Rechtsprechung
   AG München, 23.11.2011 - 142 C 2564/11   

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion zu nutzen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? In weniger als einer Minute ist es eingerichtet und Sie können sofort diese und weitere kostenlose Zusatzfunktionen nutzen.

| | Was ist die Merkfunktion?
Ablegen in
Benachrichtigen, wenn:




 
Alle auswählen
 

Zitiervorschläge

https://dejure.org/2011,549
AG München, 23.11.2011 - 142 C 2564/11 (https://dejure.org/2011,549)
AG München, Entscheidung vom 23.11.2011 - 142 C 2564/11 (https://dejure.org/2011,549)
AG München, Entscheidung vom 23. November 2011 - 142 C 2564/11 (https://dejure.org/2011,549)
Tipp: Um den Kurzlink (hier: https://dejure.org/2011,549) schnell in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie die Tastenkombination Alt + R verwenden - auch ohne diesen Bereich zu öffnen.

Volltextveröffentlichungen (10)

  • damm-legal.de (Kurzinformation und Volltext)

    Filesharing - Verurteilung zum Schadensersatz auch dann, wenn der Anschlussinhaber gar keinen Computer besitzt

  • openjur.de

    §§ 670, 683 Satz 1, 677 BGB; §§ 97a Abs. 1 Satz 2, 19a, 97 Abs. 1 UrhG

  • JurPC

    Zur Widerlegung der tatsächlichen Vermutung der Verantwortlichkeit des Anschlussinhabers

  • Wolters Kluwer(Abodienst, Leitsatz/Tenor frei)

    Beim Anbieten eines vollständigen Kinofilms oder Computerspiels im Internet i.R. einer Tauschbörse ist von einer erheblichen Urheberrechtsverletzung auszugehen; Erhebliche Urheberrechtsverletzung beim Anbieten eines vollständigen Kinofilms oder Computerspiels im Internet ...

  • RA Kotz (Volltext/Leitsatz)

    Urheberrechtsverletzung - Täterschaft des Anschlussinhabers

  • kanzlei.biz

    Anschlussinhaber haften ohne WLAN Erst-Recht!

  • info-it-recht.de

    Zur Widerlegung der Vermutung der Täterschaft des Anschlussinhabers (hier: Rentnerin; kein PC; kein Internetanschluss = trotzdem Verurteilung)

  • wbs-law.de PDF
  • rechtsportal.de(Abodienst, kostenloses Probeabo)

    Beim Anbieten eines vollständigen Kinofilms oder Computerspiels im Internet i.R. einer Tauschbörse ist von einer erheblichen Urheberrechtsverletzung auszugehen; Erhebliche Urheberrechtsverletzung beim Anbieten eines vollständigen Kinofilms oder Computerspiels im Internet ...

  • juris(Abodienst) (Volltext/Leitsatz)

Kurzfassungen/Presse (13)

  • kanzlei-lachenmann.de (Kurzinformation und -anmerkung)

    Zur Widerlegung der tatsächlichen Vermutung der Verantwortlichkeit des Anschlussinhabers bei WLANs

  • ratgeberrecht.eu (Kurzinformation)

    Kein Computer, kein WLAN - Aber Kosten

  • ratgeberrecht.eu (Kurzinformation)

    Filesharing-Störerhaftung auch ohne WLAN-Router möglich: 2 unterschiedliche Entscheidungen

  • rechtsindex.de (Kurzinformation)

    Abmahnung: Filesharing ohne Computer und ohne W-LAN?

  • online-und-recht.de (Kurzinformation)

    Haftung für P2P-Urheberrechtsverstoß auch bei Nichtbesitz von PC

  • kpw-law.de (Kurzinformation)

    Filesharing Verurteilung einer Rentnerin ohne Computer?

  • e-recht24.de (Kurzinformation)

    Filesharing: Muss Rentnerin ohne PC und WLAN Abmahnkosten zahlen?

  • anwalt24.de (Kurzinformation)

    Kein Computer, kein WLAN - Rentnerin muss Abmahnkosten wegen Filesharing tragen

  • ra-herrle.de (Kurzinformation)

    Tatsächliche Vermutung für die Haftung von Anschlussinhabern auch ohne W-LAN-Anschluss

  • anwalt.de (Kurzinformation)

    Kein Computer, kein WLAN - Trotzdem muss Rentnerin Abmahnkosten wegen Filesharing tragen

  • juraforum.de (Kurzinformation)

    Rentnerin soll für illegalen Download haften

  • kostenlose-urteile.de (Kurzmitteilung)

    Filesharing: Haftung einer Anschlussinhaberin wegen Urheberrechtsverletzung trotz fehlenden Computers und WLAN-Anschlusses - Besitz des Internetanschlusses begründete Haftung

  • 123recht.net (Kurzinformation)

    Kein Computer und kein W-LAN aber trotzdem Abmahnkosten // Rentnerin wurde zur Zahlung von Abmahnkosten plus Schadensersatz verurteilt

Besprechungen u.ä. (6)

  • internet-law.de (Kurzanmerkung)

    Filesharing: Haftung des Anschlussinhabers

  • wbs-law.de (Entscheidungsbesprechung)

    Kein Computer, kein WLAN - Trotzdem muss Rentnerin Abmahnkosten wegen Filesharing tragen

  • kanzlei-lachenmann.de (Kurzinformation und -anmerkung)

    Zur Widerlegung der tatsächlichen Vermutung der Verantwortlichkeit des Anschlussinhabers bei WLANs

  • heise.de (Pressekommentar, 16.03.2012)

    Im Zweifel gegen den Angeklagten

  • Telepolis (Entscheidungsanmerkung)

    Filesharing ohne Computer? Haftung für Internetanschluss

  • dr-bahr.com (Kurzanmerkung)

    Das angebliche Skandal-Urteil des AG München in P2P-Fällen, das keines ist

Verfahrensgang

Papierfundstellen

  • MMR 2012, 200
Haben Sie eine Ergänzung? Oder haben Sie einen Fehler gefunden? Schreiben Sie uns.
Neu: Die Merklistenfunktion erreichen Sie nun über das Lesezeichen oben.
Sie können auswählen (Maus oder Pfeiltasten):
(Liste aufgrund Ihrer bisherigen Eingabe)
Komplette Übersicht