Rechtsprechung
   AG Düsseldorf, 08.04.2004 - 28 C 8239/01   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2004,22074
AG Düsseldorf, 08.04.2004 - 28 C 8239/01 (https://dejure.org/2004,22074)
AG Düsseldorf, Entscheidung vom 08.04.2004 - 28 C 8239/01 (https://dejure.org/2004,22074)
AG Düsseldorf, Entscheidung vom 08. April 2004 - 28 C 8239/01 (https://dejure.org/2004,22074)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2004,22074) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anspruch auf Rückzahlung des Reisepreises wegen Baulärms am Hotel; Anforderungen an die Aktivlegitimation eines Klägers bei der Geltendmachung von Gewährleistungsansprüchen für einen Mitreisenden

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)

  • LG Köln, 26.10.2009 - 23 O 435/08

    Unwirksame Abtretungsverbote, Reisemangel, Informationspflichtverletzung,

    Eine ähnliche Höhe lässt sich auch für ähnlich gelagerte Fälle in der Rechtsprechungsübersicht des ADAC entnehmen (vgl. ADAC-Tabelle zur Reisepreisminderung in NJW 2005, 2506 mit Verweis auf AG Düsseldorf LSK 1998, 070556; LG Kleve RA 2001, 159; AG Frankfurt a.M. NJW-RR 2000, 787, AG Düsseldorf RRa 2004, 179.).
  • OLG Köln, 08.12.2008 - 16 U 49/08

    Vereinbarung der Kostenpflicht von Änderungswünschen weniger als 30 Tage vor

    Bei Familien- und Gruppenreisen kann das Abtretungsverbot die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen mitreisender Familienangehöriger und Gruppenangehöriger erschweren, so dass es wegen entgegenstehender berechtigter Interessen der Verbraucher unwirksam ist (ebenso LG Hannover, RRa 2003, 117; LG Hannover, RRa 2003, 218; AG Köln RRa 2004, 18; Münch/Komm/Tonner, BGB, 5. Aufl., § 651 a Rz. 82 f dazu tendierend; Führich,Reiserecht, Rz. 635; a.A. AG Hannover, NJW-RR 2002, 701; AG Düsseldorf, RRa 2004, 179 für den vertretenen Mitreisenden; LG Stuttgart, NJW-RR 1993, 1018).
  • LG Frankfurt/Main, 04.03.2010 - 24 S 103/09

    Reiserecht - Abtretungsverbot in den AGB?

    Bei Familien- und Gruppenreisen kann das Abtretungsverbot die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen mitreisender Familienangehöriger und Gruppenangehöriger erschweren, so dass es wegen entgegenstehender berechtigter Interessen der Verbraucher unwirksam ist (ebenso LG Hannover, RRa 2003, 117; LG Hannover, RRa 2003, 218; AG Köln, RRa 2004, 18; Münch/Komm/Tonner, BGB, 5. Aufl., § 651 a Rz. 82 f dazu tendierend; Führich, Reiserecht, Rz. 635; a. A. AG Hannover, NJW-RR 2002, 701; AG Düsseldorf, RRa 2004, 179 für den vertretenen Mitreisenden; LG Stuttgart, NJW-RR 1993, 1018).
  • AG Duisburg, 27.06.2007 - 45 C 394/07

    Anspruch auf Minderung eines Reisepreises wegen Unterbringung in einem anderen

    Dies rechtfertigt eine Minderung des Reisepreises um 10% für den Zeitraum der abweichenden Unterbringung ( vgl. AG Düsseldorf RRa 2004, 179 ).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht