Rechtsprechung
   AG Krefeld, 24.06.2016 - 2 C 1/16   

Zitiervorschläge
https://dejure.org/2016,58949
AG Krefeld, 24.06.2016 - 2 C 1/16 (https://dejure.org/2016,58949)
AG Krefeld, Entscheidung vom 24.06.2016 - 2 C 1/16 (https://dejure.org/2016,58949)
AG Krefeld, Entscheidung vom 24. Juni 2016 - 2 C 1/16 (https://dejure.org/2016,58949)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2016,58949) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (5)

  • openjur.de
  • NRWE (Rechtsprechungsdatenbank NRW)
  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)
  • Wolters Kluwer

    Anspruch eines Angehörigen auf Auskunftserteilung über den Verbleib der Urne des verstorbenen Vaters gegenüber der totenfürsorgeberechtigten Witwe; Voraussetzungen eines Anspruchs auf Zahlung von Schmerzensgeld für die Entfernung der Urne aus dem Familiengrab des ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (2)

  • Wolters Kluwer (Kurzinformation)

    Anspruch eines Angehörigen auf Auskunftserteilung über den Verbleib einer Urne

  • haerlein.de (Kurzinformation)

    Beisetzung eines Verstorbenen - Wer bestimmt wie und wo?

Verfahrensgang

 
Sortierung



Kontextvorschau





Hinweis: Klicken Sie auf das Sprechblasensymbol, um eine Kontextvorschau im Fließtext zu sehen. Um alle zu sehen, genügt ein Doppelklick.

Wird zitiert von ... (3)

  • LG Krefeld, 24.02.2017 - 1 S 68/16

    Schmerzensgeldbegehren wegen Verletzung des Totenfürsorgerechts; Voraussetzungen

    Die Berufung der Klägerin gegen das Urteil des Amtsgerichts Krefeld vom 24.06.2016 (2 C 1/16) wird zurückgewiesen.
  • VGH Hessen, 19.12.2018 - 1 B 1165/18

    Schriftliche Beurteilungsbeiträge

    Bereits der Antragsgegner hat zutreffend darauf hingewiesen, dass die vom Antragsteller in Bezug genommene Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts (Urt. v. 02.03.2017 - 2 C 1/16 - juris) eine Beurteilung zum Gegenstand hatte, die keine textlichen Ergänzungen enthielt (Rn. 1 a. E.), so dass die Entscheidung auf den hiesigen Fall nicht übertragbar ist.
  • AG Zeitz, 19.12.2019 - 4 C 289/19

    Bestätigung einer einstweiligen Verfügung zum Auskunftsanspruch betr. Bestattung

    Nach ständiger Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs gebieten es Treu und Glauben, dem Anspruchsberechtigten einen Auskunftsanspruch zuzubilligen, wenn die zwischen den Parteien bestehenden Rechtsbeziehungen es mit sich bringen, dass der Anspruchsberechtigte, der zur Durchsetzung seiner Rechte auf die Auskunft angewiesen ist, in entschuldbarer Weise über das Bestehen oder den Umfang seines Rechts im Ungewissen und der Verpflichtete in der Lage ist, unschwer die zur Beseitigung dieser Ungewissheit erforderlichen Auskünfte zu erteilen und ihm dies zumutbar ist (vgl. AG Krefeld, Urteil vom 24. Juni 2016 - 2 C 1/16 -, juris).
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht