Rechtsprechung
   AG Berlin-Mitte, 08.07.2010 - 106 C 26/10   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2010,25130
AG Berlin-Mitte, 08.07.2010 - 106 C 26/10 (https://dejure.org/2010,25130)
AG Berlin-Mitte, Entscheidung vom 08.07.2010 - 106 C 26/10 (https://dejure.org/2010,25130)
AG Berlin-Mitte, Entscheidung vom 08. Juli 2010 - 106 C 26/10 (https://dejure.org/2010,25130)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,25130) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • webshoprecht.de

    Zur Haftung des Anschlussinhabers und zur Anscheinsvollmacht für Minderjährige beim Klingelton-Abonnement

  • ra-skwar.de

    Klingeltöne - Minderjährige, Bestellung durch - Widerrufsrecht

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anspruch auf Rückzahlung von Gebühren für Klingelton-Abonnements im Falle des Abschlusses von Mobilfunkverträgen ohne Einverständnis bzw. nachfolgender Genehmigung der Eltern; Rechtsgrundlosigkeit der Zahlungen bei Bestellung der Leistung durch Minderjährige

  • rabüro.de

    Zur Haftung der Eltern für das Runterladen von Klingeltönen durch ihre Kinder

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Anspruch auf Rückzahlung von Gebühren für Klingelton-Abonnements im Falle des Abschlusses von Mobilfunkverträgen ohne Einverständnis bzw. nachfolgender Genehmigung der Eltern; Rechtsgrundlosigkeit der Zahlungen bei Bestellung der Leistung durch Minderjährige

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Haftung der Eltern für das Laden/Bestellen von Klingeltönen

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Haftung der Eltern für das Bestellen von Klingeltönen

Papierfundstellen

  • MMR 2010, 817
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • AG Bocholt, 13.11.2014 - 4 C 26/14

    Anschlussinhaber haftet nicht für Nutzung von Mehrwertdiensten durch

    Etwas Anderes würde nur gelten, wenn der Beklagte über einen längeren Zeitraum die von Dritten verursachten Kosten eines Mehrwertdienstes klaglos bezahlt hätte (vergl. AG Berlin-Mitte, MMR 2010, 817, 818).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht