Gesetzgebung
   BGBl. I 1969 S. 421   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1969,5075
BGBl. I 1969 S. 421 (https://dejure.org/1969,5075)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1969,5075) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.
  • Bundesgesetzblatt Jahrgang 1969 Teil I Nr. 39, ausgegeben am 20.05.1969, Seite 421
  • Gesetz zur Änderung des Einkommensteuergesetzes
  • vom 16.05.1969

Gesetzestext

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)

  • BFH, 28.05.1979 - I R 1/76

    Keine Aktivierung von Leistungsschutzrechten, wenn ein Schallplattenhersteller

    Die Neufassung der §§ 5 und 6 EStG durch das Gesetz zur Änderung des Einkommensteuergesetzes vom 16. Mai 1969 (BGBl I 1969, 421, BStBl I 1969, 320) hat klargestellt (vgl. zu den bis dahin bestehenden unterschiedlichen Auffassungen Herrmann-Heuer, Kommentar zur Einkommensteuer und Körperschaftsteuer, 18. Aufl., § 4 EStG, Anm. 16 a), wann Wirtschaftsgüter bilanziert und damit in den Betriebsvermögensvergleich gemäß § 4 Abs. 1 und § 5 Abs. 1 EStG einbezogen werden müssen (vgl. BFH-Urteil vom 26. Februar 1975 I R 72/73, BFHE 115, 243, BStBl II 1976, 13).
  • BFH, 20.08.1986 - I R 41/82

    Vorlagebeschluß an den großen Senat zu den Fragen, - ob ein unentgeltlicher

    Sie ist stattdessen davon ausgegangen, daß die Neufassung der §§ 5 und 6 EStG durch das Gesetz zur Änderung des Einkommensteuergesetzes vom 16. Mai 1969 (BGBl I 1969, 421, BStBl I 1969, 320) klargestellt habe, wann Wirtschaftsgüter bilanziert und damit in den Betriebsvermögensvergleich gemäß § 4 Abs. 1 und § 5 Abs. 1 EStG einbezogen werden müssen (vgl. BFH-Urteile vom 26. Februar 1975 I R 72/75, BFHE 115, 243, 245, BStBl II 1976, 13, 14, und vom 28. Mai 1979 I R 1/76, BFHE 128, 367, 372, BStBl II 1979, 734, 736).
  • FG Hessen, 06.11.2008 - 9 K 2244/04

    Aktive Rechnungsabgrenzung - Bilanzierungspflicht auch bei geringfügigen Beträgen

    Ebenso enthalten die Gesetzesmaterialien zu § 5 Abs. 3 Nr. 1 (jetzt § 5 Abs. 5 Satz 1 EStG) keine Anhaltspunkte für die Einräumung eines Wahlrechts (BT-Drs. V/3187 S. 3; Blümich/Schreiber a.a.O. § 5 EStG Rz. 666).
  • BFH, 23.11.1978 - IV R 20/75

    Zur Aktivierung fertigungsbezogener Vorbereitungskosten als Herstellungskosten

    § 5 Abs. 2 und Abs. 3 EStG 1969 (in der Fassung des Gesetzes zur Änderung des Einkommensteuergesetzes vom 16. Mai 1969, BGBl I 1969, 421, BStBl I 1969, 320 - Einkommensteueränderungsgesetz 1969 -), der in dieser Fassung gemäß § 52 Abs. 6 EStG 1969 auch für das Streitjahr 1968 anzuwenden ist, steht der Aktivierung des Abraumvorrats nicht entgegen.
  • BFH, 07.08.1970 - III R 119/67

    Mieter eines Grundstücks - Umbau des Mietobjekts - Betriebliche Zwecke -

    a) Der Senat ist der Auffassung, daß zwischen dem Begriff "Wirtschaftsgut" im Sinne der §§ 4--7 EStG in der Fassung vor dem Gesetz vom 16. Mai 1969 (BGBl I 1969, 421) und dem Begriff des Wirtschaftsguts im Sinne des § 95 BewG 1965 kein Unterschied besteht.

    Aus dem Verbot des Ausweises nicht entgeltlich erworbener Wirtschaftsgüter in § 153 Abs. 3 AktG 1965 und der Neufassung des § 5 EStG durch das Gesetz vom 16. Mai 1969 (a. a. O), wonach für immaterielle Wirtschaftsgüter des Anlagevermögens ein Aktivposten nur angesetzt werden darf, wenn sie entgeltlich erworben wurden, ergibt sich nichts anderes (vgl. BFH-Entscheidung Gr. S. vom 3. Februar 1969, BFH 95, 31, BStBl II 1969, 291).

  • BFH, 25.11.1976 - IV R 90/72

    GmbH & Co. KG - Gewinnverteilungsabrede - Änderung - Erhöhung der Gewinnanteile

    Im Anschluß an die handelsrechtlichen Vorschriften (§ 133 Nr. 5 AktG 1937, § 153 Abs. 5 AktG 1965) geht auch das Steuerrecht davon aus, daß das immaterielle Wirtschaftsgut "Geschäftswert" nur aktiviert werden kann bzw. in der Steuerbilanz dann auch aktiviert werden muß, wenn es derivativ und entgeltlich erworben wurde (vgl. z. B. BFH-Urteil vom 18. Januar 1967 I 77/64, BFHE 88, 198, BStBl III 1967, 334; ferner § 5 Abs. 2 EStG i. d. F. des Gesetzes zur Änderung des Einkommensteuergesetzes vom 16. Mai 1969, BGBl I 1969, 421, BStBl I 1969, 320).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

BGBl Benachrichtigung

Lassen Sie sich per E-Mail benachrichtigen, wenn eine neue BGBl-Ausgabe erscheint.


zur Funktion
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht