Rechtsprechung
   AG Köln, 20.08.2015 - 73 IK 373/15   

Volltextveröffentlichungen (4)

  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)

    Bescheinigung über den außergerichtlichen Einigungsversuch - ; Anerkennung als geeignete Stelle - Vertretung bei außergerichtlicher Beratung

  • zvi-online.de

    InsO § 305 Abs. 1; AGInsO-NRW § 2
    Berechtigung des Insolvenzgerichts zur Überprüfung der Bescheinigung gem. § 305 Abs. 1 Nr. 1 InsO

  • Jurion(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Versuch der außergerichtlichen Einigung auf Planbasis als Zulässigkeitsvoraussetzung für das Verbraucherinsolvenzverfahren; Persönliche Beratung und eingehende Prüfung der Einkommens- und Vermögensverhältnisse des Schuldners durch eine geeignete Person oder Stelle; Prüfung der Durchführung des außergerichtlichen Einigungsversuches und die Richtigkeit der Angaben auf der Bescheinigung durch das Insolvenzgericht

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse

  • Jurion (Kurzinformation)

    Ausreichender Versuch einer außergerichtlichen Einigung vor Einleitung eines Insolvenzverfahrens

Besprechungen u.ä. (2)

  • Jurion (Entscheidungsbesprechung)

    Ausreichender Versuch einer außergerichtlichen Einigung vor Einleitung eines Insolvenzverfahrens

  • Jurion (Entscheidungsbesprechung)

    Ausreichender Versuch einer außergerichtlichen Einigung vor Einleitung eines Insolvenzverfahrens

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • NZI 2015, 863



Kontextvorschau:





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (4)  

  • LG Aachen, 14.09.2016 - 6 T 81/16

    Eröffnungsantrag; Bescheinigung; persönliche Beratung

    Dies zu überprüfen, steht aber nicht in ihrer Kompetenz, sondern gemäß § 3 AG InsO NRW in der ausschließlichen Zuständigkeit der Bezirksregierung Düsseldorf (vgl. AG Köln, Beschluss v. 20.08.2015, 73 IK 373/15, zitiert nach juris).
  • AG Aachen, 27.07.2016 - 92 IK 184/16

    Persönliche Beratung, Bescheinigung, Verbraucherinsolvenzverfahren

    Das erkennende Gericht teilt die Rechtsauffassung des Amtsgerichts Köln, 73 IK 373/15, nicht, soweit dort die Auffassung vertreten wird, dass es zulässig sei, wenn die eigentliche Beratung von einem weisungsgebundenen Mitarbeiter des bescheinigenden Rechtsanwalts unterstützt und im Wesentlichen durchgeführt werde, solange der Anwalt die Arbeit seiner Mitarbeiter überwache und die abschließende Verantwortung bei ihm verbleibe.
  • AG Göttingen, 20.04.2016 - 74 IK 74/16

    Persönlicher Kontakt des § 305-Bescheinigers mit dem Schuldner erforderlich

    - Beratung durch Dritte ungenügend (AG Düsseldorf Beschl. v. 3.2.2015 - 513 IK 233/14, ZVI 2015, 171 = VIA 2015, 71 mit zust. Anm. Siebert sowie Beschl. v. 9.4.2015 - 513 IK 232/14, ZInsO 2015, 1753 = VIA 2015, 87 = ZVI 2015, 421: LG Köln, Beschl. v. 24.11.2015 - 13 T 96/15, NZI 2016, 171 mit Anm. Schmerbach = ZInsO 2016, 289 mit Anm. Frind ZInsO 2016, 307 - Beschwerdeentscheidung zu AG Köln, Beschl. v. 20.8.2015 NZI 2015, 863 mit Anm. Schmerbach = ZinsO 2015, 1932 = ZVI 2015, 371).
  • LG Münster, 15.08.2016 - 5 T 430/16

    Rechtmäßigkeit der Abweisung eines Antrages auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens

    Dies schließt die Delegation auf Dritte aus (LG Köln, Beschluss vom 24.11.2015, 13 T 96/15 vorausgehend AG Köln, Beschluss vom 20.08.2015, 73 IK 373/15).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?

Ablegen in

Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen

 


Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht