Gesetzgebung
   BGBl. I 2009 S. 2474   

  • Bundesgesetzblatt Jahrgang 2009 Teil I Nr. 50, ausgegeben am 04.08.2009, Seite 2474
  • Gesetz über die Internetversteigerung in der Zwangsvollstreckung und zur Änderung anderer Gesetze
  • vom 30.07.2009

Gesetzestext

Gesetzesbegründung

Nachrichten von Bundestag, Bundesrat und Bundesregierung

  • 13.05.2009   BT   Versteigerung gepfändeter Sachen auch über das Internet ermöglichen



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)  

  • OVG Niedersachsen, 11.02.2011 - 8 LA 259/10  

    Kunsteisbahn als Betriebsstätte im Sinne von § 2 Abs. 1 IHKG

    Für die Definition der Betriebsstätte im Sinne des § 2 Abs. 1 IHKG ist nach der ständigen Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts der steuerrechtliche Betriebsstättenbegriff des § 12 Abgabenordnung - AO - in der Fassung vom 1. Oktober 2002 (BGBl. I S. 3866), zuletzt geändert durch Gesetz vom 30. Juli 2009 (BGBl. I S. 2474), maßgeblich (vgl. BVerwG, Urt. v. 19.1.2005, a.a.O., S. 347 m.w.N.).
  • OLG Saarbrücken, 05.11.2010 - 9 UF 112/10  

    Begriff des gewöhnlichen Aufenthaltes i.S. von Art. 12 HKÜ

    Das als hiernach statthafte Beschwerde (§ 40 Abs. 2 Satz 1 des Gesetzes zur Aus- und Durchführung bestimmter Rechtsinstrumente auf dem Gebiet des internationalen Familienrechts , BGBl. 2009 I S. 2474) zu behandelnde Rechtsmittel der Antragstellerin gegen den Beschluss des Familiengerichts vom 20. August 2010 ist form- und fristgerecht eingelegt und auch im Übrigen zulässig (§ 40 Abs. 2 Satz 1 bis 3 IntFamRVG).
  • VG Augsburg, 27.05.2011 - Au 2 K 10.1502  

    Mitgliedschaft einer GmbH in einer (zweiten) Industrie- und Handelskammer, in

    b) Für die Definition der Betriebsstätte im Sinne des § 2 Abs. 1 IHKG ist nach der ständigen Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts der steuerrechtliche Betriebsstättenbegriff des § 12 Abgabenordnung - AO - in der Fassung vom 1. Oktober 2002 (BGBl. I S. 3866), zuletzt geändert durch Gesetz vom 30. Juli 2009 (BGBl. I S. 2474), maßgeblich (vgl. BVerwG, Urt. v. 19.1.2005, a.a.O., S. 347 m.w.N.).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht