Bürgerliches Gesetzbuch

   Buch 3 - Sachenrecht (§§ 854 - 1296)   
   Abschnitt 1 - Besitz (§§ 854 - 872)   

§ 868
Mittelbarer Besitz

Besitzt jemand eine Sache als Nießbraucher, Pfandgläubiger, Pächter, Mieter, Verwahrer oder in einem ähnlichen Verhältnis, vermöge dessen er einem anderen gegenüber auf Zeit zum Besitz berechtigt oder verpflichtet ist, so ist auch der andere Besitzer (mittelbarer Besitz).

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in


 


Rechtsprechung zu § 868 BGB

336 Entscheidungen zu § 868 BGB in unserer Datenbank:

In diesen Entscheidungen suchen:

Alle 336 Entscheidungen

Literatur im Internet zu § 868 BGB

Querverweise

Auf § 868 BGB verweisen folgende Vorschriften: Redaktionelle Querverweise zu § 868 BGB:
    BGB
      Sachenrecht
        Eigentum
          Erwerb und Verlust des Eigentums an beweglichen Sachen
            Übertragung
              § 930 (Besitzkonstitut)
              § 934 (Gutgläubiger Erwerb bei Abtretung des Herausgabeanspruchs)
              § 935 (Kein gutgläubiger Erwerb von abhanden gekommenen Sachen)
              § 936 (Erlöschen von Rechten Dritter)
            Ersitzung
              § 937 (Voraussetzungen, Ausschluss bei Kenntnis)
          Ansprüche aus dem Eigentum
            § 986 (Einwendungen des Besitzers)
            § 991 (Haftung des Besitzmittlers)
            § 1006 III (Eigentumsvermutung für Besitzer)
        Pfandrecht an beweglichen Sachen und an Rechten
          Pfandrecht an beweglichen Sachen
            § 1205 II (Bestellung)
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht