Gesetzgebung
   BGBl. I 1998 S. 1998   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1998,36015
BGBl. I 1998 S. 1998 (https://dejure.org/1998,36015)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1998,36015) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.
  • Bundesgesetzblatt Jahrgang 1998 Teil I Nr. 49, ausgegeben am 11.08.1998, Seite 1998
  • Gesetz zur Neuordnung des Zerlegungsrechts und zur Änderung des Kraftfahrzeugsteuerrechts (Zerlegungs- und Kraftfahrzeugsteueränderungsgesetz - ZerlKraftStÄndG)
  • vom 06.08.1998

Gesetzestext

Gesetzesbegründung

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (27)

  • BVerfG, 05.02.2004 - 2 BvR 2029/01

    Streichung der zehnjährigen Höchstgrenze bei einer erstmalig angeordneten

    § 67d Absatz 3 des Strafgesetzbuchs und Artikel 1a Absatz 3 des Einführungsgesetzes zum Strafgesetzbuch in der Fassung des Gesetzes zur Bekämpfung von Sexualdelikten und anderen gefährlichen Straftaten vom 26. Januar 1998 (Bundesgesetzblatt I 1998 Seite 160) sind mit dem Grundgesetz vereinbar.
  • BGH, 19.07.2004 - II ZR 218/03

    II. Zivilsenat zur Frage der persönlichen Haftung der Vorstandsmitglieder einer

    Entgegen dem früheren Recht hat der Gesetzgeber durch § 46 Abs. 2 Nr. 1 BörsG (n.F. = i.d.F. d. 3. FMG v. 24. März 1998, BGBl. I 1998, S. 29) die Darlegungs- und Beweislast für den ursächlichen Zusammenhang zwischen fehlerhaftem Prospekt und Erwerb der Wertpapiere zugunsten des Erwerbers auf den Anspruchsgegner (Emittenten usw.) verlagert, gleichzeitig aber die Haftungsansprüche auf Erwerbsgeschäfte über Wertpapiere begrenzt, die innerhalb von sechs Monaten nach ihrer erstmaligen Einführung und Prospektveröffentlichung erworben wurden (§ 45 Abs. 1 Satz 1 BörsG); der zeitlichen Beschränkung liegt die Auffassung des Gesetzgebers zugrunde, daß der Prospekt nur für eine verhältnismäßig kurze Zeitspanne als Grundlage der Erwerbsentscheidung herangezogen wird (RegE z. 3. FMG, BT-Drucks. 13/8933, S. 76 f.).
  • BFH, 02.03.2016 - I R 73/14

    Abzug ausländischer Steuern in Missbrauchsfällen

    Es liege mithin kein Doppelbesteuerungstatbestand vor, weshalb eine Anrechnung der niederländischen Steuer nach Maßgabe des § 34c des Einkommensteuergesetzes (EStG) 1997 i.d.F. des Gesetzes zur Anpassung der technischen und steuerlichen Bedingungen in der Seeschiffahrt an den internationalen Standard (Seeschiffahrtsanpassungsgesetz) vom 9. September 1998 (BGBl I 1998, 2680, BStBl I 1998, 1158) --EStG 1997 n.F.-- ausscheide.
  • BFH, 17.10.2006 - VII R 13/06

    Änderung eines auf einem unzutreffenden Schadstoffschlüssel beruhenden

    Fehler bei der Steuerfestsetzung finden Berücksichtigung nach § 12 Abs. 2 Nr. 2 KraftStG und § 12 Abs. 2 Nr. 4 KraftStG (i.d.F. des Art. 3 Nr. 6 Buchst. a des Zerlegungs- und Kraftfahrzeugsteueränderungsgesetzes vom 6. August 1998, BGBl I 1998, 1998, m.W. vom 12. August 1998), wobei Nr. 2 konkret die Fehlerbehebung bei Steuerbefreiung, Steuerermäßigung und Nichterhebung der Steuer für Kraftfahrzeuganhänger regelt, während Nr. 4 als umfassende Berichtigungsnorm für "aufgrund von unklaren Sachverhalten (ergangene) falsche Steuerbescheide" für nötig befunden wurde (so der Entwurf eines Gesetzes zur Änderung und Ergänzung des Kraftfahrzeugsteuergesetzes 1997, BTDrucks 13/10151, unter A. 3.).
  • VG Lüneburg, 12.12.2017 - 4 A 639/16

    Aufnahmestopp für eine Pflegeeinrichtung

    Lediglich ergänzend ist insoweit darauf hinzuweisen, dass vorliegend auch die Voraussetzungen des § 13 Abs. 1 NuWG gegeben wären, denn die Anforderungen des § 5 NuWG sowie die Anforderungen der über § 17 Abs. 2 Nr. 2 NuWG weiterhin anzuwendenden Verordnung über personelle Anforderungen für Heime (vom 19. Juli 1993, BGBl. I, 1993, S. 1205, zuletzt geändert durch Verordnung vom 22. Juni 1998, BGBl. I, 1998, S. 1506, - HeimPersV -) werden nicht erfüllt, wie sich aus den nachstehenden Ausführungen ergibt.).
  • BFH, 12.06.2001 - VII R 74/00

    Steuerbescheinigung für schadstoffreduzierte Pkw

    Gemäß § 3b Abs. 1 Sätze 1 und 2 KraftStG in der vorliegend anzuwendenden Fassung des Art. 3 des Gesetzes zur Neuordnung des Zerlegungsrechts und zur Änderung des Kraftfahrzeugsteuerrechts vom 6. August 1998 (BGBl I 1998, 1998, 2002) ist das Fahrzeug des Klägers --was zwischen den Beteiligten unstreitig ist-- ab dem 23. Dezember 1997, dem Tag der Erstzulassung, steuerbefreit.
  • VGH Baden-Württemberg, 01.09.2004 - 12 S 844/04

    Keine Berücksichtigung einer Steuerrückerstattung bei der Hilfe zum

    § 11 Abs. 1 Kraftfahrzeugsteuergesetz in der hier maßgeblichen Fassung des Änderungsgesetzes vom 06.08.1998 (BGBl. I S. 1998) - KraftStG - bestimmt, dass die Steuer jeweils für die Dauer eines Jahres im Voraus zu entrichten ist.
  • VG Düsseldorf, 11.11.2015 - 5 K 6187/14
    Kostenelementeklauseln wurden zwar durch § 1 Nr. 3 der Preisklauselverordnung vom 23. September 1998 (BGBl. I, 1998, 3043 - PrKV), die bei Vereinbarung der Klausel im Jahre 2003 galt, vom gesetzlichen Verbot von Preisklauseln nach § 2 Abs. 1 Satz 1 des Preisangaben- und Preisklauselgesetzes in der Fassung des Gesetzes vom 9. Juni 1998 (BGBl. I, 1998, 1242, 1253) ausgenommen.
  • VG Düsseldorf, 11.11.2015 - 5 K 6634/14
    Kostenelementeklauseln wurden zwar durch § 1 Nr. 3 der Preisklauselverordnung vom 23. September 1998 (BGBl. I, 1998, 3043 - PrKV), die bei Vereinbarung der Klausel im Jahre 2003 galt, vom gesetzlichen Verbot von Preisklauseln nach § 2 Abs. 1 Satz 1 des Preisangaben- und Preisklauselgesetzes in der Fassung des Gesetzes vom 9. Juni 1998 (BGBl. I, 1998, 1242, 1253) ausgenommen.
  • FG Köln, 03.08.2011 - 7 K 4682/07

    Ausgleichs- und Abzugsverbot für Index-Zertifikate

    Der Gesetzgeber des Steuerentlastungsgesetzes 1999/2000/2002 habe den Begriff "Termingeschäfte", der § 15 Abs. 4 S. 3 - 5 und den § 23 Abs. 1 Nr. 4 gemeinsam sei, aus § 2 des Wertpapierhandelsgesetzes vom 09.09.1998 (Bundesgesetzblatt I 1998, 2708) und aus § 1 des Kreditwesengesetzes vom 09.09.1998 (Bundesgesetzblatt I 1998, 2776) entnommen (so der 3. Bericht des Finanzausschusses zum Steuerentlastungsgesetz 1999/2000/2002, BT-Drucksache 14/443, 28 f.).
  • FG Münster, 25.10.2006 - 1 K 538/03

    Gestaltungsmissbrauch bei Formwechsel KapGes in PersGes

  • VG Düsseldorf, 25.02.2003 - 17 K 4790/97
  • VG Münster, 19.06.2009 - 4 K 947/07

    Aufnahme einer ehrenamtlichen Tätigkeit während des Bezugs von

  • VG Düsseldorf, 21.11.2012 - 5 K 1944/12

    Schmutzwassergebühr Niederschlagswassergebühr Kalkulation Preisgleitklausel

  • VG Düsseldorf, 23.12.2008 - 5 K 1205/08

    Kostenüberschreitungsverbot, Fremdleistungen, Preisrecht, Preisprüfung,Preistyp,

  • OLG Stuttgart, 07.09.2004 - 1 U 11/04

    Schadensersatzanspruch nach den Grundsätzen der bürgerlich-rechtlichen

  • VK Thüringen, 24.01.2008 - 360-4003.20-4253/2007-034-GTH
  • FG Baden-Württemberg, 25.09.2001 - 11 K 167/98

    Keine Einschränkung von § 20 Abs. 1 Nr. 1 EStG durch die Haftungsbeschränkung des

  • FG Saarland, 27.05.2008 - 2 K 2391/04

    Zerlegungsgesetz; Ausschlussfrist oder bloße Ordnungsfrist bei der Zerlegung der

  • VG Düsseldorf, 21.11.2012 - 5 K 1640/12

    Preisgleitklausel Kostenelementeklausel Kostenüberschreitungsverbot Kalkulation

  • VG Düsseldorf, 23.12.2008 - 5 K 605/08

    Heranziehung zu Abwasserbeseitigungsgebühren bei Zweifeln über die Rechtmäßigkeit

  • VG Düsseldorf, 21.11.2012 - 5 K 1990/12

    Vestoß der Gebührensätze für die Heranziehung zu Abwasserbeseitigungsgebühren

  • OLG Schleswig, 14.01.2010 - 5 U 73/09

    Rechtsfolgen der Übertragung eines nicht durch 100 teilbaren Geschäftsanteils an

  • FG Münster, 13.07.1999 - 13 K 893/99

    Dauer der Steuerbefreiung nach dem Kraftfahrzeugsteuergesetz nach vorübergehender

  • FG Rheinland-Pfalz, 16.11.2000 - 4 K 3354/98

    Anknüpfung der Kraftfahrzeugsteuerbefreiung an Zeitpunkt der Erlaubniserteilung;

  • FG Münster, 09.09.1998 - 13 K 1801/98
  • VG Osnabrück, 11.07.2003 - 3 B 15/03

    Beförderungsauswahlentscheidung nach Rangliste (Feuerwehr)

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

BGBl Benachrichtigung

Lassen Sie sich per E-Mail benachrichtigen, wenn eine neue BGBl-Ausgabe erscheint.


zur Funktion
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht