Strafgesetzbuch

   Besonderer Teil (§§ 80 - 358)   
   14. Abschnitt - Beleidigung (§§ 185 - 200)   

§ 185
Beleidigung

Die Beleidigung wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe und, wenn die Beleidigung mittels einer Tätlichkeit begangen wird, mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in


 


Rechtsprechung zu § 185 StGB

1.321 Entscheidungen zu § 185 StGB in unserer Datenbank:

In diesen Entscheidungen suchen:

Alle 1.321 Entscheidungen

Literatur im Internet zu § 185 StGB

Querverweise

Auf § 185 StGB verweisen folgende Vorschriften:
    Strafprozeßordnung (StPO) 
      Verfahren im ersten Rechtszug
        Öffentliche Klage
          § 154e [Absehen von der Verfolgung bei falscher Verdächtigung oder Beleidigung]
     
      Beteiligung des Verletzten am Verfahren
        Privatklage
          § 374 [Zulässigkeit; Privatklageberechtigte]
        Nebenklage
          § 395 [Befugnis zum Anschluss als Nebenkläger]
Redaktionelle Querverweise zu § 185 StGB:
    StGB
      Besonderer Teil
        Friedensverrat, Hochverrat und Gefährdung des demokratischen Rechtsstaates
          Gefährdung des demokratischen Rechtsstaates
            § 90 (Verunglimpfung des Bundespräsidenten) (zu §§ 185 ff)
            § 90b (Verfassungsfeindliche Verunglimpfung von Verfassungsorganen) (zu §§ 185 ff)
        Straftaten gegen ausländische Staaten
          § 103 (Beleidigung von Organen und Vertretern ausländischer Staaten) (zu §§ 185 ff)
        Straftaten, welche sich auf Religion und Weltanschauung beziehen
          § 166 (Beschimpfung von Bekenntnissen, Religionsgesellschaften und Weltanschauungsvereinigungen)
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht