Gesetzgebung
   BGBl. I 2014 S. 1133   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2014,62782
BGBl. I 2014 S. 1133 (https://dejure.org/2014,62782)
BGBl. I 2014 S. 1133 (https://dejure.org/2014,62782)
BGBl. I 2014 S. 1133 (https://dejure.org/2014,62782)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,62782) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.
  • Bundesgesetzblatt Jahrgang 2014 Teil I Nr. 33, ausgegeben am 24.07.2014, Seite 1133
  • Gesetz zur Weiterentwicklung der Finanzstruktur und der Qualität in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV-Finanzstruktur- und Qualitäts-Weiterentwicklungsgesetz - GKV-FQWG)
  • vom 21.07.2014

Gesetzestext

Gesetzesbegründung

Nachrichten von Bundestag, Bundesrat und Bundesregierung (17)

  • 26.03.2014 BReg Gesundheit - Wettbewerb bei Krankenkassen wird gestärkt
  • 29.04.2014   BT   Finanzstruktur der GKV (in: Friedliche Revolution, EEG, Ghetto-Renten)
  • 06.05.2014   BT   GKV-Reformgesetz im Bundestag vorgelegt
  • 06.05.2014   BT   Bundestag berät über Gesundheitsreformgesetz
  • 09.05.2014   BT   Opposition rügt Gröhes Krankenkassenreform
  • 22.05.2014   BT   Finanzreform der Krankenkassen strittig
  • 23.05.2014   BR   Finanzreform der gesetzlichen Krankenversicherung - Finanzreform der gesetzlichen Krankenversicherung
  • 26.05.2014   BT   Finanzierung der gesetzlichen Krankenversicherung (in: Asylrecht, Hartz IV, Künstlersozialabgabe)
  • 28.05.2014   BT   Bundestag stimmt über Krankenkassenreform ab
  • 02.06.2014   BT   Bundesrat will GKV-Reform verändern
  • 04.06.2014   BT   Ausschuss billigt GKV-Reformgesetz
  • 04.06.2014   BT   Krankenversicherungsbeitrag sinkt (in: Bundestagsbeschlüsse am 4. und 5. Juni)
  • 11.07.2014   BR   Finanzreform der gesetzlichen Krankenversicherung - Finanzreform der gesetzlichen Krankenversicherung
  • 11.07.2014   BR   Finanzreform der gesetzlichen Krankenversicherung - Finanzreform der gesetzlichen Krankenversicherung
  • 01.10.2014   BT   Die Behandlung psychisch Kranker
  • 09.10.2014   BT   "Psychiatrie-Versorgung weiterentwickeln"
  • 22.12.2014   BT   Krankenversicherungsbeitrag sinkt (in: Wichtige Beschlüsse des Bundestages 2014)

In Nachschlagewerken

  • Wikipedia

    GKV-Finanzstruktur- und Qualitäts-Weiterentwicklungsgesetz

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (64)

  • BSG, 23.06.2015 - B 1 KR 26/14 R

    Krankenversicherung - Vergütungsanspruch eines Krankenhauses gegen eine

    a) Maßgeblich ist für die Zulässigkeit der Klage die ab 25.7.2014 geltende Fassung des § 17c KHG (idF durch Art. 16a Nr. 1 GKV-Finanzstruktur- und Qualitäts-Weiterentwicklungsgesetz vom 21.7.2014, BGBl I 1133) , nicht die zuvor geltende Fassung (Art. 5c des Gesetzes zur Beseitigung sozialer Überforderung bei Beitragsschulden in der Krankenversicherung vom 15.7.2013, BGBl I 2423 mWv 1.8.2013, vgl Art. 6 des Gesetzes).
  • BSG, 29.06.2016 - B 12 KR 23/14 R

    Krankenversicherung - Wirksamkeit der Kündigung der freiwilligen Mitgliedschaft -

    Danach war die Kündigung der Mitgliedschaft durch eine Person, die am 2.2.2007 oder später erfolgte, um in eine Versicherung der PKV zu wechseln, unwirksam, wenn die Voraussetzungen des § 6 Abs. 1 Nr. 1 SGB V zu diesem Zeitpunkt nicht vorlagen (Regelung aufgehoben durch Art. 1 Nr. 10 Buchst a cc GKV-Finanzstruktur- und Qualitäts-Weiterentwicklungsgesetz vom 21.7.2014, BGBl I 1133).
  • BSG, 18.01.2018 - B 12 KR 22/16 R

    Krankenversicherung - Beitragsbemessung freiwilliger Mitglieder - Beitragspflicht

    § 240 Abs. 1 S 2 SGB V (idF des GKV-WSG vom 26.3.2007, BGBl I 378 ; heute § 240 Abs. 1 S 2 Halbs 1 SGB V idF des GKV-FQWG vom 21.7.2014, BGBl I 1133) sieht ausdrücklich vor, dass bei Erlass der Regelung nach § 240 Abs. 1 S 1 SGB V sicherzustellen ist, dass die Beitragsbelastung die gesamte wirtschaftliche Leistungsfähigkeit des freiwilligen Mitglieds berücksichtigt.
  • BSG, 28.05.2015 - B 12 KR 12/13 R

    Krankenversicherung - freiwilliges Mitglied - Berücksichtigung von Einkünften aus

    Vielmehr hat insbesondere der Gesetzgeber trotz vorgenommener Änderungen in § 240 SGB V bislang keinen Anlass gesehen, die seit langem bestehende Rechtsprechung des Senats zur Maßgeblichkeit von Einkommensteuerbescheiden für die Ermittlung der Beitragsbemessungsgrundlagen bei freiwilligen Mitgliedern der GKV (vgl insbesondere BSGE 104, 153 = SozR 4-2500 § 240 Nr. 12, RdNr 15 ff) zu revidieren (anders demgegenüber etwa die Reaktion auf das Urteil des Senats vom 18.12.2013 - B 12 KR 15/11 R = SozR 4-2500 § 240 Nr. 21 durch den mWv 21.7.2014 durch das Gesetz zur Weiterentwicklung der Finanzstruktur und der Qualität in der gesetzlichen Krankenversicherung - GKV-Finanzstruktur- und Qualitäts-Weiterentwicklungsgesetz vom 21.7.2014 <BGBl I 1133> geänderten § 240 Abs. 1 S 2 Halbs 2 SGB V; vgl dazu Gesetzentwurf der Bundesregierung zum vorgenannten Gesetz, BT-Drucks 18/1307 S 41, Zu Nummer 16 Zu Buchstabe a).
  • BSG, 08.10.2014 - B 3 KR 7/14 R

    Krankenversicherung - Krankenhaus - obligatorische Schlichtung bei

    Der Gesetzgeber hat hierauf durch das Gesetz zur Weiterentwicklung der Finanzstruktur und der Qualität in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV-Finanzstruktur- und Qualitäts-Weiterentwicklungsgesetz vom 21.7.2014 - BGBl I 1133) reagiert.
  • BVerwG, 20.11.2014 - 3 C 26.13

    Arzneimittel; Präsentationsarzneimittel; Funktionsarzneimittel;

    Das Antragsbegehren zielt sinngemäß auf die Klärung der Frage, ob die von der Klägerin zu 1 vertriebenen Filterkartuschen und E-Zigaretten der Zulassungspflicht nach dem Arzneimittelgesetz (AMG) i.d.F. der Bekanntmachung vom 12. Dezember 2005 (BGBl. I S. 3394; zuletzt geändert durch Gesetz vom 27. März 2014, BGBl. I S. 261) und der Kennzeichnungspflicht nach dem Medizinproduktegesetz (MPG) i.d.F. der Bekanntmachung vom 7. August 2002 (BGBl. I S. 3146; zuletzt geändert durch Gesetz vom 21. Juli 2014, BGBl. I S. 1133) unterliegen.
  • BSG, 25.10.2016 - B 1 KR 11/16 R

    Risikostrukturausgleich: Zuschüsse für AOK Rheinland gestrichen

    Das Gesetz zur Weiterentwicklung der Finanzstruktur und der Qualität in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV-Finanzstruktur- und Qualitäts-Weiterentwicklungsgesetz vom 21.7.2014, BGBl I 1133, soweit hier interessierend am 1.8.2014 in Kraft getreten, Art. 17 Abs. 3 GKV-FQWG) führte eine Zuweisungsbegrenzung für Auslandsversicherte auf die tatsächlichen Leistungsausgaben aller KKn für diese Versichertengruppe ein (§ 269 Abs. 2 SGB V, § 41 Abs. 1 S 2, § 31 Abs. 5 S 5 RSAV) .
  • LSG Nordrhein-Westfalen, 29.10.2015 - L 5 KR 745/14

    AOK Rheinland gewinnt gegen die Bundesrepublik Deutschland. Nachzahlung aus dem

    Durch das Gesetz zur Weiterentwicklung der Finanzstruktur und der Qualität in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV-Finanzstruktur- und Qualitäts-Weiterentwicklungsgesetz - GKV-FQWG - vom 21.07.2014, BGBl I, S. 1133), das am 01.08.2014 in Kraft getreten ist, hat der Gesetzgeber eine Zuweisungsbegrenzung u.a. für Auslandsversicherte eingeführt und - abweichend von der bisher praktizierten Durchschnittsbetrachtung - in den §§ 269 Abs. 2 SGB V, 41 Abs. 1 Satz 2, 31 Abs. 5 Satz 5 RSAV angeordnet, dass die Höhe der Zuweisungen zur Deckung ihrer standardisierten Leistungsausgaben auf die tatsächlichen Leistungsausgaben aller Krankenkassen für diese Versichertengruppe zu begrenzen ist.

    Zwar lasse sich der Begründung des Regierungsentwurfs zum GKV-FQWG entnehmen, dass u.a. die Neuregelungen zu den Auslandsversicherten im Rahmen des Jahresausgleichs 2013 umgesetzt werden sollten (BT-Drucksache 18/1307, S. 61).

    Auch ist der Gesetzesbegründung zu entnehmen, dass u.a. die Neuregelungen zu den Auslandsversicherten im Rahmen des Jahresausgleichs 2013 umgesetzt werden sollten (BT-Drucksache 18/1307, S. 61).

  • BSG, 27.06.2018 - B 6 KA 27/17 R

    Kassen(zahn)ärztliche Vereinigung - quartalsweise Übermittlung der abgerechneten

    Abweichend hiervon können KKn die rechtmäßig gespeicherten ärztlichen Abrechnungsdaten für Zwecke der Weiterentwicklung und Durchführung des Risikostrukturausgleichs länger aufbewahren, doch sind diese Daten nach spätestens vier Jahren zu sperren und spätestens nach Ablauf der in der Risikostruktur-Ausgleichsverordnung genannten Fristen zu löschen (§ 304 Abs. 1 S 3 SGB V - eingefügt zum 1.1.2015 durch das GKV-Finanzstruktur- und Qualitäts-Weiterentwicklungsgesetz vom 21.7.2014, BGBl I 1133).
  • LSG Nordrhein-Westfalen, 09.11.2017 - L 16 KR 739/14

    Zuweisungen für Krankengeld aus dem Gesundheitsfonds

    Für die Zuweisungen für Krankengeld sowie für Auslandsversicherte traf der Gesetzgeber im Gesetz zur Weiterentwicklung der Finanzstruktur und der Qualität in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV-Finanzstruktur- und Qualitäts-Weiterentwicklungsgesetz (GKV-FQWG) vom 21.07.2014, BGBl. I S. 1133, soweit hier interessierend am 01.08.2014 in Kraft getreten, Art. 17 Abs. 3 GKV-FQWG (i.Ü. erst am 01.01.2015)) in § 269 SGB V und §§ 31, 41 RSAV Sonderregelungen.

    Soweit dieser bei der Einführung des GKV-FQWG ausweislich der Gesetzesbegründung (BT-Drucks. 18/1307 S. 61) davon ausgegangen sei, dass die rückwirkende Änderung der RSAV mangels Grundrechtsfähigkeit der Krankenkassen rechtlich unbeachtlich sei, weil es sich bei den Krankenkassen nicht um Grundrechtsträger handele, habe er die allgemeine Geltung rechtsstaatlicher Prinzipien verkannt.

    Dort wird in § 41 Abs. 1 Satz 3 die Ermächtigung aus § 269 Abs. 1 SGB V und § 31 Abs. 4 RSAV für den Jahresausgleich (Im Monatsverfahren erfolgen die Zuweisungen für Krankengeld nach wie vor nach dem bisherigen Verfahren, vgl. BT-Drucks. 18/1307 zu Art. 15 Nr. 10 (S. 60)) konkretisiert.

    Allerdings ist in der Gesetzesbegründung bezüglich des Zeitpunkts des Inkrafttretens ausgeführt worden, die Regelungen zu Krankengeld und Auslandsversicherten sollten erstmals in dem im Herbst 2014 vorzunehmenden Jahresausgleich 2013 umgesetzt werden, um zu gewährleisten, dass die Umsetzung zeitgleich mit der vom BVA vorzunehmenden geänderten Berücksichtigung der Ausgaben für verstorbene Versicherte erfolge (vgl. BT-Drucks. 18/1307 zu Art. 15 Nr. 10 (S. 61); zur gleichzeitigen Neuregelung betreffend die Auslandsversicherten BSG a.a.O. Rn. 29 mit Anm. Knispel, NZS 2017, 384; Gaßner/Göpffarth, SozSich 2015, 67, 72; Göpffarth in Becker/Kingreen, SGB V, 5. Aufl. 2017, § 269 Rn. 12).

    Die streitigen Neuregelungen wurden zur Verbesserung der Zielgenauigkeit der Zuweisungen für Krankengeld eingeführt (vgl. BT-Drucks. 18/1307 S. 26, 47 f.).

    Es stand aber fest, dass bislang die Zielgenauigkeit der Zuweisungen zur Deckung der standardisierten Krankengeldausgaben deutlich hinter der Zielgenauigkeit der Zuweisungen zur Deckung der übrigen Leistungsausgaben zurückgeblieben ist und die Deckungsquoten bei den einzelnen Krankenkassen teilweise erheblich voneinander abgewichen sind (BT-Drucks. 18/1307 S. 48).

  • LSG Baden-Württemberg, 19.06.2015 - L 4 KR 2901/12

    Kranken- und Pflegeversicherung - Beitragspflicht einer ausländischen Rente -

  • BSG, 17.12.2019 - B 1 KR 7/19 R

    Kein Anspruch auf Erstattung der Kosten für eine künstliche Befruchtung als

  • BVerwG, 25.06.2015 - 5 C 12.14

    Heranziehung; Kostenbeitrag; Kosten der Jugendhilfe; Kosten der Hilfe für junge

  • LSG Berlin-Brandenburg, 02.08.2016 - L 9 KR 284/16

    Freiwillige Krankenversicherung - Beitragsbemessung - Berücksichtigung bis zum

  • FG Baden-Württemberg, 22.04.2016 - 13 K 1934/15

    Mitteilungspflicht des Finanzamts gegenüber einer gesetzlichen Krankenkasse über

  • BSG, 08.10.2019 - B 1 A 2/19 R

    Krankenversicherung - Rückstellungen in der Jahresrechnung aufgrund ungewisser

  • SG Mainz, 04.06.2014 - S 3 KR 298/12

    Krankenversicherung - Entstehung des Krankengeldanspruchs - ärztliche

  • OVG Niedersachsen, 25.02.2020 - 13 LA 50/19

    Krankenhausentgeltrechtlicher Mehrleistungsabschlag nach § 4 Abs. 2a KHEntgG für

  • VGH Baden-Württemberg, 16.04.2015 - 10 S 96/13

    Erhöhung der beantragten Planbetten im Rahmen der Verpflichtungsklage;

  • BSG, 23.07.2014 - B 12 KR 21/12 R

    Krankenversicherung der Landwirte - Familienversicherung - ALG II-Bezieher -

  • LSG Baden-Württemberg, 21.07.2017 - L 4 KR 5324/15

    Krankenversicherung - freiwilliges Mitglied - Beamtin - keine Beitragsreduzierung

  • BVerwG, 25.02.2016 - 1 WB 33.15

    Einsatz-Weiterverwendungsgesetz; Dienstliche Verwendung; Rechtsweg; Schutzzeit;

  • LSG Baden-Württemberg, 14.05.2019 - L 11 KR 4035/18

    Kranken- und Pflegeversicherung - Versorgungszusage auf Kapitalbasis (sogenannte

  • LSG Baden-Württemberg, 17.07.2018 - L 11 KR 4549/17

    Beitragspflichtige Einnahmen in der gesetzlichen Krankenversicherung -

  • LG Hamburg, 11.07.2017 - 312 O 290/16

    Wettbewerbsverstoß: Hinweispflicht der gesetzlichen Krankenkasse auf bestehendes

  • LVerfG Sachsen-Anhalt, 25.01.2016 - LVG 6/15

    Entscheidung im Organstreitverfahren zum parlamentarischen Frage- und

  • LSG Hessen, 18.06.2018 - L 1 KR 184/18
  • LSG Nordrhein-Westfalen, 05.03.2018 - L 11 KR 268/17

    Nichtzulassungsbeschwerde

  • OVG Niedersachsen, 29.09.2017 - 13 LA 4/16

    Untersagungsanordnung nach dem Medizinproduktegesetz

  • VerfGH Bayern, 16.07.2019 - 41-IX-19

    Zulassung eines Volksbegehrens zur Einführung von Vorgaben für die Pflege in

  • VK Bund, 19.01.2015 - VK 1-114/14

    Nachprüfungsverfahren: Abschluss von Rabattvereinbarungen

  • LSG Baden-Württemberg, 28.06.2019 - L 4 KR 1556/18

    Kranken- und Pflegeversicherung - Beitragspflicht einer Leistung einer

  • BSG, 09.10.2018 - B 12 KR 54/18 B

    Höhe der zur freiwilligen gesetzlichen Kranken- und sozialen Pflegeversicherung

  • BSG, 13.11.2018 - B 12 KR 31/18 B

    Erstattung von überzahlten Beiträgen zur gesetzlichen Krankenversicherung

  • OVG Niedersachsen, 11.02.2015 - 13 LC 107/14

    Ausgleichszahlungen für die Schließung eines insolventen Krankenhauses

  • LSG Baden-Württemberg, 13.03.2018 - L 11 KR 4536/17

    Kranken- und Pflegeversicherung - freiwilliges Mitglied - Beitragsbemessung -

  • LSG Nordrhein-Westfalen, 28.11.2017 - L 1 KR 484/15

    Krankenversicherung; Prämienzahlung; Datenübermittlung an die Finanzverwaltung;

  • SG Berlin, 22.02.2016 - S 211 KR 4186/15

    Krankenversicherung - Hebamme - Modell - eigenständiger Ausgleichsmechanismus für

  • LSG Berlin-Brandenburg, 07.02.2019 - L 22 R 785/15

    Voraussetzungen der Bewilligung eines Zuschusses zum Krankenversicherungsbeitrag

  • LSG Berlin-Brandenburg, 18.01.2018 - L 1 KR 316/13

    Krankenversicherung - maßgeblicher Berufsverband iS des § 134a SGB 5 zur

  • BSG, 29.09.2015 - B 12 KR 54/15 B

    Nichtzulassungsbeschwerde - keine grundsätzliche Bedeutung der Rechtssache bei

  • OVG Niedersachsen, 14.11.2018 - 13 LC 189/15

    Eigenmittelausgleichansprüche bei Krankenhausschließung

  • VK Bund, 03.09.2015 - VK 1-74/15

    Nachprüfungsverfahren: Verbraucher- und Patientenberatung

  • LSG Berlin-Brandenburg, 13.12.2019 - L 9 KR 584/16

    Notwendigkeit der Krankenhausbehandlung; OP bei Kielbrust;

  • LSG Baden-Württemberg, 15.10.2019 - L 11 KR 3621/18

    Krankenversicherung der Rentner - Mitgliedschaft - Feststellung - Zuständigkeit -

  • VG Stade, 31.05.2017 - 6 A 32/16

    Anspruch auf einen Sicherstellungszuschlag nach § 5 Abs. 2 KHEntgG für die

  • BSG, 28.04.2015 - B 12 KR 111/14 B

    Festsetzung des Krankenversicherungsbeitrags; Substantiierung einer

  • SG Mainz, 12.12.2014 - S 3 KR 398/14

    Krankenversicherung - Krankenhaus -- Durchführung eines Schlichtungsverfahrens

  • LSG Baden-Württemberg, 12.10.2018 - L 4 KR 3195/17

    Kranken- und Pflegeversicherung - Beitragspflicht einer ausländischen Rente -

  • LSG Hessen, 21.06.2018 - L 1 KR 291/15
  • VG Köln, 03.11.2015 - 7 K 5301/14

    Keine Förderung für Asklepios Klinik St. Augustin

  • OVG Niedersachsen, 15.04.2015 - 13 LB 91/14

    Zur Verpflichtung des Landes, bei der Krankenhausplanung den Bedarf für die

  • LSG Berlin-Brandenburg, 11.04.2019 - L 1 KR 201/17

    Voraussetzungen des Bestehens von Krankenversicherungspflicht für einen Bezieher

  • LSG Hessen, 18.01.2018 - L 1 KR 399/17
  • BSG, 18.11.2014 - B 12 KR 9/14 BH
  • VG Würzburg, 12.12.2019 - W 3 K 17.624

    Kostenerstattung - Unterbringung minderjähriger Flüchtling

  • SG Aurich, 26.06.2017 - S 55 AS 798/16

    Angelegenheiten nach dem SGB II

  • SG Berlin, 09.10.2019 - S 73 KR 176/18

    Krankenversicherung - Versicherungspflicht als Waisenrentner - Beitragsfreiheit

  • SG Mainz, 09.06.2015 - S 14 KR 417/14

    Krankenversicherung - Krankenhaus - Durchführung eines Schlichtungsverfahrens

  • VG Düsseldorf, 14.08.2014 - 7 K 9652/13

    Erstattung der Kosten für die Unterbringung eines psychisch kranken Gewalttäters

  • VG Magdeburg, 30.05.2018 - 3 A 311/16

    Zu den Voraussetzungen und den Ausnahmen eines Mehrleistungsabschlags bei der

  • VG Cottbus, 21.05.2015 - 3 L 52/15

    Eilantrag der Spremberger Krankenhausgesellschaft ohne Erfolg

  • SG Gelsenkirchen, 21.08.2014 - S 17 KR 55/14

    Durchführung des nach § 17 c Abs. 4 b S. 3 KHG erforderlichen

  • VG Köln, 03.11.2015 - 7 K 4344/12
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht