Rechtsprechung
   AG Köln, 19.02.2008 - 73 IE 1/08   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2008,17160
AG Köln, 19.02.2008 - 73 IE 1/08 (https://dejure.org/2008,17160)
AG Köln, Entscheidung vom 19.02.2008 - 73 IE 1/08 (https://dejure.org/2008,17160)
AG Köln, Entscheidung vom 19. Februar 2008 - 73 IE 1/08 (https://dejure.org/2008,17160)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2008,17160) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

Besprechungen u.ä.

  • ewir-online.de(Leitsatz frei, Besprechungstext 3,90 €) (Entscheidungsbesprechung)

    EuInsVO Art. 3 Abs. 1, Art. 31
    Zur Widerlegung der COMI-Vermutung bei Verlagerung von Aktivitäten einer Holding in einen anderen Mitgliedstaat vor Insolvenzantragstellung ("PIN")

Sonstiges (2)

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Zusammenfassung von "Forum PINing?" von RiAG Frank Frind, original erschienen in: ZInsO 2008, 363 - 367.

  • wolterskluwer-online.de (Literaturhinweis: Entscheidungsbesprechung)

    Kurznachricht zu "Lässt sich eine Konzerninsolvenz durch Insolvency Planning erreichen?" von Prof. Dr. Peter Mankowski, original erschienen in: NZI 2008, 355 - 356.

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • ZIP 2008, 423
  • NZI 2008, 257
 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • OLG Köln, 28.09.2010 - 18 U 3/10

    Anwendbarkeit der Regeln über die Kapitalerhaltung auf ein in Deutschland

    Dieser führte durch Beschluss vom 15.02.2008 (73 IE 1/08) zur Insolvenzeröffnung und Bestellung des Beklagten zum Insolvenzverwalter; zwischenzeitlich wurde darüber hinaus in Luxemburg ein Sekundärinsolvenzverfahren eröffnet.
  • AG Göttingen, 27.11.2009 - 74 IN 271/09

    Insolenzverfahren: Örtliche Zuständigkeit des Insolvenzgerichts

    15 Der EuGH hat zwar entschieden, dass bei Sitzverlegung nach Antragstellung, aber vor Entscheidung über die Eröffnung des Verfahrens die Zuständigkeit der deutschen Gerichtsbarkeit nicht entfällt (EuGH ZInsO 2006, 86 = EWiR 2006, 141; ebenso BGH ZInsO 2006, 321; AG Köln ZInsO 2008, 388, 389).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht