Bundesrepublik Deutschland

Elftes Buch Sozialgesetzbuch
- Soziale Pflegeversicherung -

Artikel 1 des Gesetzes vom 26.05.1994 (BGBl. I S. 1014)

zuletzt geändert durch Gesetz vom 15.07.2013 (BGBl. I S. 2423) m.W.v. 01.08.2013 Gliederung

Erstes Kapitel

§ 1 Soziale Pflegeversicherung

§ 2 Selbstbestimmung

§ 3 Vorrang der häuslichen Pflege

§ 4 Art und Umfang der Leistungen

§ 5 Vorrang von Prävention und medizinischer Rehabilitation

§ 6 Eigenverantwortung

§ 7 Aufklärung, Beratung

§ 7a Pflegeberatung

§ 7b Beratungsgutscheine

§ 8 Gemeinsame Verantwortung

§ 9 Aufgaben der Länder

§ 10 Pflegebericht der Bundesregierung

§ 11 Rechte und Pflichten der Pflegeeinrichtungen

§ 12 Aufgaben der Pflegekassen

§ 13 Verhältnis der Leistungen der Pflegeversicherung zu anderen Sozialleistungen

Zweites Kapitel

§ 14 Begriff der Pflegebedürftigkeit

§ 15 Stufen der Pflegebedürftigkeit

§ 16 Verordnungsermächtigung

§ 17 Richtlinien der Pflegekassen

§ 18 Verfahren zur Feststellung der Pflegebedürftigkeit

§ 18a Weiterleitung der Rehabilitationsempfehlung, Berichtspflichten

§ 18b Dienstleistungsorientierung im Begutachtungsverfahren

§ 19 Begriff der Pflegepersonen

Drittes Kapitel

§ 20 Versicherungspflicht in der sozialen Pflegeversicherung für Mitglieder der gesetzlichen Krankenversicherung

§ 21 Versicherungspflicht in der sozialen Pflegeversicherung für sonstige Personen

§ 22 Befreiung von der Versicherungspflicht

§ 23 Versicherungspflicht für Versicherte der privaten Krankenversicherungsunternehmen

§ 24 Versicherungspflicht der Abgeordneten

§ 25 Familienversicherung

§ 26 Weiterversicherung

§ 26a Beitrittsrecht

§ 27 Kündigung eines privaten Pflegeversicherungsvertrages

Viertes Kapitel
Erster Abschnitt

§ 28 Leistungsarten, Grundsätze

Zweiter Abschnitt

§ 29 Wirtschaftlichkeitsgebot

§ 30 Dynamisierung

§ 31 Vorrang der Rehabilitation vor Pflege

§ 32 Vorläufige Leistungen zur medizinischen Rehabilitation

§ 33 Leistungsvoraussetzungen

§ 33a Leistungsausschluss

§ 34 Ruhen der Leistungsansprüche

§ 35 Erlöschen der Leistungsansprüche

§ 35a Teilnahme an einem trägerübergreifenden Persönlichen Budget nach § 17 Abs. 2 bis 4 des Neunten Buches

Dritter Abschnitt
Leistungen (§§ 36 - 43b)
Erster Titel

§ 36 Pflegesachleistung

§ 37 Pflegegeld für selbst beschaffte Pflegehilfen

§ 38 Kombination von Geldleistung und Sachleistung (Kombinationsleistung)

§ 38a Zusätzliche Leistungen für Pflegebedürftige in ambulant betreuten Wohngruppen

§ 39 Häusliche Pflege bei Verhinderung der Pflegeperson

§ 40 Pflegehilfsmittel und wohnumfeldverbessernde Maßnahmen

Zweiter Titel

§ 41 Tagespflege und Nachtpflege

§ 42 Kurzzeitpflege

Dritter Titel

§ 43 Inhalt der Leistung

Vierter Titel

§ 43a Inhalt der Leistung

Fünfter Titel

§ 43b (weggefallen)

Vierter Abschnitt

§ 44 Leistungen zur sozialen Sicherung der Pflegepersonen

§ 44a Zusätzliche Leistungen bei Pflegezeit

§ 45 Pflegekurse für Angehörige und ehrenamtliche Pflegepersonen

Fünfter Abschnitt

§ 45a Berechtigter Personenkreis

§ 45b Zusätzliche Betreuungsleistungen

§ 45c Weiterentwicklung der Versorgungsstrukturen

§ 45d Förderung ehrenamtlicher Strukturen sowie der Selbsthilfe

Sechster Abschnitt

§ 45e Anschubfinanzierung zur Gründung von ambulant betreuten Wohngruppen

§ 45f Weiterentwicklung neuer Wohnformen

Fünftes Kapitel
Erster Abschnitt

§ 46 Pflegekassen

§ 47 Satzung

§ 47a Stellen zur Bekämpfung von Fehlverhalten im Gesundheitswesen

Zweiter Abschnitt

§ 48 Zuständigkeit für Versicherte einer Krankenkasse und sonstige Versicherte

§ 49 Mitgliedschaft

Dritter Abschnitt
Meldungen (§§ 50 - 51)

§ 50 Melde- und Auskunftspflichten bei Mitgliedern der sozialen Pflegeversicherung

§ 51 Meldungen bei Mitgliedern der privaten Pflegeversicherung

Vierter Abschnitt

§ 52 Aufgaben auf Landesebene

§ 53 Aufgaben auf Bundesebene

§ 53a Zusammenarbeit der Medizinischen Dienste

§ 53b Beauftragung von anderen unabhängigen Gutachtern durch die Pflegekassen im Verfahren zur Feststellung der Pflegebedürftigkeit

Sechstes Kapitel
Finanzierung (§§ 54 - 68)
Erster Abschnitt
Beiträge (§§ 54 - 60)

§ 54 Grundsatz

§ 55 Beitragssatz, Beitragsbemessungsgrenze

§ 56 Beitragsfreiheit

§ 57 Beitragspflichtige Einnahmen

§ 58 Tragung der Beiträge bei versicherungspflichtig Beschäftigten

§ 59 Beitragstragung bei anderen Mitgliedern

§ 60 Beitragszahlung

Zweiter Abschnitt

§ 61 Beitragszuschüsse für freiwillige Mitglieder der gesetzlichen Krankenversicherung und Privatversicherte

Dritter Abschnitt

§ 62 Mittel der Pflegekasse

§ 63 Betriebsmittel

§ 64 Rücklage

Vierter Abschnitt

§ 65 Ausgleichsfonds

§ 66 Finanzausgleich

§ 67 Monatlicher Ausgleich

§ 68 Jahresausgleich

Siebtes Kapitel
Erster Abschnitt

§ 69 Sicherstellungsauftrag

§ 70 Beitragssatzstabilität

Zweiter Abschnitt

§ 71 Pflegeeinrichtungen

§ 72 Zulassung zur Pflege durch Versorgungsvertrag

§ 73 Abschluß von Versorgungsverträgen

§ 74 Kündigung von Versorgungsverträgen

§ 75 Rahmenverträge, Bundesempfehlungen und -vereinbarungen über die pflegerische Versorgung

§ 76 Schiedsstelle

Dritter Abschnitt

§ 77 Häusliche Pflege durch Einzelpersonen

§ 78 Verträge über Pflegehilfsmittel

Vierter Abschnitt

§ 79 Wirtschaftlichkeitsprüfungen

§ 80 (weggefallen)

§ 80a (weggefallen)

§ 81 Verfahrensregelungen

Achtes Kapitel
Erster Abschnitt

§ 82 Finanzierung der Pflegeeinrichtungen

§ 82a Ausbildungsvergütung

§ 82b Ehrenamtliche Unterstützung

§ 83 Verordnung zur Regelung der Pflegevergütung

Zweiter Abschnitt

§ 84 Bemessungsgrundsätze

§ 85 Pflegesatzverfahren

§ 86 Pflegesatzkommission

§ 87 Unterkunft und Verpflegung

§ 87a Berechnung und Zahlung des Heimentgelts

§ 87b Vergütungszuschläge für Pflegebedürftige mit erheblichem allgemeinem Betreuungsbedarf

§ 88 Zusatzleistungen

Dritter Abschnitt

§ 89 Grundsätze für die Vergütungsregelung

§ 90 Gebührenordnung für ambulante Pflegeleistungen

Vierter Abschnitt

§ 91 Kostenerstattung

§ 92 Landespflegeausschüsse

§ 92a Pflegeheimvergleich

Fünfter Abschnitt

§ 92b Integrierte Versorgung

§ 92c Pflegestützpunkte

Neuntes Kapitel
Erster Abschnitt
Erster Titel

§ 93 Anzuwendende Vorschriften

§ 94 Personenbezogene Daten bei den Pflegekassen

§ 95 Personenbezogene Daten bei den Verbänden der Pflegekassen

§ 96 Gemeinsame Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten

§ 97 Personenbezogene Daten beim Medizinischen Dienst

§ 97a Qualitätssicherung durch Sachverständige und Prüfstellen

§ 97b Personenbezogene Daten bei den nach heimrechtlichen Vorschriften zuständigen Aufsichtsbehörden und den Trägern der Sozialhilfe

§ 97c Qualitätssicherung durch den Prüfdienst des Verbandes der privaten Krankenversicherung e. V.

§ 97d Begutachtung durch unabhängige Gutachter

§ 98 Forschungsvorhaben

Zweiter Titel

§ 99 Versichertenverzeichnis

§ 100 Nachweispflicht bei Familienversicherung

§ 101 Pflegeversichertennummer

§ 102 Angaben über Leistungsvoraussetzungen

§ 103 Kennzeichen für Leistungsträger und Leistungserbringer

Zweiter Abschnitt

§ 104 Pflichten der Leistungserbringer

§ 105 Abrechnung pflegerischer Leistungen

§ 106 Abweichende Vereinbarungen

§ 106a Mitteilungspflichten

Dritter Abschnitt

§ 107 Löschen von Daten

§ 108 Auskünfte an Versicherte

Vierter Abschnitt

§ 109 Pflegestatistiken

Zehntes Kapitel

§ 110 Regelungen für die private Pflegeversicherung

§ 111 Risikoausgleich

Elftes Kapitel

§ 112 Qualitätsverantwortung

§ 113 Maßstäbe und Grundsätze zur Sicherung und Weiterentwicklung der Pflegequalität

§ 113a Expertenstandards zur Sicherung und Weiterentwicklung der Qualität in der Pflege

§ 113b Schiedsstelle Qualitätssicherung

§ 114 Qualitätsprüfungen

§ 114a Durchführung der Qualitätsprüfungen

§ 115 Ergebnisse von Qualitätsprüfungen

§ 116 Kostenregelungen

§ 117 Zusammenarbeit mit den nach heimrechtlichen Vorschriften zuständigen Aufsichtsbehörden

§ 118 Beteiligung von Interessenvertretungen, Verordnungsermächtigung

§ 119 Verträge mit Pflegeheimen außerhalb des Anwendungsbereichs des Wohn- und Betreuungsvertragsgesetzes

§ 120 Pflegevertrag bei häuslicher Pflege

Zwölftes Kapitel

§ 121 Bußgeldvorschrift

§ 122 Übergangsregelung

§ 123 Übergangsregelung: Verbesserte Pflegeleistungen für Personen mit erheblich eingeschränkter Alltagskompetenz

§ 124 Übergangsregelung: Häusliche Betreuung

§ 125 Modellvorhaben zur Erprobung von Leistungen der häuslichen Betreuung durch Betreuungsdienste

Dreizehntes Kapitel

§ 126 Zulageberechtigte

§ 127 Pflegevorsorgezulage; Fördervoraussetzungen

§ 128 Verfahren; Haftung des Versicherungsunternehmens

§ 129 Wartezeit bei förderfähigen Pflege-Zusatzversicherungen

§ 130 Verordnungsermächtigung

Literatur im Internet zum SGB XI

Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht