Rechtsprechung
   AG Karlsruhe, 06.09.2005 - 5 C 212/05   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2005,28973
AG Karlsruhe, 06.09.2005 - 5 C 212/05 (https://dejure.org/2005,28973)
AG Karlsruhe, Entscheidung vom 06.09.2005 - 5 C 212/05 (https://dejure.org/2005,28973)
AG Karlsruhe, Entscheidung vom 06. September 2005 - 5 C 212/05 (https://dejure.org/2005,28973)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2005,28973) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de

    Wohnraummiete: Umfang des Bereicherungsanspruchs des Mieters wegen durchgeführter Arbeiten aufgrund unwirksamer Schönheitsreparaturklausel

  • Justiz Baden-Württemberg

    Wohnraummiete: Umfang des Bereicherungsanspruchs des Mieters wegen durchgeführter Arbeiten aufgrund unwirksamer Schönheitsreparaturklausel

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Anforderung an den Fremdgeschäftsführungswillen bei Geschäftsführung ohne Auftrag im Zusammenhang mit der Verpflichtung aus vertraglicher Vereinbarung bei der Durchführung von Schönheitsreparaturen; Ertragswert als Vermögensvorteil i.S.d. § 818 BGB in Bezug auf die ...

  • ra.de
  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (2)

  • BGH, 27.05.2009 - VIII ZR 302/07

    Kostenerstattungsanspruch des Mieters bei unwirksamer Endrenovierungsklausel

    Dieser ist entgegen einer verbreitet vertretenen Auffassung (z.B. LG Berlin, GE 2007, 517, 518 f.; AG Karlsruhe, DWW 2005, 374, 375; Hannemann, Festschrift für Blank, 2006, S. 189, 203; Lehmann-Richter, a.a.O., S. 751; Both, a.a.O., S. 6; Paschke, a.a.O., S. 651; Blank, a.a.O., S. 198; Börstinghaus, a.a.O., S. 677; Kinne, a.a.O., S. 360) allerdings nicht darauf gerichtet, eine durch die Renovierungsmaßnahmen eingetretene Wertsteigerung der Mieträume in Form von Vorteilen auszugleichen, die der Vermieter aus einem erhöhten objektiven Ertragswert der Mietsache tatsächlich erzielen kann oder hätte erzielen können.
  • LG Karlsruhe, 28.04.2006 - 9 S 479/05

    Wohnraummiete: Aufwendungsersatzanspruch des Mieters bei Durchführung der

    Auf die Berufung der Klägerin wird das Urteil des Amtsgerichts Karlsruhe vom 06.09.2005 - Aktenzeichen: 5 C 212/05 - unter Aufhebung der Kostenentscheidung wie folgt abgeändert:.

    Das Urteil des Amtsgerichts Karlsruhe vom 06.09.2005, Aktenzeichen: 5 C 212/05, wird aufgehoben.

Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht