbeschaffungsdauer zuzüglich der Zeit für die Schadensfeststellung und gegebenenfalls einer angemessenen Überlegungszeit (BGH, Urteil vom 05.02.2013 - VI ZR 363/11, VersR 2013, 471).

    Dies gilt auch, wenn der Geschädigte - wie hier - seinen Schaden auf Gutachtenbasis abrechnet (vgl. BGH, Urteil vom 05.02.2013 aaO).

  • LG Saarbrücken, 22.03.2013 - 13 S 199/12  
    Nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes (vgl. etwa BGHZ 154, 395, 397 ff.; 162, 161, 164 f.; 163, 180, 184; zuletzt Urt. v. 5.2.2013 - VI ZR 363/11, Juris), die das Erstgericht zugrunde gelegt hat, stehen dem Unfallgeschädigten für die Berechnung eines Kraftfahrzeugschadens im Allgemeinen zwei Wege der Naturalrestitution zur Verfügung: Die Reparatur des Unfallfahrzeugs oder die Anschaffung eines "gleichwertigen" Ersatzfahrzeugs.

    Dies hat zur Folge, dass der Kläger den zur Wiederbeschaffung erforderlichen Aufwand einschließlich der hierfür geleisteten Umsatzsteuer ersetzt verlangen kann (vgl. zuletzt etwa BGH, Urt. v. 5.2.2013 aaO; Urt. der Kammer v. 21.5.2010 - 13 S 5/10, Juris, jew. m.w.N.).

  • LG Frankfurt/Oder, 06.02.2014 - 15 S 103/13  
    In dem vom Amtsgericht und den Parteien weiter diskutierten Fall des Bundesgerichtshofs (Urteil vom 05. Februar 2013 - VI ZR 363/11 - NJW 2013, 1151-1153) hingegen war die Reparatur die wirtschaftlich günstigere Wiederherstellung und der dortige Kläger (er wählte "dennoch" eine Ersatzbeschaffung) konnte den Ersatz der Umsatzsteuer bis zu derjenigen Höhe verlangen, wie diese für die Reparatur vorausberechnet angefallen wäre.

    Hierzu ist den Ausführungen des Bundesgerichtshofes (aaO NJW 2013, 1151-1153) zu entnehmen, dass es auch bei der (wirtschaftlich günstigeren) Naturalrestitution durch Beschaffung eines Ersatzfahrzeugs auf dieselben Maßstäbe ankommt, wie bei einer Reparatur.

  • LG Saarbrücken, 03.07.2015 - 13 S 26/15  
    a) Anspruch auf Nutzungsausfallentschädigung besteht grundsätzlich für die Dauer einer notwendigen Reparatur bzw. - wie hier - Wiederbeschaffung zuzüglich der Zeit für die Schadensfeststellung und gegebenenfalls einer angemessenen Überlegungszeit (BGH, Urteil vom 05. Februar 2013 - VI ZR 363/11, VersR 2013, 471; Kammerurteil vom 23. Mai 2014 - 13 S 30/14).
  • LG Saarbrücken, 07.02.2014 - 13 S 189/13  

    Zur Dauer der Nutzungsausfallentschädigung

    d.h. für die notwendige Reparatur- bzw. Wiederbeschaffungsdauer zuzüglich der Zeit für die Schadensfeststellung und gegebenenfalls einer angemessenen Überlegungszeit (BGH, Urteil vom 05.02.2013 - VI ZR 363/11, VersR 2013, 471),.
  • OLG Hamm, 19.09.2013 - 24 U 147/12  

    Höhe der zu ersetzenden Reparaturkosten; Verweisung auf eine nicht Hersteller

  • LG Saarbrücken, 15.05.2015 - 13 S 12/15  

    Zur Dauer des Nutzungsausfalls bei fiktiver Schadensberechnung

  • VG Arnsberg, 27.03.2013 - 2 K 2054/11  

    Schadensersatzanspruch des Dienstherrn gegen einen Beamten aufgrund der

  • LG Saarbrücken, 15.11.2013 - 13 S 107/13  

    Keine Einstufung von E-Bikes als Kraftfahrzeug

  • LG Mannheim, 13.02.2014 - 10 S 71/13  
  • AG Lichtenfels, 14.05.2014 - 2 C 556/12  

    Schadensersatz bei Verkehrsunfall: Schwacke-Liste als geeignete Schätzgrundlage

  • AG Eisenhüttenstadt, 28.05.2013 - 6 C 105/12  
  • OLG Hamm, 19.09.2013 - 24 U 142/12  
  • LG Mannheim, 18.08.2014 - 5 O 12/14  
  • AG Bitterfeld-Wolfen, 17.07.2013 - 7 C 987/12  

    Schadensersatzanspruch bei Verkehrsunfall: Inhaltliche Bestimmtheit einer

  • AG Saarbrücken, 09.04.2014 - 3 C 168/13  
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 Alle auswählen Alle auswählen


 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht