Gesetzgebung
   BGBl. I 2017 S. 2347   

  • Bundesgesetzblatt Jahrgang 2017 Teil I Nr. 47, ausgegeben am 19.07.2017, Seite 2347
  • Gesetz zur Änderung des Grundgesetzes (Artikel 90, 91c, 104b, 104c, 107, 108, 109a, 114, 125c, 143d, 143e, 143f, 143g)
  • vom 13.07.2017

Gesetzestext

Gesetzesbegründung

Meldungen (3)

  • tagesschau.de

    Bund-Länder-Finanzen: Der Bund greift nach dem Steuer [01.06.2017]

  • sueddeutsche.de

    Eckpunkte des Bund-Länder-Finanzpakts [01.06.2017]

  • sueddeutsche.de

    "Jahrhundertreform": Nach langem Streit glanzloses Finale [01.06.2017]

Nachrichten von Bundestag, Bundesrat und Bundesregierung (25)

  • 10.02.2017   BR   Länderfinanzausgleich - Bund-Länder-Finanzausgleich im Detail noch verbesserungsbedürftig
  • 14.02.2017   BT   Neuordnung der Finanzbeziehungen
  • 14.02.2017   BT   Bund-Länder-Finanzbeziehungen
  • 24.02.2017   BT   Anhörung zur Ausweitung des Unterhaltsvorschusses
  • 27.02.2017   BT   Kein Gesetzesvorbehalt für ÖPP-Projekte
  • 27.02.2017   BT   Bundesregierung weist Kritik zurück
  • 27.02.2017   BT   Anhörung zur besseren Förderung von Investi­tionen in Schulen
  • 02.03.2017   BT   Doppel-Anhörung im Haushaltsausschuss
  • 06.03.2017   BT   Lob für Reform bei Unterhaltsvorschuss
  • 13.03.2017   BT   Anhörung zu den Kontrollrechten des Bundesrechnungshofs
  • 13.03.2017   BT   Anhörung zum Ausgleich der unterschiedlichen Finanzkraft der Länder
  • 16.03.2017   BT   Anhörung zur geplanten Digitalisierung der Verwaltung
  • 17.03.2017   BT   Fraktionen kritisieren Vereinbarung zum Bund-Länder-Finanzausgleich
  • 20.03.2017   BT   Kritik an Bund-Länder-Finanzreform
  • 20.03.2017   BT   Prüfrechte des Bundesrechnungshofes
  • 20.03.2017   BT   Bund-Länder-Finanzen im Fokus
  • 24.03.2017   BT   Anhörungen im Haushaltsausschuss
  • 27.03.2017   BT   Einbindung der Kommunen umstritten
  • 27.03.2017   BT   Experten sehen Gefahr der Privatisierung
  • 05.05.2017   BT   Neuregelung des bundes­staatlichen Finanzaus­gleichssystems
  • 22.05.2017   BT   Regierung will bundes­staatlichen Finanzaus­gleich neu regeln
  • 31.05.2017   BT   Zustimmung für Infrastrukturgesellschaft
  • 31.05.2017   BT   Finanzreform auf den Weg gebracht
  • 19.07.2017   BR   Bund-Länder-Finanzen - Reform der Bund-Länder-Finanzbeziehungen kommt
  • 19.07.2017   BR   Bund-Länder-Finanzen - Reform der Bund-Länder-Finanzbeziehungen kommt



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)  

  • BVerfG, 19.09.2018 - 2 BvF 1/15  

    Vorschriften über den Zensus 2011 verfassungsgemäß

    154 bb) Auch die Finanzverfassung setzt mit Blick auf den Bund-Länder-Finanzausgleich ersichtlich realitätsnahe Einwohnerzahlen voraus, und zwar unabhängig von der zum 20. Juli 2017 erfolgten Änderung von Art. 107 GG (durch Art. 1 Nr. 5 des Gesetzes zur Änderung des Grundgesetzes vom 13. Juli 2017, BGBl I S. 2347).
  • OVG Rheinland-Pfalz, 30.05.2018 - 7 A 11603/17  

    Ausbau; Außenwirkung; Baumaßnahme; Bedarf; Bundesfinanzhilfen; Bundesgesetz;

    Erst durch das Gesetz zur Änderung des Grundgesetzes vom 13. Juli 2017 (BGBl. I S. 2347) hat der Gesetzgeber durch die Ergänzung in Art. 104b Abs. 2 Satz 2 und 3 GG dem Bund die bis dahin nicht bestehende Möglichkeit eröffnet, über die Arten der zu fördernden Investitionen hinaus auch die Grundzüge der Ausgestaltung der Länderprogramme zur Verwendung der Finanzhilfen festzulegen (BT-Drucks. 18/11131 I, S. 17; Hellermann, in: v. Mangoldt/Klein/Starck, GG, Kommentar, Band 3, 7. Aufl., Art. 104b, Rn. 65b).

    Im Übrigen wurde mit Wirkung vom 20. Juli 2017 Art. 104b Abs. 2 GG durch die Einfügung der Sätze 2 und 3 durch das Gesetz zur Änderung des Grundgesetzes vom 13 Juli 2017 (BGBl. I S. 2347) neu gefasst.

  • VG Köln, 16.07.2018 - 4 L 711/18  

    Bundesrechnungshof darf Haushalts- und Wirtschaftsführung einer Trägerin der

    vgl. die Begründung der Änderungen im Gesetzesentwurf der Bundesregierung: Bundestagsdrucksache 18/11131 (13. Februar 2017), S. 12 f., 19.
  • BVerfG, 27.06.2017 - 2 BvQ 32/17  

    Erfolgloser Antrag auf Erlass einer einstweiligen Anordnung gegen das "Gesetz zur

    1. Der in Nordrhein-Westfalen wohnhafte Antragsteller wendet sich gegen das "Gesetz zur Änderung des Grundgesetzes (Artikel 90, 91c, 104b, 104c, 107, 108, 109a, 114, 125c, 143d, 143e, 143f, 143g)", mit dem die Finanzbeziehungen von Bund und Ländern neu geordnet werden sollen (Gesetzentwurf: BTDrucks 18/11131).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht