Rechtsprechung
   AG Bochum, 07.06.2011 - 44 C 59/11   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2011,28409
AG Bochum, 07.06.2011 - 44 C 59/11 (https://dejure.org/2011,28409)
AG Bochum, Entscheidung vom 07.06.2011 - 44 C 59/11 (https://dejure.org/2011,28409)
AG Bochum, Entscheidung vom 07. Juni 2011 - 44 C 59/11 (https://dejure.org/2011,28409)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,28409) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (6)

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Reparatur in einer gleichwertigen und nicht markengebundenen Fachwerkstatt ist dem Geschädigten eines Verkehrsunfalls zumutbar; Zumutbarkeit der Reparatur in einer gleichwertigen und nicht markengebundenen Fachwerkstatt nach einem Verkehrsunfall; Schadensersatz zur Wiederherstellung des beschädigten KfZ

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Reparatur in einer gleichwertigen und nicht markengebundenen Fachwerkstatt ist dem Geschädigten eines Verkehrsunfalls zumutbar; Zumutbarkeit der Reparatur in einer gleichwertigen und nicht markengebundenen Fachwerkstatt nach einem Verkehrsunfall; Schadensersatz zur Wiederherstellung des beschädigten KfZ

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Besprechungen u.ä.

  • vogel.de (Entscheidungsbesprechung)

    Kein Recht auf markengebundene Werkstatt - Geschädigter müsste Gründe für eine Unzumutbarkeit vorlegen

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • AG Stuttgart, 16.12.2011 - 41 C 5302/11

    Schadensersatz bei Verkehrsunfall: Erstattungsfähigkeit von Rechtsanwaltskosten

    Da die Versicherung nicht auf die erste Anforderung zur Zahlung leistete und Abzüge vornahm, die juristisch diskussionswürdig sind und bei denen die Rechtsprechung uneinheitlich dahingehend ist, ob solche Abzüge vorzunehmen sind oder nicht, (vgl. stellvertretend nur jüngst für den Zuspruch der Verbringungskosten: AG Mannheim v. 28.01.2011 - 10 C 269/10; AG Bielefeld v. 12.01.2011 - 4 C 316/10; dagegen AG Iserlohn v. 17.03.2011 - 41 C 362/10; AG Düsseldorf v. 14.03.2011 - 39 C 14501/10; AG Bochum v. 07.06.2011 - 44 C 59/11; AG Stuttgart v. 20.04.2007 - 42 C 7512/06) konnte sich die Geschädigtenseite veranlasst sehen, einen externen Anwalt einzuschalten.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht