Gesetzgebung
   BGBl. I 2001 S. 3414   

  • Bundesgesetzblatt Jahrgang 2001 Teil I Nr. 66, ausgegeben am 14.12.2001, Seite 3414
  • Gesetz zur Anpassung bilanzrechtlicher Bestimmungen an die Einführung des Euro, zur Erleichterung der Publizität für Zweigniederlassungen ausländischer Unternehmen sowie zur Einführung einer Qualitätskontrolle für genossenschaftliche Prüfungsverbände (Euro-Bilanzgesetz - EuroBilG)
  • vom 10.12.2001

Gesetzestext

Gesetzesbegründung

Nachrichten von Bundestag, Bundesrat und Bundesregierung

  • 03.07.2001   BT   Ausländische Kreditinstitute von Publizitätsanforderungen entlasten



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

  • LSG Niedersachsen-Bremen, 17.06.2003 - L 9 U 145/01  

    Einstufung eines Versicherten in einen Gefahrtarif ; Übernahme des Beitragsrechts

    Danach ist nämlich die zunächst genannte Aufgabe des Berufungsbeklagten die Wahrnehmung der Aufgaben nach dem Gesetz betreffend die Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften (Genossenschaftsgesetz - GenG -, in der Fassung der Bekanntmachung vom 19. August 1994, zuletzt geändert durch G.v. 10.12.2001 BGBl I S. 3414) und dort speziell nach den §§ 53 ff GenG.
  • VG Sigmaringen, 29.08.2002 - 9 K 1741/02  

    Zulassung zur WP-Prüfung

    Diese Anforderungen sind im Gesetz über eine Berufsordnung der Wirtschaftsprüfer (Wirtschaftsprüferordnung - WiPrO -) in der Fassung der Bekanntmachung vom 15.11.1975 (BGBl. I S. 2803), zuletzt geändert durch Gesetz vom 10.12.2001 (BGBl. I S. 3414) sowie in der Prüfungsordnung für Wirtschaftsprüfer vom 31.07.1962 (BGBl. I S. 529), zuletzt geändert durch Verordnung vom 22.02.1995 (BGBl. I S. 233) - PrüfO (WP) - geregelt.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht