Rechtsprechung
   AG Göttingen, 09.09.2009 - 74 IK 34/07   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2009,22906
AG Göttingen, 09.09.2009 - 74 IK 34/07 (https://dejure.org/2009,22906)
AG Göttingen, Entscheidung vom 09.09.2009 - 74 IK 34/07 (https://dejure.org/2009,22906)
AG Göttingen, Entscheidung vom 09. September 2009 - 74 IK 34/07 (https://dejure.org/2009,22906)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2009,22906) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (4)

  • openjur.de

    Insolvenzverfahren: Vorzeitige Erteilung der Restschuldbefreiung in der Wohlverhaltensperiode; unterbliebene Änderung des Verteilungsverzeichnisses trotz Vorlage von Unterlagen des Gläubigers zum Nachweis seiner Forderungen

  • Entscheidungsdatenbank Niedersachsen

    Insolvenzverfahren: Vorzeitige Erteilung der Restschuldbefreiung in der Wohlverhaltensperiode; unterbliebene Änderung des Verteilungsverzeichnisses trotz Vorlage von Unterlagen des Gläubigers zum Nachweis seiner Forderungen

  • zvi-online.de

    InsO §§ 189, 193, 286
    Zur vorzeitigen Erteilung der Restschuldbefreiung in der Wohlverhaltensperiode ohne Befriedigung von Gläubigerforderungen

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei) (Leitsatz)

    Möglichkeit des Erfolgens einer vorzeitigen Erteilung einer Restschuldbefreiung in der Wohlverhaltensperiode ohne Befriedigung der Forderungen der Gläubiger; Notwendigkeit einer Änderung des Verteilungsverzeichnisses i.F.d. Vorlegens von Unterlagen zum Nachweis einer ...

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Vorzeitige Erteilung der Restschuldbefreiung in der Wohlverhaltensperiode

Papierfundstellen

  • NZI 2009, 815
  • NZI 2010, 120 (Ls.)
  • Rpfleger 2010, 105
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • AG Hamburg, 19.04.2016 - 67c IN 232/13

    Notwendigkeit eines gerichtlichen Hinweises gegenüber dem planeinreichenden

    Die am 5.8.2015 beim Verwalter eingegangene Forderung Nr. 105 (EUR 1.236,33) mag unter Berücksichtigung der Entscheidung des AG Göttingen v. 9.9.2009 ( ZInsO 2009, 1974 ), da sie innerhalb der Zwei-Wochen-Frist des § 189 Abs. 1 InsO und da sie unter Berücksichtigung der Veröffentlichungsgeltung gem. § 9 Abs. 1 S.3 InsO noch rechtzeitig war, noch zulässigerweise (zum Prüfungsrecht des Insolvenzgerichtes vgl. Preß in HmbKomm-InsO, 5.Aufl. , § 11 Rn.10) in das Schlussverzeichnis aufgenommen worden sein.
  • LG Krefeld, 09.02.2011 - 7 T 23/11
    Soweit das Amtsgericht Göttingen in seinem von der Gläubigerin zitierten Beschluss vom 09.09.2009 - 74 IK 34/07 (z.B. NZI 2008, 815) eine andere Ansicht vertritt, überzeugt das nicht.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht