Gesetzgebung
   BGBl. II 1953 S. 15   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/1953,2838
BGBl. II 1953 S. 15 (https://dejure.org/1953,2838)
BGBl. II 1953 S. 15 (https://dejure.org/1953,2838)
BGBl. II 1953 S. 15 (https://dejure.org/1953,2838)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/1953,2838) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.
  • Bundesgesetzblatt Jahrgang 1953 Teil II Nr. 3, ausgegeben am 10.03.1953, Seite 15
  • Gesetz über die drei Abkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Schweizerischen Eidgenossenschaft über die deutschen Vermögenswerte in der Schweiz, über die Regelung der Forderungen der Schweizerischen Eidgenossenschaft gegen das ehemalige Deutsche Reich ...
  • vom 07.03.1953

Gesetzestext

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (7)

  • BVerfG, 14.05.1968 - 2 BvR 544/63

    Kriegsfolgelasten II

    Abkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Schweizerischen Eidgenossenschaft zum deutschen Lastenausgleich vom 26. August 1952 (Vertragsgesetz vom 7. März 1953, BGBl. II S. 15), Art. 1;.
  • BVerfG, 21.03.1957 - 1 BvR 65/54

    Washingtoner Abkommen

    Durch das Gesetz über die drei Abkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Schweizerischen Eidgenossenschaft über die deutschen Vermögenswerte in der Schweiz, über die Regelung der Forderungen der Schweizer Eidgenossenschaft gegen das ehemalige Deutsche Reich und zum deutschen Lastenausgleich vom 7. März 1953 (BGBl. II S. 15) und das Abkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Schweizerischen Eidgenossenschaft über die deutschen Vermögenswerte in der Schweiz vom 26. August 1952 (BGBl. 1953 Il S. 17) werden Art. 3 und 14 GG nicht verletzt.

    Diesen drei in innerem Zusammenhang stehenden Abkommen stimmte der Bundestag durch Gesetz vom 7. März 1953 zu (BGBl. II S. 15).

    Unter Verzicht auf mündliche Verhandlung beantragt er, das Gesetz über die drei Abkommen vom 7. März 1953 (BGBl. II S. 15) und das Abkommen vom 26. August 1952 über die deutschen Vermögenswerte in der Schweiz (BGBl. 1953 II S. 17) für nichtig zu erklären.

  • BVerfG, 13.01.1976 - 1 BvR 631/69

    Reparationsschäden

    Nach dem Zustimmungsgesetz zu diesem Abkommen vom 7. März 1953 (BGBl. II S. 15) waren die freigegebenen Vermögenswerte von der Vermögensabgabe des Lastenausgleichsgesetzes befreit; auf die Liquidationserlöse mußte eine Ersatzvermögensabgabe gezahlt werden, die im wesentlichen derjenigen des Lastenausgleichsgesetzes entsprach.
  • BVerfG, 07.04.1965 - 2 BvR 227/64

    AG in Zürich

    Für schweizerische Staatsangehörige gilt das zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Schweizerischen Eidgenossenschaft geschlossene Abkommen zum deutschen Lastenausgleich vom 26. August 1952 (Gesetz vom 7. März 1953, BGBl. II S. 15).
  • BVerwG, 18.01.1963 - VII C 106.61

    Begriff der sozialen Gründe als ein unbestimmter Rechtsbegriff - Freigabe

    Für die Entscheidung des Rechtsstreits kommt es auf die Auslegung und rechtliche Würdigung des Art. 5 Abs. 1 des Unterzeichnungsprotokolls zu dem Abkommen vom 26. August 1952 (Abkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Schweizerischen Eidgenossenschaft über die deutschen Vermögenswerte in der Schweiz [BGBl. 1953 II S. 17] in Verbindung mit dem dazu ergangenen Gesetz vom 7. März 1953 [BGBl. 1953 II S. 15]) an.
  • BGH, 10.01.1963 - III ZR 81/61

    Rechtsmittel

    Dem genannten Abkommen sowie zwei weiteren im inneren Zusammenhang stehenden Abkommen mit der Schweiz über die Regelung ihrer Forderungen gegen das ehemalige Deutsche Reich und zum deutschen Lastenausgleich stimmte der Deutsche Bundestag durch Gesetz vom 7. März 1953 (BGBl II 15) zu.
  • BGH, 22.02.1968 - III ZR 55/67

    Abschluss eines Lizenzvertrages - Eintragung von Marken - Unrechtmäßiger Gebrauch

    Der Bundestag stimmte dem Abkommen durch Gesetz vom 7. März 1953 (BGBl II S. 15) zu; es trat gemäß der Bekanntmachung vom 15. April 1953 (BGBl II S. 127) am 19. März 1953 in Kraft.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht