Gesetzgebung
   BGBl. 1950 S. 753   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1950,689
BGBl. 1950 S. 753 (https://dejure.org/1950,689)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1950,689) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.
  • Bundesgesetzblatt Jahrgang 1950 Nr. 48, ausgegeben am 24.11.1950, Seite 753
  • Verordnung über Wirtschaftlichkeits- und Wohnflächenberechnung für neugeschaffenen Wohnraum (Berechnungsverordnung)
  • vom 20.11.1950

Verordnungstext

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (26)

  • BFH, 18.10.1983 - VI R 68/83

    Die anteiligen Kosten für ein häusliches Arbeitszimmer im Einfamilienhaus sind

    Der BFH hat damals entschieden, daß auch in diesem Zusammenhang grundsätzlich von den Vorschriften der §§ 25 bis 27 der Berechnungsverordnung vom 20. November 1950 (BGBl I 1950, 753) - jetzt §§ 42 bis 44 der II. BV - auszugehen sei, daß aber die sich daraus ergebende Nichtberücksichtigung der Nebenräume, die zu einer Wohnung gehören, deshalb nicht vertretbar erscheine, weil der in § 7b EStG 1950 verwendete Begriff "Wohnzwecken dient" auch diejenigen Nebenräume umfasse, die zur Befriedigung eines zeitgemäßen Wohnbedürfnisses erforderlich seien.
  • AG Dortmund, 19.12.2017 - 425 C 5534/17

    Betriebskosten: Abrechnung nach Wirtschaftseinheiten auch nach Ende der

    Das war nach dem damals geltenden § 3 der Verordnung über Wirtschaftlichkeits- und Wohnflächenberechnung für neugeschaffenen Wohnraum (Berechnungsverordnung) vom 20. November 1950 (BGBl. I 1950, 753) zulässig.

    An der Möglichkeit zur Bildung von Wirtschaftseinheiten hat sich durch die an Stelle des § 3 der Verordnung über Wirtschaftlichkeits- und Wohnflächenberechnung für neugeschaffenen Wohnraum (Berechnungsverordnung) vom 20. November 1950 (BGBl. I 1950, 753) getretene Vorschrift des § 2 der Verordnung über wohnungswirtschaftliche Berechnungen nach dem Zweiten Wohnungsbaugesetz (II. Berechnungsverordnung) vom 17. Oktober 1957 (BGBl. I 1719) nichts geändert.

  • BFH, 08.07.1971 - IV 253/65

    Gebäude - Wohnzwecke - Berechnungsverordnung - Grundflächenberechung - Dachboden

    Die Finanzverwaltung habe zunächst Dachbodenräume ebenso wie Kellerräume -- entsprechend § 25 Abs. 3 Nr. 1 der Ersten Berechnungsverordnung (I. BVO) vom 20. November 1950 (BGBl 1950, 753) -- bei der Berechnung des Verhältnisses der Wohnraumfläche zur beruflich genutzten Raumfläche nicht berücksichtigt.

    Bei der Berechnung der Größe solcher Räume ist wie bei den unmittelbar Wohnzwecken dienenden Räumen grundsätzlich von der BVO (I. BVO vom 20. November 1950, BGBl 1950, 753; II. BVO vom 17. Oktober 1957, BGBl I 1957, 1719) auszugehen, d. h. also, daß die Grundflächenberechnung maßgebend ist.

  • BVerwG, 31.08.1961 - VIII C 6.60

    Voraussetzungen für die Zulässigkeit des Verwaltungsrechtsweges - Anforderungen

    Diese Vorschriften sind für die Bewilligungsbehörde zwingend; sie muß, wenn die nach der Ersten Berechnungsverordnung vom 20. November 1950/17. Oktober 1957 (BGBl. 1950 S. 753/1957 I S. 1731) rechnerisch zu ermittelnden Voraussetzungen gegeben sind, je nachdem die Zinserleichterungen gewähren oder widerrufen.
  • BFH, 03.06.1966 - III 294/63
    Die den für den Wohnungsbau zuständigen obersten Landesbehörden erteilte Ermächtigung in § 8 Abs. 2 der Verordnung über Wirtschaftlichkeits- und Wohnflächenberechnung für neugeschaffenen Wohnraum (Erste Berechnungsverordnung - I. BVO -) vom 20. November 1950 (BGBl 1950 S. 753) beziehe sich nur auf den öffentlich geförderten sozialen Wohnungsbau.

    Die den für den Wohnungsbau zuständigen obersten Landesbehörden erteilte Ermächtigung in § 8 Abs. 2 der Verordnung über Wirtschaftlichkeits- und Wohnflächenberechnung für neugeschaffenen Wohnraum (Erste Berechnungsverordnung - I. BVO -) vom 20. November 1950 (BGBl 1950 S. 753) beziehe sich nur auf den öffentlich geförderten sozialen Wohnungsbau.

  • BVerwG, 15.01.1988 - 8 C 40.85

    Berlin - Altbauwohnung - Mietpreisbindung - Eigentumsgarantie

    Infolgedessen ist (nicht das II. Wohnungsbaugesetz, sondern) § 2 der Ersten Berechnungsverordnung vom 20. November 1950 (BGBl. I S. 753) heranzuziehen (§ 8 Abs. 2 Satz 2 AMVOB).
  • BFH, 29.03.1974 - III R 59/73

    Zuschlag für Kosten der Schönheitsreparaturen bei Schätzung der üblichen Miete

    Sie umfassen nach § 22 Abs. 3 Satz 2 der Ersten Berechnungsverordnung (BGBl 1950, 753) das Tapezieren, Anstreichen oder Kalken der Wände und Decken, das Streichen der Fußböden, der Fenster von innen und der Türen, nach § 28 Abs. 3 Satz 2 der Zweiten Berechnungsverordnung (BGBl I 1957, 1719) auch das Streichen der Heizkörper und nach § 28 Abs. 4 Satz 2 der Zweiten Berechnungsverordnung in der Fassung vom 1. August 1963 (BGBl I 1963, 594) das Streichen der Heizkörper einschließlich der Heizröhren.
  • BFH, 14.12.1990 - III R 76/86

    Anspruch auf Erlass von fälligen Leistungen aus einer Abgabeschuld - Maßgeblicher

    Grundlage für die Erlaßentscheidung ist die Ertragsberechnung, die in der 17. AbgabenDV-LA entsprechend der Ermächtigung in § 129 Abs. 3 LAG nach dem Muster der Verordnung über die Wirtschaftlichkeitsund Wohnflächenberechnung für neugeschaffenen Wohnraum (BVO) vom 20. November 1950 (BGBl I 1950, 753) geregelt worden ist.
  • BFH, 13.08.1969 - II 213/65

    80-Vomhundertgrenze - Errechnung durch Finanzamt - Verhältnisrechnung -

    Der Senat hat, a. a. O., (vgl. auch BFH-Urteil II 20/63 vom 15. Dezember 1965, HFR 1966, 126) entschieden, daß bei der -- wie gesagt -- durch das FA selbst anzustellenden Verhältnisrechnung nicht nur Zusatzräume im Sinne des § 25 Abs. 3 Nrn. 1 und 2 der Ersten Berechnungsverordnung (BVO) vom 20. November 1950/17. Oktober 1957 (BGBl I 1950, 753; BGBl I 1957, 1719 "Zubehörräume" und "Wirtschaftsräume"; vgl. auch § 42 Abs. 4 Nr. 1 und 2 der II. BVO vom 17. Oktober 1957, BGBl I 1957, 1719; neue Fassung vom 1. August 1963, BGBl I 1963, 593, 594) bei der Wohnflächenberechnung außer Ansatz zu lassen sind, sondern daß zusätzliche Räume auch bei der Nutzflächenberechnung insoweit unberücksichtigt bleiben, als bei der Wohnflächenberechnung eine Hinzurechnung nicht stattfindet.
  • BVerwG, 15.01.1988 - 8 C 14.85

    Abgrenzung zwischen Wiederherstellung und Renovierung - Privatnützigkeit des

    Infolgedessen ist (nicht das II. Wohnungsbaugesetz, sondern) § 2 der Ersten Berechnungsverordnung vom 20. November 1950 (BGBl. I S. 753) heranzuziehen (§ 8 Abs. 2 Satz 2 AMVOB).
  • BFH, 02.03.1971 - II R 141/67

    Verhältnisrechnung - Zusatzräume - Berechnung der Wohnflächen - Nutzflächen -

  • BFH, 20.05.1966 - III 73/62
  • BFH, 26.03.1985 - III R 138/81

    Voraussetzungen eines Anspruchs auf Erlaß einer Hypothekengewinnabgabe nach dem

  • BGH, 28.04.1965 - VIII ZR 135/63

    Einseitige Mieterhöhungserklärung - Anhebung der Miete auf die zulässige

  • BVerwG, 19.12.1963 - VIII C 298.63

    Rechtsmittel

  • BGH, 03.12.1957 - 1 StR 400/57
  • BFH, 08.03.1968 - III 116/65

    Einsetzung des Feuerkassenwertes bei der Ermittlung des Gebäudewertes in der

  • BGH, 28.04.1965 - VIII ZR 162/63

    Umfang des richterlichen Ermessens im Rahmen von § 19 Abs. 2 des

  • BGH, 20.09.1961 - VIII ZR 103/60
  • BVerwG, 22.03.1960 - IV C 438.58

    Qualifikation von Beträgen zur Tilgung von Hypothekenschulden als Werbungskosten

  • BFH, 27.10.1967 - III 18/63

    Abgrenzung von Tilgungsbeträgen und Kapitalkosten für Fremdmittel

  • BFH, 04.03.1966 - III 257/63

    Vornahme des Wiederaufbaus - Unfertiges, noch nicht benutzbares, aber überwiegend

  • BVerwG, 09.02.1960 - IV C 438.58

    Versagung eines Armenrechtes für eine Revision in Sachen Werbungskosten,

  • BGH, 13.01.1956 - V ZB 54/55

    Grundstücksertrag. Vertragshilfe

  • BGH, 18.12.1954 - VI ZR 163/53

    Rechtsmittel

  • VGH Baden-Württemberg, 17.10.1962 - IV 375/62

    Vorübergehende Entfernung einer zur Bekanntmachung ausgehängten Satzung

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

BGBl Benachrichtigung

Lassen Sie sich per E-Mail benachrichtigen, wenn eine neue BGBl-Ausgabe erscheint.


zur Funktion
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht