Rechtsprechung
   AG Göttingen, 27.05.2008 - 74 IK 282/07   

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de

    Restschuldbefreiung: Evokationsrecht des Richters; vorzeitige Restschuldbefreiung bei offenen Masseverbindlichkeiten

  • Entscheidungsdatenbank Niedersachsen

    Restschuldbefreiung: Evokationsrecht des Richters; vorzeitige Restschuldbefreiung bei offenen Masseverbindlichkeiten

  • zvi-online.de

    InsO §§ 299, 300; RPflG § 18 Abs. 2
    Vorzeitige Erteilung der Restschuldbefreiung auch bei offenen Verfahrens-/Massekosten; Evokationsrecht des Richters nach Eröffnung des Verfahrens

  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    InsO § 299; InsO §§ 296 ff.

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Papierfundstellen

  • Rpfleger 2008, 475



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)  

  • AG Göttingen, 29.04.2015 - 71 IK 99/14

    Insolvenzverfahren: Richterliches Ansichziehen der sofortigen Entscheidung über

    Diese zu den vor dem 01.07.2014 beantragten Verfahren entwickelte Rechtsprechung (AG Göttingen, Beschl. v. 27.05.2008- 74 IK 282/07, ZVI 2008, 358 = Rpfleger 2008, 475) gilt auch für die Neufassung des § 300 Abs. 1 InsO.

    Das erkennende Gericht hat sich dieser Auffassung im Beschluss vom 27 5.2008 (74 IK 282/07, ZVI 2008, 3588 = Rpfleger 2008, 475) angeschlossen.

  • AG Göttingen, 05.05.2017 - 74 IK 97/16

    Insolvenz

    a) Dies entspricht der Rechtsprechung des erkennenden Gerichtes bereits vor der Einfügung des § 300 Abs. 1 S. 2 Nr. 1 InsO durch das Gesetz zur Verkürzung des Restschuldbefreiungsverfahrens und zur Stärkung der Gläubigerrechte (AG Göttingen, Beschl. v. 27.05.2008 - 74 IK 282/07, ZVI 2008, 358 = Rpfleger 2008, 475 ).
  • AG Göttingen, 09.09.2009 - 74 IK 34/07

    Insolvenzverfahren: Vorzeitige Erteilung der Restschuldbefreiung in der

    1.) Die Restschuldbefreiung kann nach der Rechtsprechung des BGH vorzeitig erteilt werden, wenn keine Forderungen angemeldet und die Masseverbindlichkeiten gedeckt sind (BGH ZInsO 2005, 597 mit Anm. Pape = NZI 2005, 399 mit Anmerkung Ahrens = Rpfleger 2005, 471 = ZVI 2005, 322; teilweise abweichend AG Göttingen, Beschl. v. 27.05.2008 - 74 IK 282/07 - ZVI 2008, 358 = Rpfleger 2008, 475, das auf eine Verfahrenskostendeckung verzichtet, ebenso FK-InsO/Ahrens § 291 Rn. 14; Erdmann ZInsO 2007, 873; Henning ZInsO 2007, 1253, 1258; Pape ZInsO 2007, 1289, 1305).
  • LG Frankfurt/Main, 09.03.2018 - 9 T 365/17
    Der Gegenauffassung, wonach dem Schuldner Restschuldbefreiung zu erteilen ist, wenn er zwar nicht die Kosten des Verfahrens berichtigt hat, ihm jedoch Verfahrenskostenstundung (§ 4a InsO) bewilligt wurde (AG Aurich, NZI 2017, 38; AG Göttingen, ZVI 2008, 358; AG Essen VuR 2012, 196; AG Göttingen, ZInsO 2015, 1357 ff; Erdmann, ZInsO 2007, 873, 875; Pape, ZInsO 2007, 1289, 1305; Schmidt/Henning, InsO, 19. Aufl., § 300 nF Rn. 11; ders. ZInsO 2007, 1253, 1258; FK-InsO/Kohte, aaO § 4b Rn. 9; ders VuR 2012, 197), kann auf der Grundlage des eindeutigen Wortlauts des § 300 Abs. 1 Satz 2 Nr. 1 InsO nicht beigetreten werden, wie das Amtsgericht zutreffend ausgeführt hat.
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht