Gesetzgebung
   BGBl. I 2007 S. 1034   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2007,45040
BGBl. I 2007 S. 1034 (https://dejure.org/2007,45040)
BGBl. I 2007 S. 1034 (https://dejure.org/2007,45040)
BGBl. I 2007 S. 1034 (https://dejure.org/2007,45040)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2007,45040) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.
  • Bundesgesetzblatt Jahrgang 2007 Teil I Nr. 26, ausgegeben am 14.06.2007, Seite 1034
  • Drittes Gesetz zur Änderung des Künstlersozialversicherungsgesetzes und anderer Gesetze
  • vom 12.06.2007

Gesetzestext

Gesetzesbegründung

Nachrichten von Bundestag, Bundesrat und Bundesregierung

  • 01.03.2007   BT   Bundesregierung will Finanzierung der Künstlersozialkasse stabilisieren
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (21)

  • BSG, 28.09.2017 - B 3 KS 2/16 R

    Künstlersozialversicherung - gemeinnütziger eingetragener Verein - Veranstalter

    Die Beklagte war für die Erteilung eines Bescheids nach § 28p Abs. 1a SGB IV (idF des Gesetzes vom 12.6.2007, BGBl I 1034 mWv 15.6.2007) sachlich zuständig.
  • BSG, 25.11.2010 - B 3 KS 1/10 R

    Künstlersozialversicherung - Werbefotografie

    Nach § 28p Abs. 1a SGB IV (in der Fassung von Art. 2 Nr. 1a des Dritten Gesetzes zur Änderung des KSVG und anderer Gesetze vom 12.6.2007, BGBl I 1034, in Kraft getreten zum 15.6.2007) prüfen die Träger der Rentenversicherung bei den Arbeitgebern ua, ob diese die KSA rechtzeitig und vollständig entrichten (Satz 1).
  • BSG, 16.07.2014 - B 3 KS 3/13 R

    Künstlersozialversicherung - Abgabepflicht - Werbeagentur in der Rechtsform der

    Rechtsgrundlage für diesen Abgabebescheid sind die §§ 23, 25 Abs. 1 S 1 KSVG iVm § 27 Abs. 1a S 2 KSVG (idF von Art. 1 Nr. 18 Buchst b 2. KSVG-ÄndG) und § 28p Abs. 1a S 3 SGB IV (idF von Art. 2 Nr. 1 Buchst a 3. KSVG-ÄndG vom 12.6.2007, BGBl I 1034) .
  • BSG, 29.11.2016 - B 3 KS 2/15 R

    Künstlersozialversicherung - Abgabepflicht - selbstständige Kameraleute im

    Die Beklagte war zuständig, den Bescheid nach § 28p Abs. 1a SGB IV (idF des Gesetzes vom 12.6.2007, BGBl I 1034 mWv 15.6.2007) zu erlassen.
  • LSG Berlin-Brandenburg, 07.02.2019 - L 22 R 371/14

    Höhere Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung - Anrechnung weiterer Zeiten als

    Nach § 36a Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 und Satz 2 SGB IV in der Fassung des Gesetzes vom 12. Juni 2007 (BGBl I 2007, 1034) - SGB IV gilt: Durch Satzung können (unter anderem) der Erlass von Widerspruchsbescheiden besonderen Ausschüssen übertragen werden.
  • BSG, 06.11.2008 - B 1 KR 35/07 R

    Krankenversicherung - Höhe des Krankengeldes bei Künstlern und Publizisten

    d) Erst mit der - hier noch nicht geltenden - Ergänzung des § 13 KSVG um Satz 2 bis 4 durch Art. 1 Nr. 2 Drittes Gesetz zur Änderung des KSVG und anderer Gesetze vom 12.6.2007 (BGBl I 1034) hat der Gesetzgeber eine strengere Überprüfung der Beitragsbemessungsgrundlagen und damit auch der Krg-Höhe für nach dem KSVG Versicherte eingeführt.

    Unverändert bleibt es aber auch in diesen Fällen dabei, dass Änderungen jeweils nur mit Wirkung für die Zukunft möglich sind (zur Zielsetzung einer besseren Überprüfung durch die Ergänzung des § 13 KSVG vgl die Gesetzesbegründung zum Entwurf der Bundesregierung eines Dritten Gesetzes zur Änderung des KSVG und anderer Gesetze, BT-Drucks 16/4373 S 9 zu Art. 1 Nr. 2 [§ 13]).

  • BSG, 08.10.2014 - B 3 KS 1/13 R

    Künstlersozialversicherung - Abgabepflicht - Standesorganisation eines bestimmten

    Nach dem Allgemeinen Teil der Begründung zum Entwurf des am 1.1.2015 in Kraft tretenden KSAStabG ( BT-Drucks 18/1530, S 11) wurde durch das Dritte Gesetz zur Änderung des KSVG und anderer Gesetze vom 12.6.2007 (BGBl I 1034) die Prüfung der Arbeitgeber im Vierjahresturnus auch hinsichtlich der KSA durch die Prüfdienste der Träger der Deutschen Rentenversicherung festgelegt.
  • SG Reutlingen, 19.03.2009 - S 14 R 2992/08

    Künstlersozialabgabe - Entgelt für Werbefotograf nicht immer abgabenpflichtig

    Mit dem Dritten Gesetz zur Änderung des Künstlersozialversicherungsgesetzes und anderer Gesetze vom 12.06.2007 (Bundesgesetzblatt I S. 1034) wurde die Prüfung der Kunst und Publizistik verwertenden Unternehmen von der Künstlersozialkasse auf die Deutsche Rentenversicherung übertragen.

    Der Gesetzgeber wollte im Verwerterbereich damit die vollständige Erfassung der abgabepflichtigen Arbeitgeber erreichen (Bundestags-Drucksache 16/4648, S. 1).

  • SG Detmold, 25.01.2012 - S 5 KR 156/09

    Krankenversicherung

    Sie sind von der Beklagten als zuständige Behörde nach § 28 p Abs. 1 a Sozialgesetzbuch, 4. Buch (SGB IV- i.d.F. von Art. 2 Nr. 1 a des 3. Gesetzes zur Änderung des KSVG u.a. Gesetze vom 12.06.2007, BGBl I 1034, zum 15.06.2007 in Kraft getreten).

    Die ohnehin vorhandenen personellen und sächlichen Ressourcen, die für die Arbeitgeberprüfung im Rahmen des § 28 p Abs. 1 SGB IV zur Verfügung stehen, sollen mit der Einführung des Änderungsgesetzes genutzt werden, um möglichst alle abgabepflichtigen Unternehmen zu erfassen (BT-Drs 16/4373, S 8).

    Ziel der Einführung der geänderten Zuständigkeit war die vollständige Erfassung der abgabepflichtigen Arbeitgeber im Verwerterbereich, da nach wie vor eine erhebliche Zahl dieser Unternehmer den gesetzlichen Melde- und Abgabepflichten nicht nachkam (BT-Drs 16/4373 S 8).

  • LSG Baden-Württemberg, 26.01.2010 - L 11 R 2016/09

    Künstlersozialversicherung - Künstlersozialabgabepflicht - Werbefotografie -

    Nach dem mit Wirkung ab 15. Juni 2007 durch Art. 2 Nr. 1 Buchst a) des Gesetzes vom 12. Juni 2007 (BGBl I S 1034) eingefügten Abs. 1 a des § 28 p SGB IV prüfen die Träger der Rentenversicherung bei den Arbeitgebern ua, ob diese die KSA rechtzeitig und vollständig entrichten; sie erlassen insoweit die erforderlichen Verwaltungsakte zur Künstlersozialversicherungspflicht und zur Höhe der KSA.
  • LSG Baden-Württemberg, 09.11.2012 - L 4 R 2556/10

    Künstlersozialversicherung - Abgabepflicht - Werbeagentur in der Rechtsform der

  • LSG Sachsen-Anhalt, 15.01.2015 - L 3 R 323/12

    Künstlersozialversicherung - Abgabepflicht - Hersteller von Film- und

  • SG Reutlingen, 19.03.2009 - S 14 R 2922/08

    Künstlersozialabgabe - Entgelte für Werbefotografen nicht immer abgabenpflichtig

  • LSG Nordrhein-Westfalen, 20.09.2007 - L 16 KR 196/05

    Verpflichtung eines Möbelwerks zur Zahlung einer Künstlersozialabgabe (KSA);

  • LSG Baden-Württemberg, 16.12.2014 - L 11 KR 540/14

    Künstlersozialversicherung - Künstlersozialabgabepflicht - Tanzschule -

  • LSG Nordrhein-Westfalen, 12.03.2015 - L 5 KR 91/12

    Künstlersozialabgabepflicht einer Spielwaren GmbH wegen regelmäßiger

  • LSG Baden-Württemberg, 10.09.2010 - L 4 KR 3419/09

    Künstlersozialversicherung - Künstlersozialabgabe - Verfassungsmäßigkeit des KSVG

  • SG Aachen, 28.05.2010 - S 6 R 112/09

    Rentenversicherung

  • OLG Hamm, 06.11.2014 - 22 U 89/14
  • SG München, 29.03.2007 - S 2 KR 1035/06
  • LG Bielefeld, 15.04.2014 - 4 O 76/14
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht