Rechtsprechung
   AG Berlin-Charlottenburg, 26.05.2016 - 218 C 37/16   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2016,12455
AG Berlin-Charlottenburg, 26.05.2016 - 218 C 37/16 (https://dejure.org/2016,12455)
AG Berlin-Charlottenburg, Entscheidung vom 26.05.2016 - 218 C 37/16 (https://dejure.org/2016,12455)
AG Berlin-Charlottenburg, Entscheidung vom 26. Mai 2016 - 218 C 37/16 (https://dejure.org/2016,12455)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,12455) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (2)

  • Entscheidungsdatenbank Berlin-Brandenburg

    § 97 UrhG, § 31 UrhG
    Urheberrechtsverletzung im Internet: Aktivlegitimation des Inhabers eines Rechts zur Verbreitung eines Musikwerks über P2P- und Internet-Filesharing-Netzwerke

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • wbs-law.de (Kurzinformation)

    DigiRights - Niederlage von Abmahner mangels Aktivlegitimation

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    DigiRights - Niederlage von Abmahner mangels Aktivlegitimation

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Filesharing-Niederlage von DigiRights wegen fehlender Aktivlegitimation

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • LG München I, 06.06.2019 - 7 O 5358/19

    Auskunftsanspruch

    Soweit sie vortrage, ihr sei hinsichtlich bestimmte Tonaufnahmen bzw. Werke, eine nähere Unterscheidung werde nicht getroffen, ein "Internet-Filesharing-Recht" eingeräumt worden, könne dies eine Aktivlegitimation nicht begründen, weil ein derartiges Recht ausweislich einer rechtskräftigen Entscheidung des Amtsgerichts Charlottenburg vom 26. Mai 2016, Az. 218 C 37/16 (Anlage AG 1), die zum Nachteil der hiesigen Klägerin ergangen sei, keine eigenständig abspaltbare Nutzungsform und damit kein dingliches Nutzungsrecht darstelle.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht