Gesetzgebung
   BGBl. I 2016 S. 2362   

  • Bundesgesetzblatt Jahrgang 2016 Teil I Nr. 50, ausgegeben am 27.10.2016, Seite 2362
  • Gesetz zur besseren Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf für Beamtinnen und Beamte des Bundes und Soldatinnen und Soldaten sowie zur Änderung weiterer dienstrechtlicher Vorschriften
  • vom 19.10.2016

Gesetzestext

Gesetzesbegründung

Nachrichten von Bundestag, Bundesrat und Bundesregierung (4)

  • 25.05.2016   BT   Anspruch auf Pflegezeit
  • 25.05.2016   BT   Vereinbarung von Familie, Pflege und Dienst (in: Diese Woche im Plenum des Bundestages)
  • 29.06.2016   BT   Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf (in: Diese Woche im Plenum des Bundestages)
  • 06.07.2016   BT   Anspruch auf Pflegezeit



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)  

  • BVerwG, 22.08.2018 - 5 B 3.18  

    Prüfung der medizinischen Notwendigkeit von ärztlich verordneten Heilmitteln

    Beihilfefähig sind bereits nach der gesetzlichen Regelung grundsätzlich nur notwendige und wirtschaftlich angemessene Aufwendungen, und zwar insbesondere in Krankheits- und Pflegefällen (§ 80 Abs. 2 Nr. 1 des Bundesbeamtengesetzes - BBG - vom 5. Februar 2009 <BGBl. I S. 160>, nunmehr nach der durch Gesetz vom 19. Oktober 2016 <BGBl. I S. 2362> geänderten Fassung normiert in § 80 Abs. 3 Nr. 1 BBG).
  • VGH Bayern, 13.12.2017 - 6 B 17.299  

    Rückforderung der Kosten eines Studiums und einer Fachausbildung zum

    Diese Vorschrift findet gemäß der Übergangsregelung des § 97 Abs. 1 Soldatengesetz (in der Neufassung vom 30.5.2005, BGBl I S. 1482, zuletzt geändert durch Gesetz vom 19.10.2016, BGBl I S. 2362) Anwendung, weil der Kläger sein Studium am 1. Oktober 1997 und damit vor dem Inkrafttreten des Änderungsgesetzes vom 19. Dezember 2000 (BGBl I S. 1815 - SG -) begonnen hat.
  • VG Regensburg, 20.12.2017 - RN 1 K 16.1827  

    Personalmaßnahme als Versetzung eines Beamten und keine dauerhafte Zuweisung

    Ferner ist der Betriebsrat an der Versetzung gem. §§ 28 Abs. 1, 29 Abs. 1 PostPersRG, § 76 Abs. 1 Nr. 4 Alt. 1 Bundespersonalvertretungsgesetz (BPersVG, i.d.F. d. Bek. vom 15. März 1974 (BGBl. I S. 693); zuletzt geändert durch Gesetz vom 19.10.2016 (BGBl. I S. 2362)) i.V.m. § 24 PostPersRG ordnungsgemäß beteiligt worden.
  • VGH Bayern, 13.12.2017 - 6 B 17.300  

    Rückforderung von Kosten für eine Ausbildung zum Flugsicherungskontrolloffizier

    Diese Vorschrift findet gemäß der Übergangsregelung des § 97 Abs. 1 Soldatengesetz (in der Neufassung vom 30.5.2005, BGBl I S. 1482, zuletzt geändert durch Gesetz vom 19.10.2016, BGBl I S. 2362 - SG -) Anwendung, weil der Kläger sein Studium am 1. Oktober 1997 und damit vor dem Inkrafttreten des Änderungsgesetzes vom 19. Dezember 2000 (BGBl I S. 1815) begonnen hat.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht