Rechtsprechung
   AG Köln, 11.01.2010 - 268 C 145/08   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2010,11116
AG Köln, 11.01.2010 - 268 C 145/08 (https://dejure.org/2010,11116)
AG Köln, Entscheidung vom 11.01.2010 - 268 C 145/08 (https://dejure.org/2010,11116)
AG Köln, Entscheidung vom 11. Januar 2010 - 268 C 145/08 (https://dejure.org/2010,11116)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2010,11116) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • urteilsdatenbank.bav.de(kostenpflichtig) (Kurzinformation, ggf. mit Volltext)

    Pauschaler Aufschlag für Unfallersatz; Schwacke-Automietpreisspiegel; Fraunhofer-Marktpreisspiegel; Haftungsreduzierung/Versicherung; Rechtsdienstleistungsgesetz/RBerG

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Mittelwert zwischen dem Fraunhofer-Mietpreisspiegel und der Eurotax-Schwacke-Liste als geeignete Schätzgrundlage für die Ermittlung der nach § 249 Abs. 2 S. 2 BGB im Einzelfall ersatzfähigen Mietwagenkosten

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (6)  

  • LG Darmstadt, 10.02.2010 - 21 S 75/09
    Die Anspruchshöhe bestimmt sich nach den folgenden Erwägungen (vgl. LG Rostock, Urt. v. 31. August 2009 - 1 S 76/09 -, juris; LG Bielefeld, Urt. v. 9. Oktober 2009 - 21 S 27/09 -, juris; AG Köln, Urt. v. 11. Januar 2010 - 268 C 145/08 -, juris):.

    Zur Ermittlung des Normaltarifes sind beide Listen in Betracht zu ziehen (LG Rostock, Urt. v. 31. August 2009 - 1 S 76/09 -, juris; LG Bielefeld, Urt. v. 9. Oktober 2009 - 21 S 27/09 -, juris; AG Köln, Urt. v. 11. Januar 2010 - 268 C 145/08 -, juris).

    Dies ist bei der Erstellung des Schwacke-Automietpreisspiegels und des Marktspiegels des Fraunhofer-Instituts geschehen (LG Bielefeld, Urt. v. 9. Oktober 2009 - 21 S 27/09 -, juris Rn. 26 f.; AG Köln, Urt. v. 11. Januar 2010 - 268 C 145/08 -, juris Rn. 12).

  • AG Kassel, 17.02.2011 - 414 C 2182/09

    Schadensersatz bei Kfz-Unfall: Ermittlung der erstattungsfähigen Mietwagenkosten;

    c) Andere Gerichte gehen - ebenfalls unter Hinweis auf § 287 ZPO - einen "Mittelweg", indem sie den ortsüblichen Tarif der Mietwagenkosten anhand des Mittelwertes des Fraunhofer-Mietpreisspiegel einerseits und der Schwacke-Liste andererseits bilden (vgl. etwa LG Bielefeld, Urt. v. 09.10.2009, 21 S 27/09; Saarl. OLG, Urt. v. 22.12.2009, 4 U 294/09; AG Köln, Urt. v. 11.01.2010, 268 C 145/08; AG Essen, Urt. v. 03.11.2009, 12 C 229/09; AG Kassel, Urt. v. 21.04.2010, 40 C 505/09).
  • LG Köln, 12.05.2010 - 13 S 249/09
    Ein solches Vorgehen hält die Kammer in Anlehnung an das OLG Saarbrücken (Urt. v. 22.12.2009 - 4 U 294/09, BeckRS 2010, 02509), das LG Bielefeld (Urt. v. 9.10.2009 - 21 S 27/09, BeckRS 2009, 27097) und das AG Köln (Urt. v. 11.1.2010 - 268 C 145/08, BeckRS 2010, 00756) nach derzeitigem Sachstand für die am besten geeignete Methode zur Schadensschätzung in Fällen wie dem vorliegenden.
  • LG Köln, 12.05.2010 - 13 S 276/09

    Bestimmung des Mietwagen-Normal-Tarifs durch ein Mittel zwischen Schwacke-Liste

    Ein solches Vorgehen hält die Kammer in Anlehnung an das OLG Saarbrücken (Urt. v. 22.12.2009 - 4 U 294/09, BeckRS 2010, 02509), das LG Bielefeld (Urt. v. 9.10.2009 - 21 S 27/09, BeckRS 2009, 27097) und das AG Köln (Urt. v. 11.1.2010 - 268 C 145/08, BeckRS 2010, 00756) nach derzeitigem Sachstand für die am besten geeignete Methode zur Schadensschätzung in Fällen wie dem vorliegenden.
  • LG Köln, 12.05.2010 - 13 S 249/10
    Ein solches Vorgehen hält die Kammer in Anlehnung an das OLG Saarbrücken (Urt. v. 22.12.2009 - 4 U 294/09, BeckRS 2010, 02509), das LG Bielefeld (Urt. v. 9.10.2009 - 21 S 27/09, BeckRS 2009, 27097) und das AG Köln (Urt. v. 11.1.2010 - 268 C 145/08, BeckRS 2010, 00756) nach derzeitigem Sachstand für die am besten geeignete Methode zur Schadensschätzung in Fällen wie dem vorliegenden.
  • LG Krefeld, 31.05.2010 - 3 S 14/10

    Verletzung der Schadensminderungspflicht durch Unterlassen einer Nachfrage nach

    Die Kammer verkennt dabei nicht, dass sie sich zwar einerseits in Übereinstimmung mit zahlreichen Gerichtsentscheidungen befindet, wohingegen es aber auch eine nicht unerhebliche Anzahl von Entscheidungen gibt, die die Werte des X Instituts für vorzugswürdig halten und es inzwischen sogar Gerichte gibt, die die Werte mitteln (so jüngst AG Köln, Urteil vom 11.01.2010, 268 C 145/08 zitiert bei juris.de).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht