Sie sehen hier das Erneuerbare-Energien-Gesetz in der am 1.8.2014 außer Kraft getretenen Fassung.
Bundesrepublik Deutschland

Erneuerbare-Energien-Gesetz
(Gesetz für den Vorrang Erneuerbarer Energien)

Artikel 1 des Gesetzes vom 25.10.2008 (BGBl. I S. 2074), in Kraft getreten am 01.01.2009

außer Kraft getreten aufgrund Gesetzes vom 21.07.2014 (BGBl. I S. 1066) m.W.v. 01.08.2014
Außer Kraft

Teil 1

§ 1 Zweck des Gesetzes

§ 2 Anwendungsbereich

§ 3 Begriffsbestimmungen

§ 4 Gesetzliches Schuldverhältnis

Teil 2
Abschnitt 1

§ 5 Anschluss

§ 6 Technische Vorgaben

§ 7 Ausführung und Nutzung des Anschlusses

§ 8 Abnahme, Übertragung und Verteilung

Abschnitt 2

§ 9 Erweiterung der Netzkapazität

§ 10 Schadensersatz

§ 11 Einspeisemanagement

§ 12 Härtefallregelung

Abschnitt 3
Kosten (§§ 13 - 15)

§ 13 Netzanschluss

§ 14 Kapazitätserweiterung

§ 15 Vertragliche Vereinbarung

Teil 3
Abschnitt 1

§ 16 Vergütungsanspruch

§ 17 Verringerung des Vergütungsanspruchs

§ 18 Vergütungsberechnung

§ 19 Vergütung für Strom aus mehreren Anlagen

§ 20 Absenkungen von Vergütungen und Boni

§ 20a Zubaukorridor für geförderte Anlagen zur Erzeugung von Strom aus solarer Strahlungsenergie, Veröffentlichung des Zubaus

§ 20b Absenkung der Vergütung für Strom aus solarer Strahlungsenergie

§ 21 Vergütungsbeginn und -dauer

§ 22 Aufrechnung

Abschnitt 2

§ 23 Wasserkraft

§ 24 Deponiegas

§ 25 Klärgas

§ 26 Grubengas

§ 27 Biomasse

§ 27a Vergärung von Bioabfällen

§ 27b Vergärung von Gülle

§ 27c Gemeinsame Vorschriften für gasförmige Energieträger

§ 28 Geothermie

§ 29 Windenergie

§ 30 Windenergie Repowering

§ 31 Windenergie Offshore

§ 32 Solare Strahlungsenergie

§ 33 Marktintegrationsmodell für Anlagen zur Erzeugung von Strom aus solarer Strahlungsenergie

Teil 3a
Abschnitt 1

§ 33a Grundsatz, Begriff

§ 33b Formen der Direktvermarktung

§ 33c Pflichten bei der Direktvermarktung

§ 33d Wechsel zwischen verschiedenen Formen

§ 33e Verhältnis zur Einspeisevergütung

§ 33f Anteilige Direktvermarktung

Abschnitt 2

§ 33g Marktprämie

§ 33h Anzulegender Wert bei der Marktprämie

§ 33i Flexibilitätsprämie

Teil 4
Abschnitt 1

§ 34 Weitergabe an den Übertragungsnetzbetreiber

§ 35 Ausgleich zwischen Netzbetreibern und Übertragungsnetzbetreibern

§ 36 Ausgleich zwischen den Übertragungsnetzbetreibern

§ 37 Vermarktung und EEG-Umlage

§ 38 Nachträgliche Korrekturen

§ 39 Verringerung der EEG-Umlage

Abschnitt 2

§ 40 Grundsatz

§ 41 Unternehmen des produzierenden Gewerbes

§ 42 Schienenbahnen

§ 43 Antragsfrist und Entscheidungswirkung

§ 44 Auskunftspflicht

Teil 5
Transparenz (§§ 45 - 56)
Abschnitt 1

§ 45 Grundsatz

§ 46 Anlagenbetreiberinnen und -betreiber

§ 47 Netzbetreiber

§ 48 Übertragungsnetzbetreiber

§ 49 Elektrizitätsversorgungsunternehmen

§ 50 Testierung

§ 51 Information der Bundesnetzagentur

§ 52 Information der Öffentlichkeit

Abschnitt 2

§ 53 Ausweisung der EEG-Umlage

§ 54 Stromkennzeichnung entsprechend der EEG-Umlage

Abschnitt 3

§ 55 Herkunftsnachweise

§ 56 Doppelvermarktungsverbot

Teil 6

§ 57 Clearingstelle

§ 58 Verbraucherschutz

§ 59 Einstweiliger Rechtsschutz

§ 60 Nutzung von Seewasserstraßen

§ 61 Aufgaben der Bundesnetzagentur

§ 62 Bußgeldvorschriften

§ 63 Fachaufsicht

§ 63a Gebühren und Auslagen

Teil 7

§ 64 Verordnungsermächtigung zu Systemdienstleistungen

§ 64a Verordnungsermächtigung zur Stromerzeugung aus Biomasse

§ 64b Verordnungsermächtigung zu Nachhaltigkeitsanforderungen für Biomasse

§ 64c Verordnungsermächtigung zum Ausgleichsmechanismus

§ 64d Verordnungsermächtigung zu Herkunftsnachweisen

§ 64e Verordnungsermächtigung zum Anlagenregister

§ 64f Weitere Verordnungsermächtigungen

§ 64g Verordnungsermächtigung zu Vergütungsbedingungen auf Konversionsflächen

§ 64h Gemeinsame Vorschriften für die Verordnungsermächtigungen

§ 65 Erfahrungsbericht

§ 65a Monitoringbericht

§ 66 Übergangsbestimmungen

Anlagen
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht