Gesetzgebung
   BGBl. I 2004 S. 3166   

  • Bundesgesetzblatt Jahrgang 2004 Teil I Nr. 65, ausgegeben am 09.12.2004, Seite 3166
  • Gesetz zur Einführung internationaler Rechnungslegungsstandards und zur Sicherung der Qualität der Abschlussprüfung (Bilanzrechtsreformgesetz BilReG)
  • vom 04.12.2004

Gesetzestext

Gesetzesbegründung

Nachrichten von Bundestag, Bundesrat und Bundesregierung

  • 28.06.2004   BT   Bundesregierung: Internationale Rechnungslegungsstandards einführen



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (5)  

  • OLG Frankfurt, 24.11.2009 - WpÜG 11/09  

    Prognosebericht bei Rechnungslegung auch unter Hinweis auf die Finanz- und

    Gerade unter Berücksichtigung des vom Gesetzgeber mit dem BilReG verfolgten Zieles, den Informationsgehalt des Lageberichtes zu erhöhen und den Investoren einen Soll-Ist-Vergleich zu ermöglichen (vgl. RegE BilKoG BT-Drucks. 15/3419 S. 30), ist der mit den §§ 289 Abs. 1 S. 4 und § 315 Abs. 1 S. 5 HGB nicht in Einklang zu bringende vollständige Verzicht auf einen Prognosebericht nicht das geeignete Mittel zur Bewältigung der sich aus der Weltwirtschaftskrise ergebenden Probleme für die Prognosefähigkeit vieler Unternehmen.
  • LG München I, 16.08.2007 - 5 HKO 17682/06  

    Anfechtbarkeit eines auf Entlastung des Aufsichtsrats gerichteten

    Diese durch Art. 4 Nr. 7 BilReG vom 4.12.2004, BGBl. I S. 3166 geschaffene Neuregelung will nach dem Willen des Gesetzgebers dem Umstand Rechnung tragen, dass die zusammen mit der Änderung von § 243 Abs. 3 AktG neu gefassten Befangenheitsgründe gegenüber der bisherigen Regelung stark erweitert wurden.

    Hierdurch wird nach dem Willen des Gesetzgebers sichergestellt, dass zu jedem Zeitpunkt ein wirksam bestellter Abschlussprüfer vorhanden ist (vgl. BT-Drucks. 15/3419 S. 55).

  • OLG Karlsruhe, 27.10.2015 - 11 Wx 87/15  

    Aktiengesellschaft: Gerichtliche Bestellung eines Abschlussprüfers bei anhängiger

    In diesem Zusammenhang führt die Gesetzesbegründung zur Neufassung des § 318 HGB aus (BT-Drs. 15/3419, S. 35):.
  • FG München, 29.09.2010 - 4 K 795/07  

    Befangenheit des Geschäftsprüfers eines Lohnsteuerhilfevereins

    Durch Art. 1 des Gesetzes zur Einführung internationaler Rechnungslegungsstandards und zur Sicherung der Qualität der Abschlussprüfung vom 4. Dezember 2004 (BGBl. I 2004, 3166) ist § 319 Abs. 2 HGB durch Einfügung eines bis dahin nicht normierten Ausschlussgrundes neu gefasst worden.
  • OLG Frankfurt, 24.11.2009 - WpÜG 12/09  

    Prognosebericht bei Rechnungslegung auch unter Hinweis auf die Finanz- und

    Gerade unter Berücksichtigung des vom Gesetzgeber mit dem BilReG verfolgten Zieles, den Informationsgehalt des Lageberichtes zu erhöhen und den Investoren einen Soll-Ist-Vergleich zu ermöglichen (vgl. RegE BilKoG BT-Drucks. 15/3419 S. 30), ist der mit den §§ 289 Abs. 1 S. 4 und § 315 Abs. 1 S. 5 HGB nicht in Einklang zu bringende vollständige Verzicht auf einen Prognosebericht nicht das geeignete Mittel zur Bewältigung der sich aus der Weltwirtschaftskrise ergebenden Probleme für die Prognosefähigkeit vieler Unternehmen.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht