Gesetzgebung
   BGBl. I 2014 S. 2187   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2014,62639
BGBl. I 2014 S. 2187 (https://dejure.org/2014,62639)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2014,62639) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.
  • Bundesgesetzblatt Jahrgang 2014 Teil I Nr. 59, ausgegeben am 18.12.2014, Seite 2187
  • Gesetz zur Änderung des Asylbewerberleistungsgesetzes und des Sozialgerichtsgesetzes
  • vom 10.12.2014

Gesetzestext

Gesetzesbegründung

  • bundestag.de

    Gesetz zur Änderung des Asylbewerberleistungsgesetzes und des Sozialgerichtsgesetzes

Meldungen

  • anwalt.de

    Keine Leistungskürzungen nach § 1a AsylbLG bei laufendem Asylfolgeantrag

Nachrichten von Bundestag, Bundesrat und Bundesregierung (13)

  • 15.09.2014   BT   Reform des Asylbewerberleistungsgesetzes (in: Themen im Plenum vom 8. bis 10. Oktober)
  • 25.09.2014   BT   Höhere Leistungen für Asylbewerber
  • 10.10.2014   BR   Mehr Leistungen für Asylbewerber - Bundesrat fordert Verbesserungen am Asylbewerberleistungsgesetz
  • 28.10.2014   BT   Asylbewerberleistungsgesetz (in: Mauerfall, Elterngeld Plus, Hinweisgeber, Raumfahrt)
  • 30.10.2014   BT   Asylbewerber sollen mehr Geld erhalten
  • 03.11.2014   BT   Disput um Leistungen für Asylbewerber
  • 03.11.2014   BT   Ja zu höheren Leistungen für Asylbewerber
  • 05.11.2014   BT   Reform der Asylbewerberleistungen
  • 06.11.2014   BT   Höhere Leistungen für Asylbewerber
  • 07.11.2014   BT   Asylbewerberleistungsgesetz geändert (in: Bundestagsbeschlüsse am 6. und 7. November )
  • 28.11.2014   BR   Mehr Leistungen für Asylbewerber - Mehr Leistungen für Asylbewerber
  • 28.11.2014   BR   Mehr Leistungen für Asylbewerber - Mehr Leistungen für Asylbewerber
  • 28.11.2014 BReg Bundesrat stimmt Gesetz zu - Höhere Leistungen für Asylbewerber
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (43)

  • BSG, 30.07.2019 - B 1 KR 15/18 R

    Kein Erstattungsanspruch einer gesetzlichen Krankenkasse gegen die vormalige

    Auf sie findet die Regelung des § 75 Abs. 5 SGG (idF des Gesetzes zur Änderung des Asylbewerberleistungsgesetzes und des Sozialgerichtsgesetzes vom 10.12.2014, BGBl I 2187, mWv 19.12.2014) weder unmittelbar (dazu a) noch analog (dazu b) Anwendung.

    Der Gesetzgeber hat den Wortlaut des § 75 Abs. 2 und 5 SGG seit Bestehen der Regelung (SGG vom 3.9.1953, BGBl I 1239) nur um Sozialleistungsträger zur Berücksichtigung von Änderungen des materiellen Rechts erweitert (vgl Art. 1 Nr. 30 Buchst b und d Sechstes Gesetz zur Änderung des Sozialgerichtsgesetzes vom 17.8.2001, BGBl I 2144, mWv 2.1.2002; Art. 9 Gesetz zur Fortentwicklung der Grundsicherung für Arbeitsuchende vom 20.7.2006, BGBl I 1706, mWv 1.8.2006; Art. 2 Gesetz zur Änderung des Asylbewerberleistungsgesetzes und des Sozialgerichtsgesetzes vom 10.12.2014, BGBl I 2187, mWv 19.12.2014; Art. 20 Abs. 2 Nr. 4 Gesetz zur Stärkung der Teilhabe und Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderungen vom 23.12.2016, BGBl I 3234, mWv 1.1.2020).

  • LSG Niedersachsen-Bremen, 27.04.2017 - L 8 SO 234/16

    Übernahme von Kosten für die Beschaffung oder Verlängerung eines Heimatpasses

    Auch den Gesetzesmaterialien zur Reform des Asylbewerberleistungsgesetzes (AsylbLG) zum 1. März 2015 (BGBl. I 2014, 2187) ist zu entnehmen, dass Mehrausgaben zur Beschaffung von Ausweispapieren im Herkunftsstaat keinen regelmäßig an die Stelle der Ausweisbeschaffungskosten tretenden Bedarf darstellen (BT-Drs. 18/2592, S. 22).
  • BSG, 01.12.2016 - B 14 AS 28/15 R

    Grundsicherung für Arbeitsuchende - Einkommensberücksichtigung - Elterngeld -

    Aufgrund der Verkürzung der "Wartezeit" bis zum Anspruch auf Analogleistungen nach dem SGB XII von 48 Monate auf 15 Monate (§ 2 Abs. 1 AsylbLG idF des Gesetzes zur Änderung des Asylbewerberleistungsgesetzes und des Sozialgerichtsgesetzes vom 10.12.2014, BGBl I 2187) dürfte es sich jedoch um wenige Ausnahmefälle handeln; werden Analogleistungen bezogen, ist die durch § 2 Abs. 1 AsylbLG angeordnete entsprechende Anwendung des SGB XII auf den Ausschluss von der Anrechnungsfreiheit des Mindestelterngeldes bei SGB XII-Leistungen zu erstrecken (Mutschler in Tillmanns/Mutschler, MuSchG/BEEG, 2015, § 10 BEEG RdNr 22; vgl zur entsprechenden Anwendung von Beschränkungen des SGB XII auf Leistungen nach dem AsylbLG auch BSG Urteil vom 26.6.2013 - B 7 AY 6/12 R - BSGE 114, 20 = SozR 4-3520 § 9 Nr. 4, RdNr 10 ff) .
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

BGBl Benachrichtigung

Lassen Sie sich per E-Mail benachrichtigen, wenn eine neue BGBl-Ausgabe erscheint.


zur Funktion
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht