Gesetzgebung
   BGBl. I 1951 S. 347   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1951,2096
BGBl. I 1951 S. 347 (https://dejure.org/1951,2096)
BGBl. I 1951 S. 347 (https://dejure.org/1951,2096)
BGBl. I 1951 S. 347 (https://dejure.org/1951,2096)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1951,2096) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.
  • Bundesgesetzblatt Jahrgang 1951 Teil I Nr. 24, ausgegeben am 23.05.1951, Seite 347
  • Gesetz über die Mitbestimmung der Arbeitnehmer in den Aufsichtsräten und Vorständen der Unternehmen des Bergbaus und der Eisen und Stahl erzeugenden Industrie
  • vom 21.05.1951

Gesetzestext

In Nachschlagewerken

  • Wikipedia

    Gesetz über die Mitbestimmung der Arbeitnehmer in den Aufsichtsräten und Vorständen der Unternehmen des Bergbaus und der Eisen und Stahl erzeugenden Industrie

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • BVerfG, 01.03.1979 - 1 BvR 532/77

    Mitbestimmung

    Die Unternehmensmitbestimmung hat der Bundesgesetzgeber zunächst durch das Gesetz über die Mitbestimmung der Arbeitnehmer in den Aufsichtsräten und Vorständen der Unternehmen des Bergbaus und der Eisen und Stahl erzeugenden Industrie vom 21. Mai 1951 (BGBl. I S. 347) - Montan-Mitbestimmungsgesetz (MontanMitbestG) - geregelt.
  • BVerfG, 24.11.1998 - 1 BvL 2/91

    Verfassungsmäßigkeit der gesetzlichen Ausgestaltung der Montan-Mitbestimmung;

    Diese Lücke füllte der Gesetzgeber nach heftigen politischen Auseinandersetzungen und unter dem Druck gewerkschaftlicher Streikdrohungen mit der Verabschiedung des Gesetzes über die Mitbestimmung der Arbeitnehmer in den Aufsichtsräten und Vorständen der Unternehmen des Bergbaus und der Eisen und Stahl erzeugenden Industrie vom 21. Mai 1951 (BGBl I S. 347 - im folgenden: Montan-Mitbestimmungsgesetz - MontanMitbestG).
  • OLG Düsseldorf, 08.01.1991 - 19 W 3/90
    Die Montan-Mitbestimmung gilt nach dem Gesetz vom 21.05.1951 (BGBl I Seite 347) für alle Unternehmen mit mehr als 1.000 Arbeitnehmern,.
  • OLG Düsseldorf, 13.08.1993 - 19 W 3/90
    Die M. AG unterfiel bis zum 31.12.1988 dem Montan-Mitbestimmungsgesetz vom 21.05.1951 - BGBl. I S. 347 - (Montan-MitbestG).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht