Gesetzgebung
   BGBl. I 1969 S. 1756   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/1969,4690
BGBl. I 1969 S. 1756 (https://dejure.org/1969,4690)
BGBl. I 1969 S. 1756 (https://dejure.org/1969,4690)
BGBl. I 1969 S. 1756 (https://dejure.org/1969,4690)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1969,4690) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.
  • Bundesgesetzblatt Jahrgang 1969 Teil I Nr. 103, ausgegeben am 01.10.1969, Seite 1756
  • Neufassung des Gesetzes über die Entschädigung von Zeugen und Sachverständigen
  • vom 01.10.1969

Gesetzestext

In Nachschlagewerken

  • Wikipedia

    Gesetz über die Entschädigung von Zeugen und Sachverständigen




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (19)  

  • BVerfG, 15.12.1999 - 1 BvR 1904/95

    Berufsbetreuer

    Die hier maßgeblichen Vorschriften des Gesetzes über die Entschädigung von Zeugen und Sachverständigen (im folgenden: ZSEG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 1. Oktober 1969 (BGBl I S. 1756), geändert durch das Gesetz vom 24. Juni 1994 (BGBl I S. 1325), lauten wie folgt:.
  • BGH, 04.12.2003 - IX ZB 48/03

    Rechte des vorläufigen Insolvenzverwalters bei verzögerter Bearbeitung des

    Ein Anspruch auf Verzinsung der Vergütung oder Entschädigung im Festsetzungsverfahren nach § 16 des Gesetzes über die Entschädigung von Zeugen und Sachverständigen (ZSEG) vom 1. Oktober 1969 (BGBl. I S. 1756) wird abgelehnt (Meyer/Höver/Bach, ZSEG 21. Aufl. § 16 Rn. 9.6).
  • BVerfG, 27.06.1972 - 1 BvL 34/70

    Verfassungsmäßigkeit der Entschädigung für Sachverständige

    »Die Begrenzung der Entschädigung für die Tätigkeit eines Sachverständigen in § 3 Abs. 2 Satz 1 des Gesetzes über die Entschädigung von Zeugen und Sachverständigen in der Fassung der Bekanntmachung vom 1. Oktober 1969 (BGBl. I S. 1756) ist verfassungsgemäß.«.

    Gegenstand der Vorlage ist die Frage, ob § 3 des Gesetzes über die Entschädigung von Zeugen und Sachverständigen in der Fassung der Bekanntmachung vom 1. Oktober 1969 (BGBl. I S. 1756) - ZuSEntschG -, der die Entschädigung von Sachverständigen regelt, mit der Verfassung vereinbar ist.

  • BGH, 01.08.2006 - X ZR 109/01

    Verjährung von Entschädigungsansprüchen eines Sachverständigen

    Für die Festsetzung ist der Senat zuständig (§ 16 Abs. 1 Satz 1, 2 des Gesetzes über die Entschädigung von Zeugen und Sachverständigen (ZSEG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 1. Oktober 1969 (BGBl. I S. 1756).

    Die Sachverständigenentschädigung richtet sich, nachdem der Gutachtensauftrag noch im Jahr 2002 erteilt worden ist, nach § 15 ZSEG in der Fassung der Bekanntmachung vom 1. Oktober 1969 (BGBl. I S. 1756), insoweit zuletzt geändert durch das Schuldrechtsmodernisierungsgesetz vom 26. November 2001 (BGBl. I S. 3138).

  • BGH, 04.12.2003 - IX ZB 69/03

    Verzinsung der Vergütung des vorläufigen Insolvenzverwalters

    Ein Anspruch auf Verzinsung der Vergütung oder Entschädigung im Festsetzungsverfahren nach § 16 des Gesetzes über die Entschädigung von Zeugen und Sachverständigen (ZSEG) vom 1. Oktober 1969 (BGBl. I S. 1756) wird abgelehnt (Meyer/Höver/Bach, ZSEG 21. Aufl. § 16 Rn. 9.6).
  • BVerwG, 12.12.1988 - 1 A 23.85

    Erinnerung gegen Kostenfestsetzungsbeschluss - Vertretungszwang vor dem

    Die Entschädigung bestimmt sich nach dem in § 91 Abs. 1 Satz 2 letzter Halbsatz ZPO für entsprechend anwendbar erklärten Gesetz über die Entschädigung von Zeugen und Sachverständigen in der Fassung vom 1. Oktober 1969 (BGBl. I S. 1756), zuletzt geändert durch Gesetz vom 9. Dezember 1986 (BGBl. I S. 2326) - ZSEG -.
  • BVerfG - 1 BvR 944/92 (anhängig)
    12/245 1 BvR 944/92 1. des Herrn W. I., Essen, 2. des Herrn W. T., Mülheim/Ruhr, 1. gegen den Beschluß des Landesarbeitsgerichts Düsseldorf vom 2. Juni 1992 - 16 Sa 583/89 -, 2. mittelbar gegen § 7 Abs. 2 Satz 1 des Gesetzes über die Entschädigung von Zeugen und Sachverständigen in der Fassung der Bekanntmachung vom 1. Oktober 1969 (BGBl. I S. 1756), betr .
  • BSG, 25.10.1989 - 2 RU 38/89
    Andererseits steht ihm nach § 413 ZPO iVm § 3 Abs. 1 des Gesetzes über die Entschädigung von Zeugen und Sachverständigen (idF der Bekanntmachung vom 1. Oktober 1969 - BGBl I 1756 -) ein Entschädigungsanspruch zu.
  • OVG Sachsen-Anhalt, 23.03.2005 - 2 L 276/02

    zur Entschädigung eines Sachverständigen im Übergangsrecht

    Anzuwenden sind die Vorschriften des Gesetzes über die Entschädigung von Zeugen und Sachverständigen in der Fassung der Bekanntmachung vom 01.10.1969 (BGBl I 1756), zuletzt geändert durch Gesetz vom 22.02.2002 (BGBl I 981) - ZSEG -.
  • OVG Sachsen, 31.08.2004 - 1 B 4411/98

    Sachverständiger, Entschädigung, erforderlicher Zeitaufwand, Reinschrift

    Der Senat ist nach § 16 Abs. 1 des nach § 25 Justizvergütungs- und -entschädigungsgesetz vom 5.5.2004 (BGBl. I S. 718, 776) - JVEG - hier anwendbaren Gesetzes über die Entschädigung von Zeugen und Sachverständigen in der Fassung der Bekanntmachung vom 1.10.1969 (BGBl. I S. 1756), zuletzt geändert durch das Gesetz vom 22.2.2002 (BGBl. I S. 981) - ZSEG -, zur Festsetzung der Entschädigung berufen, nachdem die Bezirksrevisorin die richterliche Festsetzung beantragt hat.
  • VGH Baden-Württemberg, 15.02.1990 - 2 S 2566/89

    Keine Erstattung von Personalkosten eines Behördenvertreters bei

  • OVG Berlin, 07.12.2004 - 1 K 1.04

    Enge Voraussetzungen für Versagung der (weiteren) Vergütung!

  • VGH Hessen, 17.01.1985 - 8 TE 87/85

    Sachverständigenentschädigung; Zuschlag für Berufssachverständige

  • OVG Rheinland-Pfalz, 11.01.1988 - 12 E 60/87

    Voraussetzungen für die Zulässigkeit einer Beschwerde; Anforderungen an die

  • VGH Hessen, 28.02.1986 - 4 TJ 199/86

    Kostenerstattung für Zeitversäumnis anläßlich Terminswahrnehmung

  • LAG Schleswig-Holstein, 20.11.1987 - 5 (6) Sa 161/87

    Universitätsassistenzarzt; Nebentätigkeit; Obduktionen; Sachverständiger;

  • OVG Sachsen, 31.08.2004 - A 1 B 4411/98
  • VG München, 14.01.2000 - M 12 K 95.3638

    Gutachtensauftrag an eine Abteilung einer Klinik - Unrichtige Sachbehandlung

  • OVG Niedersachsen, 17.11.1997 - 11 L 6082/91

    Zeugenentschädigung;; Fahrtkosten; Mitnahme, unentgeltliche; Zeugenentschädigung

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht