Rechtsprechung
   AG Göttingen, 04.05.2011 - 62 Ds 106/11, 62 Ds 51 Js 9946/10 (106/11)   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2011,9562
AG Göttingen, 04.05.2011 - 62 Ds 106/11, 62 Ds 51 Js 9946/10 (106/11) (https://dejure.org/2011,9562)
AG Göttingen, Entscheidung vom 04.05.2011 - 62 Ds 106/11, 62 Ds 51 Js 9946/10 (106/11) (https://dejure.org/2011,9562)
AG Göttingen, Entscheidung vom 04. Mai 2011 - 62 Ds 106/11, 62 Ds 51 Js 9946/10 (106/11) (https://dejure.org/2011,9562)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,9562) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (3)

Kurzfassungen/Presse (11)

  • ratgeberrecht.eu (Kurzinformation)

    Freiheitsstrafe für "Sim-Lock-Knacker"

  • lto.de (Kurzinformation)

    Verbotener Tarifwechsel: SIM-Lock-Entsperrung bestraft

  • lto.de (Kurzinformation)

    Verbotener Tarifwechsel - AG Göttingen bestraft SIM-Lock-Entsperrung

  • mahnerfolg.de (Kurzmitteilung)

    Freiheitsstrafe für "Sim-Lock-Knacker"

  • online-und-recht.de (Kurzinformation)

    Entsperren der Handy-SIM-Locks strafbar

  • computerbase.de (Pressebericht, 08.05.2011)

    Bewährungsstrafe für SIM-Lock-Knacker

  • dr-bahr.com (Kurzinformation)

    Strafbarkeit durch Entsperrung des SIM-Locks von Mobilfunkgeräten

  • focus.de (Pressemeldung, 04.05.2011)

    Handy-Sperren:Haft auf Bewährung wegen SIM-Lock-Entfernung

  • stern.de (Pressemeldung, 05.05.2011)

    Wer Simlock-Sperren knackt, macht sich strafbar

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Das Entfernen der Simlock-Sperre beim Handy kann strafbar sein!

  • anwalt-suchservice.de (Kurzinformation)

    Strafbarkeit der Simlock-Entfernung

Besprechungen u.ä. (2)

  • computerundrecht.de PDF, S. 30 (Entscheidungsbesprechung)

    Hände weg von der Handysperre? Für die Straffreiheit des Entfernens von SIM-Locks (Dr. Katharina Kusnik; CR 2011, 718)

  • anwalt24.de (Entscheidungsbesprechung)

    Wer eigenmächtig ein Handy entsperrt, macht sich strafbar!

Papierfundstellen

  • NStZ-RR 2012, 12 (Ls.)
  • MMR 2011, 626
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ...

  • OLG Karlsruhe, 29.01.2016 - 2 (6) Ss 318/15

    Gewerbsmäßiger Verrat von Betriebsgeheimnissen: Strafbarkeit der unbefugten

    a) Die Staatsanwaltschaft hatte vor Erhebung der Anklage am 15.04.2013 mit Verfügung vom selben Tag die Strafverfolgung gemäß §§ 154, 154a StPO auf die in der Anklageschrift genannten Taten/Gesetzesverletzungen - gewerbsmäßiger Verrat von Betriebs- und Geschäftsgeheimnissen gem. § 17 Abs. 2 Nr. 2, Abs. 4 Satz 1. S. 2 Nr. 1 UWG in 137 rechtlich selbständigen Handlungen - beschränkt, weshalb es keiner Entscheidung bedurfte, ob vorliegend weitere Straftatbestände in Betracht kamen (vgl. zur Frage einer Strafbarkeit gemäß §§ 303a, 269 Abs. 1 StGB, 108b UrhG und § 143 MarkenG Kusnik, CR 2011, 718 [ablehnend]; vgl. auch die ebenfalls eine Strafbarkeit gemäß §§ 303a, 269 StGB ablehnende Anmerkung von Neubauer in MMR 2011, 626 zu den Urteilen des AG Nürtingen vom 20.09.2010, MMR 2011, 121, und AG Göttingen vom 04.05.2011, MMR 2011, 626, welche beide wegen unbefugten Entsperrens von SIM-Lock-Sperren bei Mobiltelefonen eine Strafbarkeit wegen Fälschung beweiserheblicher Daten in Tateinheit mit Datenveränderung nach §§ 269, 267, 303a, 303c, 52, 53 StGB angenommen haben; weder Urteile noch Besprechungen setzen sich mit einer Strafbarkeit nach § 17 UWG auseinander.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht