Gesetzgebung
   BGBl. I 1978 S. 753   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1978,5704
BGBl. I 1978 S. 753 (https://dejure.org/1978,5704)
BGBl. I 1978 S. 753 (https://dejure.org/1978,5704)
BGBl. I 1978 S. 753 (https://dejure.org/1978,5704)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1978,5704) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.
  • Bundesgesetzblatt Jahrgang 1978 Teil I Nr. 32, ausgegeben am 24.06.1978, Seite 753
  • Verordnung über den Nachweis der Sachkenntnis im Einzelhandel mit freiverkäuflichen Arzneimitteln
  • vom 20.06.1978

Verordnungstext

Gesetzesbegründung

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • BGH, 09.10.2008 - I ZR 100/04

    Schoenenberger Artischockensaft

    Dies folgt aus § 50 Abs. 2 Satz 1 AMG und aus § 4 der aufgrund der Ermächtigung in § 50 Abs. 2 Satz 2 bis 5 AMG erlassenen Verordnung über den Nachweis der Sachkenntnis im Einzelhandel mit freiverkäuflichen Arzneimitteln vom 20. Juni 1978 (BGBl. I S. 753, zuletzt geändert am 6.8.1998 [BGBl. I S. 2044; auch abgedruckt in Kloesel/Cyran, Arzneimittelrecht, Band V , A 2.0.6 und in Sander, Arzneimittelrecht, Band III, Anh. I/50]).
  • OVG Niedersachsen, 21.03.2012 - 13 LA 190/11

    Anforderungen an den Verkauf von Arzneimitteln, die zum Verkauf außerhalb von

    Infolgedessen schreibt § 4 Abs. 2 Nr. 6 der auf Grundlage des § 50 Abs. 2 Sätze 2 bis 4 AMG erlassenen Verordnung über den Nachweis der Sachkenntnis im Einzelhandel mit freiverkäuflichen Arzneimitteln vom 20. Juni 1978 (BGBl I 1978, 753) die Prüfung vor, ob der betreffende Mitarbeiter die mit dem unsachgemäßen Umgang mit freiverkäuflichen Arzneimitteln verbundenen Gefahren kennt.
  • OVG Sachsen-Anhalt, 25.04.2012 - 3 M 33/11

    Feilbieten freiverkäuflicher Arzneimittel zur Selbstbedienung ohne Anwesenheit

    Aus den Prüfungsanforderungen nach § 4 der Verordnung über den Nachweis der Sachkenntnis im Einzelhandel mit freiverkäuflichen Arzneimitteln (AMSachKV) vom 20. Juni 1978 (BGBl. I S. 753), zuletzt geändert durch Verordnung vom 06. August 1998 (BGBl. I S. 2044), ergibt sich entgegen der Auffassung der Antragstellerin ebenfalls nicht, dass die sachkundige Person während der Verkaufszeiten nicht anwesend sein muss.
  • LAG Baden-Württemberg, 13.09.1995 - 2 TaBV 1/95

    Tarifvertrag: Geltungsbereich eines für allgemeinverbindlich erklärten

    Nach § 10 Nummer 6 der Verordnung über den Nachweis der Sachkenntnis im Einzelhandel vom 20.06.1978 (Bundesgesetzblatt I Seite 753) wird der Sachkenntnisnachweis im Einzelhandel mit freiverkäuflichen Arzneimitteln durch das Zeugnis zum staatlich anerkannten Ausbildungsberuf des Drogisten erbracht.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht