Gesetzgebung
   BGBl. I 1994 S. 451   

  • Bundesgesetzblatt Jahrgang 1994 Teil I Nr. 15, ausgegeben am 15.03.1994, Seite 451
  • Neufassung der Fertigpackungsverordnung
  • vom 08.03.1994

Verordnungstext

In Nachschlagewerken

Kontext




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (12)  

  • BVerwG, 13.09.2007 - 3 C 12.06

    Eichrecht; Fertigpackung; Transportverpackung; Umhüllung; Nennfüllmenge;

    Der Entscheidung des Rechtsstreits sind das Gesetz über das Mess- und Eichwesen (Eichgesetz - EichG) i.d.F. der Bekanntmachung vom 23. März 1992 (BGBl I S. 711), zuletzt geändert durch das Gesetz vom 2. Februar 2007 (BGBl I S. 58), und die Verordnung über Fertigpackungen (Fertigpackungsverordnung - FPackV) i.d.F. der Bekanntmachung vom 8. März 1994 (BGBl I S. 451, 1307), zuletzt geändert durch § 29 der Verordnung vom 31. Oktober 2006 (BGBl I S. 2407, 2459), zugrunde zu legen.
  • BVerwG, 27.09.2012 - 3 C 17.12

    Fertigpackung; Fertigpackung mit Lebensmitteln; Fertigpackung mit Backwaren;

    Sie unterliegen daher den Ausführungsvorschriften über die Füllmengenkennzeichnung (vgl. § 8 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 und Nr. 11 EichG) in der Verordnung über Fertigpackungen (Fertigpackungsverordnung - FPackV - i.d.F. der Bekanntmachung vom 8. März 1994, BGBl I S. 451, 1307, zuletzt geändert durch Verordnung vom 11. Juni 2008, BGBl I S. 1079).
  • OVG Rheinland-Pfalz, 25.08.2010 - 6 A 10624/10

    Auf Fertigpackungen mit Backwaren muss Gewicht angegeben werden

    Aus diesem Grund verhängte der Beklagte mit Bußgeldbescheid vom 10. September 2009 gegen die Klägerin wegen eines Verstoßes gegen § 7 Abs. 2 Satz 1 der Verordnung über Fertigpackungen - Fertigpackungsverordnung - in der Fassung der Bekanntmachung vom 8. März 1994 (BGBl. I S. 451, ber. S. 1307, zuletzt geändert durch Verordnung vom 11. Juni 2008, BGBl. I S. 1079, im Folgenden: FPackV) ein Bußgeld in Höhe von 150,-- EUR.
  • BVerfG, 29.04.2014 - 2 BvR 1572/10

    Erfolglose Verfassungsbeschwerde gegen die unterbliebene Vorlage an den

    Daraufhin setzte das Landesamt durch Bußgeldbescheid vom 27. März 2008 wegen Verstoßes gegen § 19 Abs. 1 Nr. 4 EichG in Verbindung mit § 6 Abs. 1, § 25 Abs. 1, § 35 Abs. 1 Nr. 1 und Nr. 9 der Verordnung über Fertigpackungen (FPackV) in der Fassung der Bekanntmachung vom 8. März 1994 (BGBl I S. 451) sieben Einzelgeldbußen in Höhe von jeweils 100 Euro fest.
  • VGH Baden-Württemberg, 25.04.2007 - 6 S 46/05

    Rechtscharakter von Werbeprospekten - Grundpreisangabe in der Werbung

    Dies erhellt auch daraus, dass der Wortlaut des § 2 Abs. 3 Satz 5 PAngV mit demjenigen in § 12 Abs. 3 FPackV a. F. (i.d.F. der Bek. v. 08.03.1994 (BGBl. I 451, 1307) völlig übereinstimmt und die Pflicht zur Angabe des Abtropfgewichts in der Fertigpackungsverordnung gesondert geregelt war bzw. ist (vgl. § 11 Abs. 2 FPackV), sodass es fern liegt, die nunmehr in § 2 Abs. 3 Satz 5 PAngV enthaltene Regelung anders wie bisher auszulegen.
  • BVerwG, 25.01.1996 - 1 B 176.95

    Verbraucherschutz: Preisangaben bei lose angebotenem Kaffee

    Dem Eichrecht unterliegen gemäß § 6 des Gesetzes über das Meß- und Eichwesen ( Eichgesetz ) in der Fassung der Bekanntgabe vom 23. März 1992 (BGBl I S. 711) die Fertigpackungen und gemäß § 26 Eichgesetz i.V.m. § 17b des Eichgesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 22. Februar 1985 (BGBl I S. 410) bzw. gemäß § 8 Abs. 1 Satz 1 Nr. 9 und Satz 2 Eichgesetz i.V.m. § 31 a der Verordnung über Fertigpackungen (Fertigpackungsverordnung - FPV -) in der Fassung vom 8. März 1994 (BGBl I S. 451) solche offenen Packungen, die in Abwesenheit des Kunden abgefüllt werden.
  • VGH Baden-Württemberg, 19.08.2003 - 9 S 1121/02

    Füllmengenkontrolle: Joghurtbecher - Nennfüllmenge - Füllmenge

    Welche Anforderungen an die Füllmenge gestellt werden ergibt sich aus den Regelungen der § 22 ff. Fertigpackungsverordnung vom 08.03.1994 (BGBl. I S. 451 ff.), zuletzt geändert durch Art. 2 der Verordnung zur Änderung der Preisangaben - und der Fertigpackungsverordnung vom 28.07.2000 (BGBl. I S. 1238 ff.), die ihrerseits die gesetzliche Ermächtigung in § 8 Abs. 1 EichG findet (nachfolgend: FertigPackV).
  • VG München, 25.09.2013 - M 18 K 13.259

    Angabe des Ursprungslandes bei Honig-Portionspackungen

    Zu Fertigpackungen in diesem Sinn trifft die FPackV vom 8. März 1994 (BGBl I 1994, 451, 1307) in den § 6 ff. FPackV Regelungen zur Füllmengenkennzeichnung von Fertigpackungen.
  • VG Koblenz, 30.06.2005 - 6 K 2503/04

    Umhüllung um Fleischerzeugnisse als Fertigverpackungen nach dem Eichgesetz.

    Es liegt keine anderweitige gesetzliche Zuweisung vor, auch nicht vor dem Hintergrund, dass die hier aufgeworfene Frage des Verstoßes gegen § 25 Fertigpackungsverordnung - FPV - in der Fassung vom 8. März 1994 (BGBl. I S. 451, 1307, zuletzt geändert durch Verordnung vom 25. November 2003, BGBl. I S. 2304) auch streitentscheidend für den Ausgang eines Ordnungswidrigkeiten- oder Strafverfahrens sein kann.
  • VG Berlin, 15.12.2010 - 14 A 44.07

    Matjesfilets, nordische Art

    a) In diesem Zusammenhang ist es unerheblich, dass es sich - wie der Beklagte zutreffend einwendet - bei Öl nicht um eine "Aufgussflüssigkeit" im Sinne von Art. 8 Abs. 4 der Etikettierungsrichtlinie und § 11 Abs. 1 Satz 2 der Verordnung über Fertigpackungen vom 8. März 1994 (BGBl. I S. 451, 1307) handelt: Die dortigen Definitionen betreffen allein Füllmengenangaben und beziehen im Übrigen auch Fruchtsäfte von Obstkonserven mit ein, die durchaus üblicherweise mitverzehrt werden.
  • KG, 07.04.1995 - 5 U 8375/93

    Wettbewerbsverstoß durch Verleitung des Einzelhandels zum Rechtsbruch; Verstoß

  • VG Würzburg, 20.02.2008 - W 6 K 06.1165

    Verbot des Inverkehrbringens von Futtermitteln; unbestimmte Fristsetzung für

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht