Rechtsprechung
   AG Bremen, 26.10.2017 - 9 C 476/15   

Volltextveröffentlichungen (4)

  • mietrechtsiegen.de

    Mietmangel - Ansprüche des Mieters auf Beseitigung

  • rabüro.de

    Zur Höhe der Mietminderung bei Kellerfeuchtigkeit

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo, Leitsatz frei)

    Vermieter muss nur Mangel, aber nicht Mangelursache beseitigen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (3)

  • onlineurteile.de (Kurzmitteilung)

    Wasserschaden im Keller - Ist der Keller anschließend wieder "trocken", muss der Vermieter hier nicht grundlegend sanieren

  • rechtstipp24.de (Kurzinformation)

    Vermieter schuldet keine fachgerechte Mangelbeseitigung - Beseitigung von Symptomen genügt

  • dreher-partner.de (Kurzinformation)

    Mangelbeseitigungsanspruch bei Wohnraumiete: Vermieter muss nur Mangelsymptome und nicht Mangelursache beseitigen

Besprechungen u.ä.

  • ibr-online(Abodienst, kostenloses Probeabo) (Entscheidungsbesprechung)

    Vermieter muss nur Mangel, aber nicht Mangelursache beseitigen! (IMR 2018, 58)

Verfahrensgang




Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)  

  • LG Bremen, 05.09.2018 - 1 S 281/17

    Musss Vermieter auch die Mangelursachen beseitigen?

    Die Berufung der Klägerin gegen das Urteil des Amtsgerichts Bremen vom 26.10.2017 zum Aktenzeichen 9 C 476/15 wird zurückgewiesen.
  • LG Berlin, 28.03.2018 - 65 S 245/17

    Vorbehaltlose Mietzahlung im Voraus: Rückforderung möglich!

    Mit Blick auf den weiteren Umstand, dass die Kläger selbst nicht konkret vortragen, dass vergleichbare Erscheinungen in der Vergangenheit aufgetreten sind oder die Beklagte bauliche Veränderungen vorgenommen hätte, die Kläger nunmehr zudem konkrete Hinweise für ein adäquates Heiz- und Lüftungsverhalten von der Beklagten erhalten haben, besteht eine hinreichend realistische Möglichkeit, dass die Mängel nicht erneut auftreten, wenn die Kläger ihr Heiz- und Lüftungsverhalten den Hinweisen und ihren Möglichkeiten entsprechend im Ansatz anpassen (vgl. AG Bremen, Urt. v. 26.10.2017 - 9 C 476/15, juris; Anm. Eisenschmid, jurisPR-MietR 4/2018 Anm. 3, mwN).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht